Der Grace-Kelly-Look: So einfach und modern interpretiert

am 31.05.2013 um 15:47 Uhr

Grace Kelly, Schauspiel-Legende, Hollywood-Diva, klassische Schönheit. Später Gracia Patricia, Fürstin von Monaco, dreifache Mutter und Stilikone. Sie prägte die Film- und Modelandschaft wie keine andere und ist bis heute Fashion-Vorbild für viele junge Royals und Red-Carpet-Beauties. Wer sich von ihr inspirieren lässt, was ihren eleganten Stil ausmachte und wie auch Sie diesen modern interpretieren können, erfahren Sie hier.

In den 50er Jahren spielte sie sich mit Rollen wie der Margot Mary Wendice in Alfred Hitchcocks „Bei Anruf Mord“ oder der Georgie Elgin in „Ein Mädchen vom Lande“, für die sie einen Oscar bekam, in die Herzen von Millionen von Menschen. Mit ihrer beeindruckenden Schönheit und Eleganz verzauberte Grace Kelly nicht nur Fürst Rainier von Monaco, sondern war und ist bis heute Stil- und Beauty-Vorbild für die prominenten Damen im Rampenlicht.

Royales Fashion-Vorbild

Vor allem die jungen Royals, wie zum Beispiel Herzogin Kate, Königin Maxima der Niederlande oder auch Gracia Patricias Nachfolgerin Prinzessin Charlène von Monaco nehmen die 1982 verstorbene Fürstin gern als modischen Leitfaden, da sie es verstand, die Hofetikette modern und edel umzusetzen. In ihrem Kleiderschrank fanden sich viele Kleider, die simpel und klassisch, aber stets mit einem modernen Twist versehen waren. Einfarbige, eng geschnittene, bodenlange Abendkleider wurden bei ihr mit Raffungen, One-Shoulder-Details und Spitze zu wahren Hinguckern.

The Bling Ring

Schmuck trug sie dezent und auch da beschränkte sie sich auf meist ein Statement-Stück – vor allem auffällige Ohrringe hatten es ihr angetan – und verzichtete auf zusätzlichen Prunk und überschwängliches in Szene Setzen. Dazu gehörten natürlich auch ihre Hollywood-Wellen im halblangen Haar oder die Hochsteckfrisur, die in der Banane oder dem Dutt gipfelte. Dunkle, schmale Augenbrauen zur blonden Mähne und kräftig nachgezogene Lippen vollendeten ihren Look und werden bis heute viel kopiert.

Der Grace-Kelly-Look

So kann man vor allem bei Kate Winslet und auch Charlize Theron Auszüge des 50er-Jahre-Flairs der Gracia Patricia entdecken: One-Shoulder-Kleider, große Ohrringe, wenig Farben und Muster, stilvolles Zurücknehmen und vereinzelte Akzente machen den Grace-Kelly-Look aus, den die Damen gern auf den roten Teppichen präsentieren. Auch die jüngere Generation, wie Miley Cyrus oder Selena Gomez, haben sich schon von Grace Kelly inspirieren lassen und versetzen das Vintage-Hollywood-Feeling der damaligen pompösen und geheimnisvollen Traumfabrik in Kombination mit der königlichen, von manchen als bieder bezeichneten Attitüde in die Neuzeit.

Perlenketten und Twinsets ausgepackt – wir zeigen Ihnen, wie auch Sie den Grace-Kelly-Look mühelos nachstylen können.

Kommentare