Haarfarbe

Haar-Inspiration: Karamell-Highlights à la Jennifer Garner und Co.

am 08.10.2014 um 14:29 Uhr

Wohin das Auge blickt, trifft es im kommenden Herbst und Winter auf Karamell. Dabei können Sie sich das zarte Süße nicht nur auf der Zunge zergehen lassen, sondern vor allem auch in Ihren Haaren. Stars wie Jennifer Garner oder Jessica Alba machen nämlich vor, dass schimmernde Karamell-Highlights ab sofort wieder zum guten Haar-Ton gehören. Wie auch Ihnen dieser Haarfarbentrend gelingt und was Sie dabei beachten sollten, das erfahren Sie hier und in der Fotoshow.

Karamell – das sind hellbraune bis goldbraune Nuancen, die ihr Comeback nicht nur an Wintermänteln, Schuhen und Accessoires feiern, sondern auch als Haarfarbe in Form gezielt eingesetzter Strähnen wieder an Beliebtheit gewinnen. Vor allem in der kalten Jahreszeit sind diese Highlights ein toller Effekt, der das Gefühl von sonnengeküsstem Haar in den Winter transportiert. Im Gegensatz zu auffälligen Kontrasten beim Ombré- oder Sombré-Trend werden die Highlights jedoch nicht nur in die Spitzen gesetzt. Karamell-Strähnen werden entweder als dünne Strähnen ins Deckhaar gezaubert, als schimmernder Effekt unter das Deckhaar und in die Längen gefärbt oder aber als Auffrischer unregelmäßig im Haar verteilt.

Star-verdächtige Karamell-Sünden

Gönnen Sie sich mal wieder etwas! Und das kann auch ein Besuch beim Friseur sein, dem Sie am besten mit einem Bild Ihres prominenten Lieblingslooks erklären, welche Highlights Sie setzen wollen. Inspirationen gibt es da nämlich verschiedene: Wir hätten die goldig Karamell schimmernden Strähnen bei Jessica Alba, die sich, ins Unterhaar gefärbt, sanft ihren Weg durchs Deckhaar bahnen. Oder die subtile Variante von Elizabeth Hurley, die ihr hellbraunes Haar mit ganz dünnen und sparsam gesetzten Karamell-Strähnen zum Leben erweckt. Etwas auffälliger sind die Karamell-Highlights hingegen bei Jennifer Garner gestaltet, die sich für einen Kontrast zwischen Dunkelbraun und hellem Karamell entschied.

Dos und Dont’s im Karamell-Dschungel

Ganz wichtig: Bitte lassen Sie die Finger von Eigenkreationen in den vier Wänden. Hier könnten Sie im schlimmsten Falle nämlich breite, blonde Blocksträhnen in Ihr Haar zaubern, die wir so schnell lieber nicht wiedersehen wollen. Für gelungene Karamell-Highlights muss definitiv ein Profi zu Rate gezogen werden, denn der richtige Effekt wird erst durch das optimale ineinander Verblenden der Farbtöne erzielt. Etwas, das nur einem Friseur gelingt. Der hat im besten Fall nicht nur das nötige technische Know-how, sondern kann dazu auch noch abschätzen, welche Nuancen zu Ihrem Typen und zu Ihrer Haut passen. Das betrifft nicht nur die Basis-Farbe, sondern auch die Helligkeit der Strähnen und der dadurch entstehende Kontrast.
Frauen mit sehr heller Haut zum Beispiel sollten nicht unbedingt zu einem dunklen Schokobraun mit auffälligen Karamell-Highlights greifen. Hier wäre der Kontrast zum natürlichen Hautton einfach zu stark und Ihre Haarpracht würde zu künstlich aussehen. Dabei gilt die ungefähre Faustregel: Die Karamell-Strähnen sollten immer einen Ton dunkler sein, als die Hautfarbe.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und vielleicht entdecken Sie bei unseren Stars schon Ihren Favoriten für Ihre Karamell-Highlights im Haar .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel