Beauty: Welches Make-up passt zu welcher Frisur?

am 03.04.2014 um 18:34 Uhr

Wir verraten Ihnen heute, wer es in dieser Saison mit wem treibt. Nicht was Sie jetzt denken: Wir beziehen uns damit nur auf den Beauty-Bereich und zeigen Ihnen hier und in unserer Bildergalerie echte Dream-Teams: Welcher Make-up-Look harmoniert am besten mit welcher Frisur? Das sind die Antworten.

Sitzt das Haar morgens erst einmal, kommt schnell die zweitwichtigste Frage: Und wie schminkt man sich jetzt dazu? Damit diese Frage beim nächsten Mal schnell geklärt ist, wollen wir Ihnen nun die schönsten Make-up-Haar-Teams vorstellen. Und immer dran denken: „Never change a winning team!“

Team 1: Sleek-Hair trifft auf Metallic-Eyes

Schauspielerin Gwyneth Paltrow macht es bereits seit einigen Jahren vor und stylt ihre Haare mit Hilfe eines Glätteisens ultra-sleek und vorzugsweise mit Mittelscheitel. Diese eher strenge Frisur benötigt einen modernen Gegenspieler. Unser Vorschlag: Die Augen in angesagtem kühlem Silber betonen und mit einem grauen Kohl-Kajal komplett umranden. Die Lippen dazu unbedingt schlicht und in Puderfarben halten. Eine echt starke Kombination!

Team2: Wet-Hair trifft auf Glossy Make-up

Auf den internationalen Laufstegen konnte man dieses Team gleich mehrmals erspähen. Das Motto des Haar-Looks: Es darf auf die (Haar-)Spitze getrieben werden. Sparsam war gestern und eine halbe Tube Haargel eine glatte Untertreibung. Die Frisur soll so aussehen, als wäre man gerade aus dem Pool gestiegen. Dementsprechend kommt natürlich ein glossiges Make-up wie gerufen. Tipp: Einen durchsichtigen Lipgloss nicht nur auf die Lippen setzen, sondern auch auf Wangenknochen und Augenlider. Die perfekte Begleitung für eine extravagante Sommerparty.

Team3: Der Pony trifft auf knallige Lippen

Der Pony ist ganz klar ein Statement. Ob akkurat, ausgefranst oder rausgewachsen, er verdeckt in jedem Fall etwas vom Gesicht und das macht den Look doch gerade aus. Der Fokus wird hier automatisch auf die Lippen gelegt. Betonen Sie diese also mit einem leuchtenden Lippenstift in den aktuellen Trendfarben Tangerine, Aprikot oder Barbie-Pink.

Team4: Haare im Undone-Look treffen auf Nude-Make-up

Wenn Ihnen jemand sagt, dass die verwuschelte Mähne rein zufällig so gefallen ist und nach dem Aufstehen gar nichts daran gemacht wurde, ist das wahrscheinlich genauso gelogen, als wenn Ihnen jemand erzählen möchte, dass jener ungeschminkt anmutende Beauty-Look Natur pur sei. Deswegen passt der sogenannte Undone-Look auch so gut zu jenem Nude-Look. Denn bei beiden gilt folgendes: Illusionen schaffen. Für die Haare benötigt man Trockenshampoo, das über Kopf in die Mähne gesprüht wird und dem Haar genau die richtige Struktur verleiht. Für das Gesicht sind folgende Basics unabdinglich: Ein guter Concealer, um Schatten zu kaschieren, CC-Cream, um den Teint ebenmäßig erscheinen zu lassen und ein Highlighter, der rund um die Augen aufgetragen wird und auf Stirn und Kinnpartie glanzvolle Effekte setzt.

Team5: Der Pixie trifft auf Smokey-Eyes

Wer sich für einen frechen Kurzhaarschnitt entscheidet und nicht unbedingt androgyn wirken möchte, muss sich in jedem Fall etwas für sein Make-up einfallen lassen. Der beste Partner, der zudem noch einen tollen Stilbruch zum Pixie setzt, sind in diesem Fall klassische Smokey-Eyes in Schwarz-Weiß, gepaart mit einem breiten, schwarzen Lidstrich und effektvollen XXL-Wimpern. Ein Augenaufschlag, an dem so schnell keiner vorbeikommt, ist Ihnen damit garantiert.

Entdecken Sie diese und viele weitere unschlagbare Haar- und Make-up-Teams in unserer Fotoshow und finden Sie jetzt Ihren Favoriten.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel