Fashion-Trend

Der Herbst wird düster: Der Gothic-Trend sorgt für mystische Fashion-Momente

am 03.09.2015 um 18:06 Uhr

Designer auf der ganzen Welt suchen für ihre Kollektionen ja gerne mal Inspiration bei subkulturellen Gruppen. So gab es zum Beispiel schon lässige Streetwear zu sehen, die Elemente von Skater-Looks aufgreift, aber auch rockige Outfits, die sich an der Punk-Mode orientieren und Mainstream-tauglich getrimmt wurden. Für den Herbst 2015 widmen sich viele Labels nun einer ganz anderen Richtung und zaubern damit, passend zur Jahreszeit, einen Hauch von Mystik und dunkler Romanik in unsere Garderobe: Gothic-Fashion ist jetzt nämlich angesagt. Wir verraten Ihnen hier und in der Bildergalerie , was den Trend ausmacht und wie Sie mit passenden Pieces düstere Akzente in Ihre Looks bringen können.

Modisch sehen wir für den Herbst Schwarz – ganz positiv gemeint natürlich. Was einst als Grufti-Mode abgetan wurde, wird jetzt nämlich als Gothic-Trend von Designern gefeiert und damit ein wichtiger Bestandteil unserer Herbst-Outfits.

Entwicklung und Merkmale von Gothic-Fashion

Die Gothic-Kultur entstand in den achtziger Jahren aus der Punk- und New-Wave-Bewegung. Sowohl durch die sogenannte „Schauerliteratur“ als auch durch die Gothic-Rockmusik von Bands wie The Cure wurde das Erscheinungsbild dieser Gruppierung geprägt. Diesen typischen Gothic-Look haben Sie sicherlich schon einmal gesehen: Neben einem auffälligen, dunklen Make-up und extremen Frisuren mit Undercuts oder bunter Färbung sind es die düsteren Kleidungsstücke, die aus dem Look der Gothic-Anhänger hervorstechen.

Doch wer jetzt nur an einfache, schwarze Kluften denkt, der täuscht sich: Was bei den Farben vielleicht an Kreativität eingespart wird – Schwarz, Grau und Bordeauxrot sind hier die bestimmenden Nuancen – kommt dafür in Sachen Materialien und Schnitten besonders facettenreich zum Vorschein. So sind zum Beispiel feminine Stoffe wie Samt, Spitze, Chiffon, Tüll, Seide und Organza, aber auch Lack und Leder typisch für den Gothic-Style. Die Kleidung selbst erinnert an eine Mischung aus Rocker-Look und viktorianischen Tendenzen. So sind lässige Leder-Pieces und derbe Boots mit Plateau-Sohlen und Nietenverzierungen ebenso angesagt wie gerüschte Spitzenkleider, Corsagen-Tops, spitze Pumps oder feminine, schmale Stiefel. XL-Accessoires mit Totenköpfen, aber auch religiöse Symbole runden den Gothic-Style ab.

Gothic-Looks auf dem Laufsteg

Diese ausgefallene Optik begeistert und inspiriert jetzt so einige Labels dazu, Kreationen von eigenen Varianten des Gothic-Looks auf den Runway zu schicken. So zeigte zum Beispiel Marc Jacobs für diese Saison Outfits mit bodenlangen Mänteln in Grau und Schwarz, sowie Maxiröcke aus Seide oder Tüll. Dazu trugen die Models unter anderem Overknee-Stiefel aus Lack.

Auch Alexander Wang präsentierte für den Herbst eine ausgesprochen düstere Kollektion, mit der er Elemente der Gothic-Mode aufgriff. Bei ihm waren es vor allem der großflächige Einsatz von Leder, Samt und transparenten Stoffen sowie die schweren Schnürboots mit XL-Plateau, die einen düsteren Charme versprühten. Das Label Givenchy schließt sich ebenfalls dem Gothic-Trend an und zeigte bodenlange, schwarze Roben mit transparenten Einsätzen sowie XL-Ketten als Accessoires.

So funktioniert der Gothic-Style im Alltag

Natürlich müssen Sie sich jetzt nicht im schwarzen Allover-Look zeigen, wenn Sie den Gothic-Trend mitmachen wollen. Setzen Sie lieber gezielt Akzente mit einzelnen Pieces im Gothic-Look, die Sie mit Ihrer normalen Garderobe kombinieren können. Ein paar aufregende Plateau-Stiefeletten und ein bodenlanger, schwarzer Mantel zur Jeans im Alltag können schon so einiges hermachen. Am Abend kombinieren Sie zum Beispiel ein schwarzes Spitzenkleid oder einen bordeauxroten Samtrock zum lockeren Blazer und einer Clutch mit Totenkopf-Details.

Mit Basic-Pieces in hellen oder bunten Farben verpassen Sie dem Gothic-Look eine aufgelockerte Optik. Sie können natürlich auch das reduzierte Farbspiel mitmachen und dunkle, gedeckte Nuancen dazu tragen. Solange die einzelnen Kleidungsstücke Ihres Looks nicht zu extravagant im Design sind, wirkt dieses trotzdem noch geerdet und sieht nicht zu verkleidet aus.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie nun die schönsten Gothic-Looks vom Laufsteg sowie die It-Pieces, mit denen Sie Ihren Herbst-Looks eine düstere Note verpassen können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel