Styling-Ideen

Ohne Mode-Sünden am Rost: Eine Checkliste für das ideale Grilloutfit

am 23.06.2015 um 13:55 Uhr

Der Sommer hat kaum begonnen und schon flattert eine Grill-Einladung nach der anderen ins Haus. Es ist aber auch schön, so ein Barbecue, wären da nicht überall die Fettspritzer, Gefahren von Ketchup-Flecken und High-Heel-unfreundlicher Untergründe. Damit Sie bei der nächsten Grillparty nicht nur mit selbstgemachten Buletten und leckerem Kartoffelsalat auftrumpfen, verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow , welche Tipps Sie beim Stylen Ihres Grilloutfits beachten sollten.

Obwohl die meisten Grillpartys oft in heimischen Gärten oder Parks stattfinden, stellt sich doch auch in solch entspannter Umgebung immer wieder die Frage: Was ziehe ich an? Und das, obwohl – oder gerade weil – der Kleiderschrank eigentlich aus allen Nähten platzt.

Rock oder Hose?

Beim passenden Beinkleid für den nächsten Grillabend hängt es ganz davon ab, zu welcher Art von Barbecue Sie geladen sind. Werden Sie es sich im Park auf einer Picknick-Decke oder auf den komfortablen Stühlen im Garten Ihrer besten Freundin bequem machen? Ist ersteres der Fall, sollte Ihre Wahl ganz klar auf eine Hose fallen, da auf einer Wiese oft ein Schneidersitz der bequemste Sitz ist und Sie sich denken können, was in dieser Position mit einem Minirock passiert. Bei einer Gartenparty können Sie allerdings getrost im Röckchen oder sommerlichen Kleid Bein zeigen.

Pumps oder Flats?

Ganz klare Sache: Flache Schuhe! Selbstverständlich müssen es keine Sneaker sein, aber Ihre eleganten Riemchen-Pumps sollten Sie definitiv im Schrank lassen. Schuhe mit Absatz sind nicht nur gänzlich unangebracht, sie machen es Ihnen auf dem Rasen auch nicht sonderlich leicht zu laufen.

Shirt oder Bluse?

Leckere Grillsoßen gehören schlichtweg zu einem guten Grillabend. So wohlschmeckend diese auch Ihren Gaumen umgarnen, so schnell sind sie auch als fieser Fleck auf der Lieblingsbluse gelandet. Achten Sie darauf, dass Sie sich für ein gerade geschnittenes Oberteil entscheiden. Ob Bluse oder Shirt ist egal, Hauptsache Ihr Oberteil hängt nicht ständig im Ketchup. Sollte Ihnen allerdings etwas Ketchup von der Bratwurst tropfen, kann selbst das schlichte T-Shirt nichts dafür.

Jacke oder Pullover?

Auch wenn Sie es nicht glauben wollen: Zu späterer Stunde wird es frisch, auch im Hochsommer. Und das vor allem, wenn man mit vollem Bauch gemütlich auf dem Stuhl sitzt und sich wenig bewegt. Eine Jacke, einen Pullover oder ähnliches sollten Sie also in jedem Fall dabeihaben. Achten Sie allerdings darauf, nicht unbedingt ein Oberteil aus Wolle zu wählen. Denn erstens ist Wolle sehr schnell entflammbar und zweitens bekommen Sie den Grillgeruch nur schwer wieder aus den Klamotten heraus.

Farbspektakel am Rost

Muster, Prints, Knallfarben, Nude – alles geht, nichts muss. Bei der Farbwahl brauchen Sie sich generell nicht einzuschränken. Verzichten sollten Sie jedoch auf Pailletten, Fransen und Schmucksteinchen, denn die wären definitiv zu viel für einen solch entspannten Abend. Vergessen Sie nicht: Sie sind auf einer Grillparty und nicht bei einem steifen Dinner im Nobelrestaurant.

Unsere Tipps für ein gelungenes Grilloutfit haben wir Ihnen mit Styling-Inspirationen noch einmal in unserer Fotoshow verdeutlicht.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel