Haarfarben-Trends 2015

desired.de wird grau: Unsere Redakteurin liess sich bei Udo Walz graue Haare verpassen

Anti-Aging war mal, was die Mode-Crowd jetzt sehen will, ist Pro-Aging – zumindest auf dem Kopf. Was einst noch als Rentner-Assoziation galt, wird heute nämlich als absolut cool angesehen und weißgraue Haare zur Go-Haarfarbe des Jahres. Doch wieso ergrauen junge Frauen freiwillig und tauschen ihre natürliche Haarfarbe gegen ein extravagantes Weißgrau? Unsere Redakteurin Lisa hat sich dem Selbsttest unterzogen, ihr Blond im Salon von Starcoiffeur Udo Walz gegen weißblonde Haare getauscht und gleich noch beim Meister selbst nachgefragt, was es beim Haarfarben-Trend zu beachten gibt. Udo Walz und die Trend-erprobte Albulena Krasniqi, eine der Walz’schen Stylistinnen, verrieten im exklusiven desired.de-Interview, warum junge Frauen auf einmal graue Haare wollen und wie man die Farbe richtig pflegt. Das Make-over unserer Redakteurin sehen Sie in der Fotoshow .

Wieso schummeln sich junge Frauen wissentlich einige Jahrzehnte älter? Unsere Redakteurin ist dem Weißgrau-Trend gefolgt und hat sich bei Udo Walz ein tolles 70-Plus-Weiß auf die Haare zaubern lassen.

Hallo Herr Walz, vielen Dank, dass Sie sich für uns Zeit nehmen und ich mich heute in Ihrem Salon dem grau-weißen Haartrend stellen darf.

Udo Walz: „Sehr gern. Ich denke jedoch, dass man diesen Trend etwas eingrenzen muss – nur Grau würde ich nicht als Trend bezeichnen. Was sagst du, Lena?“

Hallo Lena, auch an dich vielen Dank – vor allem dafür, dass du mich heute ergrauen lässt.

Lena: „Gerne, das wird bestimmt richtig schön. Schon grau, Herr Walz, gestern habe ich auch einer Dame ein schönes Weißgrau eingearbeitet.“

Udo Walz: „Okay. Sagen wir, Weißgrau ist ein Trend, aber eben nur für junge Leute. Das finde ich lustig, lasst uns das machen.“

Genau für junge Leute, das hätte ich erwähnen sollen. Wie kommt es aber, dass Grau von einer Haarfarbe mit Rentner-Assoziation zum Junge-Leute-Trend wird?

Udo Walz: „Da geht es ganz klar um einen Image-Wandel, es muss etwas Neues auf den Köpfen her. Wir müssen uns doch nur bei den Promi-Damen umschauen, Katy Perry oder Lady Gaga hatten das beispielsweise mal und erweckten damit direkt einen anderen Eindruck. Und genau das brauchen die jungen Leute.“

Lena: „Ich denke, dass jetzt einfach die Zeit des Extremen gekommen ist. Lange Zeit war es der Mittelscheitel oder ein natürliches Blond, was man sehen wollte. Wenn man so etwas aber eine Weile gesehen hat, sehnt man sich nach etwas Extremerem. Irgendwann kann man das natürlich Schöne einfach nicht mehr sehen – Ombré kann ich beispielsweise nicht mehr sehen, obwohl ich es selber sehr lange trug. Ich glaube, dass sich Grau und Weiß auch noch eine Weile behaupten werden.“

Wer kann graue Haare denn gut tragen?

Udo Walz: „Im Endeffekt kann es jeder tragen, der auch ein gutes Make-up zu diesem Look kombinieren kann. Anderenfalls machen graue und weiße Haare einfach sehr müde. Frauen, die sich ihre Haare bewusst grau färben, sind meist auch Typen, die Ahnung von ihrem Styling haben.“

Lena: „Ich schließe mich an: Jeder, der jung und experimentierfreudig ist, kann graue Haare tragen. Wir kriegen hier alle Haare grau, daran soll es nicht scheitern.

Ihr bekommt alle Haare grau, auch dunkle Töne?

Lena: „Bei dir werden wir jetzt erst einmal die Ansätze, dann den kompletten Kopf blondieren und anschließend eine graue Tönung auftragen. Genauso würde das bei brünetten oder gar schwarzen Haaren auch funktionieren. Das dauert zwar sehr viel länger, aber es funktioniert. Da brünette Frauen meist auch dickeres Haar haben, wird die Blondierung auch besser vom Haar verkraftet.“

Eine Tönung? Also verblasst das Grau nach einigen Haarwäschen?

Lena: „Ja, genau. Wenn die Farbe nach etwa acht Wochen verblasst, kann man sich entweder eine neue Tönung einarbeiten lassen, da die Haare dann so hell blondiert und offen sind, dass sie eigentlich jeden Farbton ohne Probleme aufnehmen.

Wir arbeiten in solchen Fällen oft mit sauren Tönungen (Intensivtönungen, die einer abgeschwächten Färbung ähneln). Obwohl sich das Grau an sich recht schnell auswäscht, bleibt bei einer sauren Tönung ein schönes Blond zurück, da immer Restpigmente bestehen bleiben, die Haare mattiert und nicht gelbstichig erscheinen.“

Gibt es denn unterschiedliche Grau-Nuancen?

Lena: „Sicher. Es gibt Nuancen, die ein bisschen in die Rosé-Richtung gehen, andere gehen etwas ins Grüne oder sind perlig matt. Dann gibt es natürlich auch die tief-grauen Nuancen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.“

Wann macht der Farbtrend denn optisch älter?

Udo Walz: „Natürlich graue Haare machen oft einen etwas ungepflegten, müden Eindruck  – vor allem, wenn sich nur erste graue Partien abzeichnen. Deswegen muss der Kopf komplett Grau und nicht gesträhnt sein, damit der Trend auch gut aussieht.“

Was gibt es beim Styling von grauen oder weißen Haaren zu beachten?

Udo Walz: „Graue Haare müssen glänzen. Die Haare dürfen nicht spröde oder stumpf aussehen und brauchen deswegen besonders viel Feuchtigkeit.“

Lena: „Ich finde es glatt und glänzend am schönsten, aber auch eine wunderschöne Naturwelle kann gut aussehen, wenn sie denn glänzt. Graues, stumpfes Haar ist sehr, sehr böse. Das sollte keiner tragen.

Wer sich frühzeitig für graue Haare entscheidet, entscheidet sich gleichzeitig für einen außergewöhnlichen Look, der mit Stolz getragen werden muss, deswegen müssen wir dir auch unbedingt einen richtig coolen Schnitt verpassen, der ein Statement setzt. Zu einem cleanen Outfit, einem dezenten Make-up mit vielleicht einem violetten Lippenstift setzt dieser extreme Style dann einen richtig guten Kontrast.“

Und wie pflege ich mein extremes Haar dann, wenn es einmal grau ist?

Udo Walz: „Selbstverständlich gibt es dafür auch spezielle Pflegeprodukte wie Silbershampoos, die den Gelbstich im Grau vermeiden.“

Lena: „Das A und O sind richtig gute Pflegeprodukte, mit Produkten aus dem Supermarkt kommt man da nicht weit. Die Haarstruktur wird einmal komplett geöffnet und muss sich dann regenerieren.“

Wir danken dem gesamten Team von Udo Walz, dem Meister selbst und natürlich Albulena Krasniqi für diesen uns ermöglichten Selbststest. Sehen Sie sich das komplette Make-over unserer Redakteurin hin zum weißgrauen Haar sowie den Vorher-Nachher-Vergleich in unserer Fotoshow an. Hier erfahren Sie außerdem, wie Sie graue Haare selbst färben können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel