Music meets Fashion: ‘H&M loves Music’ beim Hurricane Festival

am 25.06.2013 um 18:26 Uhr

Augen zu, Arme Richtung Himmel gestreckt und den Klängen der Musik lauschen. Alles um sich rum vergessen und einfach nur in dem Moment leben. Auf Festivals erlebt man eine Auszeit der anderen Art, weswegen sie für viele ein Erlebnis fürs Leben sind. Man lernt neue Menschen kennen und feiert Seite an Seite mit Gleichgesinnten. H&M hat das Festival-Potential erkannt und präsentierte kürzlich auf dem Hurricane Festival einen 250 Quadratmeter großen Pop-up-Store. Als Vorzeigeschild der schrillen Festival-Kollektion haben sie sich Stilikone Bonnie Strange ins Boot geholt.

Mit derzeit 70.000 Besuchern zählt das Hurricane Festival zu einem der größten Musikfestivals in Deutschland und begeistert tanzwütige Musik-Liebhaber europaweit. Für den guten Ton sorgte eine gute Mischung aus Rock, Pop, Alternative und Electro, wobei dieses Jahr, neben alten Hasen wie Paul Kalkbrenner, NOFX und Rammstein, auch Newcomer wie Of Monsters and Men und Macklemore & Ryan Lewis Gehör fanden.

‘H&M loves Music’ presents

‚H&M loves Music’ schickt beliebte Blogger rund um den Globus auf der Suche nach den neuesten Festival-Looks, um diese mit der H&M-Community zu teilen. Der Fokus liegt auf der innigen Beziehung, die zwischen der Mode und der Musik besteht – das eine kann ohne das andere nicht sein. Dies spricht besonders ein junges Publikum an, welches auch Zielgruppe der Eigenmarke Divided ist.

Festival-Fashion Extravaganza

Im Rahmen des Hurricane Festivals vom 21. bis 23.06.2013 präsentierte ‚H&M loves Music‘ die H&M Divided Music & Festivals-Kollektion in einem 250 Quadratmeter großen Pop-up-Store. Als Gesicht für das Event hat der schwedische Konzern keine Geringere als Model und Stil-Ikone Bonnie Strange engagiert. Diese besuchte den H&M Pop-up-Store und ist gleich in verschiede Outfits der neuen Kollektion geschlüpft.

„Die H&M Divided Music & Festivals-Kollektion ist einfach toll und der Pop-up-Store ist etwas ganz Besonderes. Es war ein tolles Wochenende auf dem Hurricane Festival mit H&M“, offenbarte Bonnie Strange. Dem Motto entsprechend ist die Festival-Kollektion alles andere als langweilig und überzeugt mit schrillen Neon-Farben und wilden Mustern. Neben Crop-Tops, soweit das Auge reicht, wurde allgemein eine sommerliche und sehr körperbetonte Mode präsentiert.

DIY- Fun and Games

Der Pop-up-Store bot neben einer Do-it-yourself-Area, auf der Festival-Besucher sowohl Taschen, als auch T-Shirts selbst customizen konnten, auch eine Shoot’n’Print-Area, bei der vor Ort Fotos geschossen werden konnten, die dann direkt als Aufdruck auf den eigenen T-Shirts landeten. Zudem begeisterte die Fresh’n’up-Area, die vor allem den Damen besonders gelegen kam. Hier konnte jeder von einem professionellen Make-up profitieren. Wer nach Durchlaufen aller Stationen außer Puste geraten ist, durfte sich auf den Stufen des Stores entspannen und die Festival-Atmosphäre genießen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel