Diese Stars stehen hoch im Wechselkurs!

am 27.05.2013 um 14:05 Uhr

Alles neu macht der Mai: Dass sich mutige Haarveränderungen manchmal lohnen können, beweisen die Hollywood-Beauties auf dem roten Teppich! Von lang auf kurz, morgen blond statt braun oder von lockig zu glatt – wir zeigen, für wen der haarige Wechsel ein klarer Pluspunkt war!

Über kurz oder lang

Zugegeben, es ist wohl ein extrem mutiger Schritt, wenn eine Frau die lange Haarpracht gegen einen frechen Pixie eintauscht. Ob nun für eine bestimmte Film-Rolle oder aus purer Lust und Laune: Jedes Mal, wenn sich ein Star dazu entscheidet, ist die Aufmerksamkeit seitens der Medien sehr groß. Und so wurden Stars wie Miley Cyrus, Emma Watson und Anne Hathaway erst mit kurzem Schopf zu wahren Hollywood-Größen. Raus aus dem langweiligen und kindlichen Image und rein in eine ernstzunehmende Persönlichkeit, die weiß, was sie will!

Natürlich gibt es auch immer wieder Stars, die die Meinung zu ihrer Haarpracht scheinbar stündlich ändern. Kaum sah man Stars wie Victoria Beckham, Paris Hilton oder Ashlee Simpson noch mit einer kessen Kurzhaarfrisur , so standen sie im nächsten Moment schon wieder mit langer Walle-Mähne auf dem roten Teppich und posierten für die erstaunten Paparazzi. Oftmals sieht diese Radikal-Veränderung dann aber sehr unnatürlich aus, weil natürlich mit Extensions gearbeitet wurde! Daher: Lieber wachsen lassen, so lernt man sich selbst mit immer wieder neuen Haarlängen kennen und vielleicht bleibt man ja wieder bei einer stehen und entscheidet sich nach dem Pixie erstmal für einen lässigen Bob!

Haarfarbe wechsel dich!

Britney Spears, Emma Stone, Reese Witherspoon, Jessica Simpson, Katherine Heigl und neuerdings auch Scarlett Johansson haben alle eines gemeinsam: Sie wechselten ihre Haarfarbe von heute auf morgen. Und zwar nicht etwa erst mal angefangen mit leichten Strähnen in einer anderen Nuance. Nein, sie entschieden sich für den abrupten Umbruch! Von blond auf braun über rot war alles dabei! Klar, dass so eine wesentliche Veränderung einen ganz anderen Typen aus einem macht. Und gerade blauäugigen Blondinen steht ein warmer Braunton überraschend gut. Nur sollte einem eins klar sein, oft passt der Inhalt des Kleiderschranks nicht mehr zu Ihrem neuen Aussehen. Denn anderen Haarfarben stehen natürlich ganz andere Farbnuancen! Wenn Sie sich unsicher sein sollten, können Sie sich auch typgerecht beraten lassen.

Mut zur Locke!

Stars wie Beyoncé, Jennifer Lopez und Sarah Jessica Parker switschen immer mal wieder zwischen braven, glatten Haaren zu einer voluminösen Lockenpracht. Dabei haben alle drei von Natur aus gelockte Haare, die doch sehr gut aussehen! Klar, Locken sind nicht immer ganz pflegeleicht, aber wer mit so einem Volumen gesegnet ist, sollte doch dazu stehen! Wir würden uns jedenfalls wünschen, diese Stars mal wieder öfters mit ihrer natürlichen Mähne zu sehen.

Messerscharf

Wer seinem Look in diesen Tagen einen schnellen Kick verleihen möchte, der greift zur Rasierklinge! Denn der Undercut ist bei den Promi-Damen ziemlich hip: Sophia Thomalla, Alice Dellal und Rihanna haben sich kurzerhand eine Hälfte ihrer Haarpracht kahl geschoren und liegen damit voll im Trend! Wer sich für diese Variante entscheidet, muss allerdings ein Weilchen dabei bleiben, denn natürlich wachsen die Haare auf der einen Seite nicht so schnell nach, wie man sich das manchmal wünscht. Wenn Sie den Undercut-Look nicht mehr mögen, können Sie ja auch aufs Ganze gehen und auch den Rest der Haare kurz schneiden lassen, oder was meinen Sie?

Kommentare