Haartrends

Verrückte Haarwelten: Die etwas anderen Haartrends

am 05.05.2014 um 17:34 Uhr

Es sind schon ganz schön schräge Haarkreationen, die dem Publikum bei der Frankfurter Messe „Hair and Beauty“ und der Weltmeisterschaft der Coiffeure, der „Hairworld“, präsentiert wurden. Da tummeln sich bunte Lippen auf überlangen Ponys, ins Haar gefärbte grafische Muster oder aber einfach die verrücktesten Frisuren, versehen mit den wohl ausgefallensten Farbkombinationen. Mehr zu diesen skurrilen Haartrends und deren Alltagstauglichkeit erfahren Sie hier und in der Fotoshow.

Man bezeichnet sie auch liebevoll als die „Formel Eins“ des Friseurhandwerks: Die Weltmeisterschaft der Friseure, die Hairworld, wird seit 1947 alle zwei Jahre ausgetragen. Dieses Mal fand sie im Rahmen der Messe „Hair and Beauty“ in Frankfurt am Main statt und bot über 1000 Haarkünstlern aus mehr als 50 Ländern die Möglichkeit, ihr Können zu präsentieren.

Nichts für schwache Nerven

Da wird toupiert, gegelt, geflochten, geschnitten, rasiert, gefärbt und geföhnt – die Friseure, die sich in den verschiedenen Kategorien der Jury stellen, lassen wirklich keinen Trick aus, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Für den Laien sieht das Ergebnis allerdings oftmals aus wie ein großer Maskenball der Kuriositäten. Es begegnen einem aufwendig gedrehte Wirbel, die in strengen und akkurat geteilten Zacken nach oben stechen und mit einem schattierenden Farbspiel versehen sind oder aber auch überlange Ponys, die sich bis zur Brust über eine Hälfte des Gesichts legen. Besonders interessant: Wenn es nach einem Teilnehmer der Weltmeisterschaft geht, trägt man die Haare jetzt passend zum Kleid. So zeigte sich ein Model mit einem bekannten Streifenmuster in ihrer blonden Mähne, das sich optimal zum Dress fügte.
Aber auch die großen Beauty-Konzerne wie Wella oder L’Oréal zeigten auf der „Beauty and Hair“, dass professionelle Coiffeure mehr können als klassische Schnitte und elegante Abendfrisuren. Auch hier sah man nämlich einige skurrile Entwürfe: Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr Haar in Zukunft in Form eines Lampenschirms über dem Kopf zu tragen?

Trägt man das jetzt so?

Über Geschmäcker lässt sich ja bekanntermaßen streiten. Aber bei diesen Kreationen sollte wirklich jedem Betrachter klar sein, dass diese Frisuren nicht einmal annähernd beabsichtigen, im Alltag getragen werden zu wollen. Durch aufwendiges Legen und Stecken würde zudem schon ein leichter Windstoß oder ein morgendlicher Sprint zur Arbeit genügen, um die kunstvollen Gebilde im Nu zu zerstören. Die ausgefallenen Frisuren und experimentellen Farbverläufe in den Haaren der unzähligen Models sollen lediglich zeigen, was mit einer großen Portion Können und den richtigen Produkten überhaupt alles möglich ist. Es sind also vielmehr einzigartige Kunstwerke, die mit mehr als einem Jahr Vorbereitung und einem strengen Übungsplan auf den Kopf gezaubert werden.

Diese haarigen Kunstwerke wollen Sie genauer betrachten? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie, in der wir die schrillsten Looks der Hairworld und der Messe Hair and Beauty für Sie zusammengestellt haben.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel