Granny-Punk

Gucci Cruise 2017: Kreativ-Feuerwerk

Susanne Falleram 03.06.2016 um 09:47 Uhr

Alessandro Michele liebt Exzentrik. So war natürlich auch seine Gucci Cruise Kollektion 2017 ein Kreativ-Feuerwerk, das sich nahtlos in die schrille Optik vorausgegangener Kollektionen einreiht – diesmal jedoch mit betont britischem Flair. Präsentiert wurde, ganz konträr, in der altehrwürdigen Westminster Abbey in London. Beten wir jetzt also die neue Gucci-Kollektion an?

Nach Dior zeigte nun auch Gucci seine neue Cruise-Kollektion in England. Schauplatz war kein geringerer Ort als die Kirche, in der sich Prinz William und Herzogin Kate 2011 das Ja-Wort gaben, ganz zu schweigen davon, dass sie die traditionelle Grabstätte britischer Monarchen ist: Die Westminster Abbey. Die kühlen, grauen Gemäuer und der historische Charme bildeten einen spannenden Kontrast zu der abenteuerlichen Cruise-Kollektion, die wohl kaum mehr Farben und Muster in sich vereinen konnte.

Die Gucci Cruise Kollektion 2017

Nicht willkürlich, sondern gut durchdacht war das kreative Sammelsurium von Gucci-Chefdesigner Alessandro Michele. Die historische Location griff er insofern auf, als dass er sowohl einen charmanten, britischen Granny-Chic als auch rockige Punk-Anleihen wiedergab. Vivienne Westwood lässt grüßen! Auch geknöpfte, viktorianische Kragen, Check-Muster und Union-Jack-Motive brachten englisches Flair in die Kollektion.

Mag die Tragbarkeit gesamter Outfits von Gucci Cruise diskutabel sein, einzelne Styling-Ideen sowie Accessoires, von denen es eine Menge gab, lassen sich hervorrangend als Inspirationsquelle und einzelne Hingucker herausziehen. So gab es hochklappbare Nerd-Brillen, extralange Ohrringe und Schuhe, die gleich mehrere, breite Riemchen entlang der Wade haben, zu bestaunen.

Der Beauty-Look bei Gucci

Offene, etwas zerzauste Haare, die von typisch englischem Wetter nicht besser hätten „gestylt“ werden können, waren eine charmante Ergänzung zum Gesamtbild bei Gucci Cruise. Das Make-up war zurückhaltend gestaltet, mit leichtem Glanz auf den Lippen und rosa Apfelbäckchen.

Die Stars in der ersten Reihe

Unter anderem kamen die Schauspielerinnen Salma Hayek und Elle Fanning, das britische It-Girl Alexa Chung sowie Sängerin Soko in die Westminster Abbey, um die neue Gucci Cruise Kollektion höchstpersönlich zu begutachten.

Kommentare