Natürlich selbstgemacht oder aus der Tube: Glanz-Booster für die Haare

am 08.04.2013 um 10:27 Uhr

Ja, wir wollen die schöne, glänzende und kraftvolle Mähne à la Olivia Palermo oder Jennifer Lopez. Was wir alles dafür tun würden? Wir würden uns ernsthaft in die Küche stellen (!), um Wunderkuren selbst zu erschaffen, wir würden unserem Liebsten das Bier klauen, um es uns über den Kopf zu gießen, und uns den Honig vom Brot nehmen lassen – doch das ist erst der Anfang. Wir haben für Sie die effektivsten Glanzbooster für Ihre Haare zusammengestellt – preisgünstig selbstgemacht oder eben selbst gekauft – aber in jedem Fall ganz schön „glossy“.

Glänzendes und gesundes Haar ist ein Attraktivitäts-Garant und beeinflusst das ganze Erscheinungsbild. Sowohl der Gang in die Drogerie als auch ein Abstecher zum Kühlschrank können hier wahre Wunder bewirken. Aber lesen Sie selbst!

SHAMPOO

Das Gelbe vom Ei

Upgrade! Um ihr Haarshampoo zu tunen, lohnt es sich, die für eine Haarwäsche benötigte Menge Shampoo mit einem Eigelb in einer Tasse zu mischen. Waschen Sie sich wie gewohnt die Haare – Sie werden mit sichtbar gepflegtem Haar und einem schönen Glanz belohnt.

Konkurrenz aus der Tube

Für weniger Experimentierfreudige bietet sich für die Pflege von strapaziertem und trockenem Haar beispielsweise das Rosenmilch Shampoo von Laverna an (250 ml, ca. 7,50 Euro). Was ist drin? Pflanzenmilch aus Lecithin und Rosenblütenextrakt, sowie das kostbare Öl der Macadamianuss machen das Haar geschmeidig und sorgen für ein vollkommenes Pflegeprogramm. Die innovative Rosenmilch in Verbindung mit Avocado-Öl repariert und glättet die Haarstruktur sichtbar.

SPÜLUNG

Ein Bier, bitte!

Diesmal keine Männersache. Besonders bei sprödem, dünnem und trockenem Haar empfiehlt es sich tatsächlich, zur Flasche zu greifen. Gießen Sie sich großzügig eine halbe Flasche Bier über Ihre Mähne und massieren Sie es sanft und gründlich in die Kopfhaut ein. Die Bier-Spülung sollte ca. 15 Minuten einwirken und im Anschluss sorgfältig herausgewaschen werden. Die Flasche ist (hoffentlich) noch halb voll? Genau richtig, denn die zweite Hälfte wird im Anschluss erneut über den Haaren verteilt und diesmal nicht ausgespült. Lassen Sie das kühle Blonde über Nacht einwirken. Nach dem Aufstehen empfiehlt es sich allerdings, schnell zu einem duftenden, milden Shampoo zu greifen – der Geruch des Bieres erinnert schon gewaltig an eine durchzechte Nacht und könnte zu Missverständnissen im Büro führen.

Tea-Time

Für eine große Portion Glanz können Sie Ihre Haare im Anschluss an die reguläre Haarwäsche auch mit Tee durchspülen. Kamillen-Tee zaubert schöne Lichtreflexe für blondes Haar, währenddessen schwarzer Tee besonders Brünetten sichtbar mehr Glanz verleiht. Bei tendenziell fettigem Haar sollten Sie zu Pfefferminz-Tee greifen.  Verwenden Sie drei Teebeutel auf einen Liter Wasser. Übergießen Sie die Beutel mit kochendem Wasser, gut ziehen lassen und warten, bis der Tee komplett abgekühlt ist. Lassen Sie den Lieblingstee Ihrer Haare langsam über das gesamte Haar laufen. Nicht ausspülen.

Milchmädchen

Für besonders weiches und geschmeidiges Haar einfach handelsübliche, frische Vollmilch in das feuchte (nicht nasse!) Haar einmassieren, ca. 15 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser ausspülen.

GPB – die käufliche Glanzformel

Wer Tee, Bier und Milch lieber auf anderen Wegen genießt, der ist mit der Glanzpflege-Haarspülung von Aubrey Organics bestens bedient (325 ml, ca. 15 Euro). Die ausgleichende Glyko-Protein-Balancing- (GPB) Formel spendet Feuchtigkeit, kräftigt das Haar von innen und regeneriert strapaziertes Haar bis in die Spitzen. Eine winzige Menge der konzentrierten Spülung genügt: Sorgfältig in das Haar einarbeiten und besonders viel Aufmerksamkeit den Spitzen schenken, zwei Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen. Unser Fazit: Herzlich Willkommen im Zeitalter der neuen Widerstandskraft, der Kämmbarkeit, des Glanzes und des Volumens.

AB IN DIE KUR

Bananen-Republik

Diese natürliche Variante lässt Ihre Haare glänzen und repariert sogar starke Schäden: Schnappen Sie sich eine reife Banane und zerdrücken Sie diese zusammen mit ein paar Tropfen Mandel- oder Olivenöl. Alternativ können Sie auch Honig verwenden. Massieren Sie diese Mischung in Ihre Haarlängen ein und lassen die Maske insgesamt 20 Minuten einwirken. Anschließend die Haare mit einem milden Shampoo waschen.

Geschmeidiger Übernachtungsgast

Trocken, spröde und glanzlos? Besonders Hitze-Styling kann die Haarstruktur stark schädigen. Für einen Sofort-Effekt empfiehlt es sich, sich an der Olivenöl-Flasche im Auftrag der Schönheit zu erlaben: Eine großzügige Menge gründlich in die Haarlängen und -spitzen einmassieren. Bei besonders trockenem Haar über Nacht einwirken lassen und morgens zweimal die Haare waschen, um alle Ölreste zu entfernen. Als leichtere Kur können Sie das Öl auch nach 30 Minuten Einwirkzeit ausspülen. In jedem Fall sollte das Öl nicht auf den Haar-Ansatz aufgetragen werden, denn fettige und platte Haare sind keine Alternative zu trockenem und sprödem Haar.

Direkt vom Doc

Intensiv-Pflege vom Feinsten: Die Dr. Hauschka-Neem Ölkur (100 ml, ca. 16 Euro) aus wertvollen Pflanzenölen und der heilsamen Kraft der Neem-Blätter sowie Kamillenblüten verspricht sichtbare Ergebnisse für sprödes, gesplisstes Haar und sensible Kopfhaut. Hochwertiges Rosmarin- und Weizenkeimöl unterstützen die Durchblutung der Kopfhaut und pflegen tiefenwirksam strapaziertes, coloriertes und beanspruchtes Haar. Einfach die Haare leicht befeuchten und die Kur mit den Fingerspitzen in die Kopfhaut einmassieren – bei Spliss auch in die Spitzen einarbeiten. Im Anschluss unter einem Handtuch 20 Minuten einziehen lassen und gründlich ausspülen.

Zuckersüße Spitzensache

Der letzte Friseur-Besuch ist gerade einmal zwei Wochen her und schon spalten sich die Haarspitzen erneut. Die Zeit, sich darüber zu ärgern, sollte effektiver genutzt werden: Mischen Sie einen guten Teelöffel Honig mit einem Ei und zwei Esslöffeln Olivenöl. Sanft in die Spitzen einmassieren und 15 Minuten unter einem Handtuch einwirken lassen – die Wärme intensiviert den Effekt. Ausspülen und fertig.

Nur für Schmusekatzen

Ein echtes Beauty-Elixier: Das Mythic Oil von L’Oréal – eine Mischung aus wertvollem Avocado- und Traubenkern-Öl (100 ml, ca. 15 Euro). Bis heute werden diese natürlichen Öle im alten Ägypten und in der orientalischen Tradition für Schönheitsrituale zur bestmöglichen Pflege von Haut und Haar genutzt. Vorteile: Das Öl ist für alle Haar-Typen geeignet und kann sowohl als Föhn- oder Finish-Produkt verwendet werden. Die umhüllende Struktur bietet Schutz, versorgt das Haar mit Nährstoffen, spendet Glanz und macht aus dem Begriff „Frizz“ ein Fremdwort. Durch die hohe Konzentration reicht eine sehr kleine Menge täglich aus. Definitiv ein euphorischer Produkttipp unserer Redaktion!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel