Food-Trend

Der schlechten Laune zu trotz: Diese Lebensmittel machen glücklich

am 03.11.2014 um 16:24 Uhr

Spätestens dann, wenn alltägliche Dinge wie schlechtes Wetter oder ein stressiger Job anfangen, an den Nerven zu zehren, wird es Zeit, der schlechten Laune entgegenzuwirken. Und weil nicht nur Liebe, sondern auch gute Laune durch den Magen geht, verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow, welche Lebensmittel Sie dank wohltuender Inhaltsstoffe gleich viel glücklicher machen.

Bei schlechter Laune greifen Sie am liebsten in die Süßigkeiten-Schale? Dann sollten Sie jetzt besonders aufpassen, denn es gibt viel gesündere Alternativen, die ebenso glücklich, aber kein schlechtes Gewissen auf der Waage machen. Grund dafür sind bestimmte Stoffe in der Nahrung, die dabei helfen, die Stimmung zu heben.

Glücksgefühle mit Tryptophan

Sie haben vom Eiweißbaustein Tryptophan noch nie etwas gehört? Dabei ist er essenziell dafür, dass das Gehirn ein spezielles Hormon bilden kann, nämlich Serotonin. Dieses bekannte Glückshormon kann man nicht essen, weil es nur vom Körper selbst produziert werden kann. Tryptophan wiederum kann ins Gehirn geschleust werden und stimuliert dieses dabei zur Produktion von Serotonin. Der wichtige Baustein ist unter anderem in Lebensmitteln wie Feigen, Cashewnüssen und Bitterschokolade enthalten. Ja, Schokolade macht wirklich glücklich! Allerdings sollten Sie auf einen hohen Kakaogehalt und die altbewährte Regel „In Maßen, nicht in Massen“ vertrauen. Dann kann Ihnen auch ein bisschen Schokolade den Tag versüßen.

Wachmacher Tyrosin

Noch ein Eiweißbaustein mit Gute-Laune-Effekt: Tyrosin macht nicht nur wacher und fitter, sondern sorgt auch schnell für bessere Laune. Für den gesunden Energy-Booster greifen Sie zu Lebensmitteln wie Parmesankäse, Linsen oder Camembert. Diese machen dann, dank wertvoller Ballaststoffe und Fette, auch gleich noch richtig satt – denn wer ist schon bei knurrendem Magen gut drauf?

Ausgeglichen mit Selen

Der typische Herbstblues kann sich auch durch sprunghafte Stimmungsschwankungen bemerkbar machen. Mal möchte man in Gummistiefeln durch den Regen spazieren, mal möchte man sich einfach nur unter der Bettdecke verkriechen. Wer dieses Hin und Her kennt, der sollte auf Nahrung mit dem Inhaltsstoff Selen setzen. Das Spurenelement wirkt ausgleichend und gleichzeitig stimmungshebend. Das passende Essen wäre hierfür Reis, Meeresfrüchte oder Vollkorn-Produkte. Warum sich nicht also zum Mittagessen mal eine leckere Vollkorn-Pasta „Frutti di Mare“ gönnen?

Hilfsmittel Omega-3-Fettsäuren

Für gute Laune ist außerdem eine Portion an gesunden Omega-3-Fettsäuren dienlich. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind wichtig für den Hirnstoffwechsel und helfen somit auch dabei, dass vermehrt Tryptophan ins Gehirn gelangen kann. Ein indirekter, aber effektiver Glücksbote also. Gute Quellen für Omega-3-Fettsäuren sind unter anderem Lachs, Leinsamen und Walnüsse.

Starke Nerven mit Vitamin-B-Komplexen

Vitamin B in all seiner Vielfalt, ob B1, B6 oder B12, ist ebenfalls gut für die Nerven und kann zu einer positiven Stimmung beitragen. Die Vitamine können langanhaltend im Körper gespeichert werden, füllen Sie Ihre Vitamin-B-Depots also einfach ab und zu mit gesunder Nahrung auf. Dazu eignen sich besonders Spinat, Brokkoli und rote Bete.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow gesunde Lebensmittel, mit denen Sie sich glücklich essen können .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel