Accessoires

Schmuck-Trend: Handcuffs sind angesagt und verschönern den Handrücken

am 19.05.2015 um 13:04 Uhr

Zugegeben, die Bezeichnung Handcuffs, zu deutsch Handschellen, kann schnell in die Irre führen. Aber keine Panik, natürlich werden jetzt nicht Handschellen als das modische Accessoire der Stunde erklärt. Auch wenn es uns nach dem Hype rund um den Roman „Fifty Schades of Grey“ nicht gewundert hätte. Die Handcuffs sind vielmehr Spangen, die auf dem Handrücken getragen werden und dort für einen Blickfang sorgen. Erfahren Sie hier und in der Bildergalerie mehr über die ungewöhnlichen Schmuckstücke.

Erinnern Sie sich noch an die Earcuffs? Richtig, das sind die etwas anderen Ohrringe, die das Ohr umklammern und dieses durch verschiedene Details in Szene setzen. Nach Earcuffs kamen die Knuckle-Ringe, die nicht, wie gewöhnliche Ringe, am Ende des Fingers, sondern eben auf den Fingergelenken Platz nehmen. Nun geht es auf dem Handrücken mit den Handcuffs weiter, die eine unkonventionelle Variante zu herkömmlichen Armspangen darstellen.

Was hat es mit dem Accessoires auf sich?

Schuld an dem Hype soll die Schmuck-Designerin Ana Khouri sein: Denn erstmals aufgefallen ist ein Handcuff von Khouri, den Oscar-Preisträgerin und Schauspielerin Jennifer Lawrence auf dem roten Teppich trug. Das edle Handcuff-Modell aus Roségold, mit Diamanten besetzt und in Form einer geschwungenen Linie in Richtung Mittel- und Ringfinger erhaschte viel Aufmerksamkeit und die Paparazzi rissen sich um ein Foto des ausgefallenen Handschmucks, das rund 20.000 Euro wert ist.

Doch Designerin Ana Khouri war mit ihrer Idee nicht die Erste: Nach einer alten Tradition behängen arabische Bräute ihre Hände am Tag der Hochzeit mit Ketten oder lassen sich diese aufwendig mit Malereien verzieren, um Wohlstand zu signalisieren. Denn, so der Gedanke dahinter, eine Frau, die verheiratet ist und dessen Hände mit Ketten und Co. verziert sind, kann und muss sich die Hände nicht (länger) schmutzig machen.

Wie trägt man die Handcuffs?

Es mag schon sein, dass die Handcuffs nicht unbedingt alltagstauglich sind. Und so könnten sie im Büro und bei der Arbeit am PC schnell lästig werden, da sie nun mal genau auf dem Handrücken sitzen und dort die Bewegungsfreiheit einschränken. Und auch optisch gesehen sind die ausgefallenen Handcuffs wohl etwas für den besonderen Anlass, sprich die nächste Party, ein feines Dinner oder die Hochzeit der besten Freundin. Denn die Handcuffs sind alles andere, nur nicht schlicht und dezent und so funkeln diese schon von Weitem.

Diese Handcuffs liegen im Trend: Boho trifft auf Minimalismus

Die Auswahl an Handcuffs ist rar und so ist der Trend noch nicht bei vielen Schmuck-Designern angekommen. Einige wenige haben die ausgefallenen Cuffs im Sortiment. In der Regel sind die Spangen aus Gold oder Silber gefertigt oder mit diesen Materialien veredelt. Dazu werden sie in unterschiedliche Formen gebracht: Mal sind diese romantisch geschwungen, dann minimalistisch oder zu floralen Elementen gebogen. Verziert werden die Handcuffs mit Boho-Details wie Steinen und Federn, Sternen oder Strasssteinen. Achtung: Um einem Overload an Schmuck zu entkommen, sollten Sie den Handcuff einzeln wirken lassen und auf zusätzlichen Schmuck wie Ringe, Armbänder und Co. an der gleichen Hand unbedingt verzichten. Denn hier gilt in jedem Fall: Weniger ist mehr!

Entdecken Sie in der Fotoshow unterschiedliche Handcuff-Modelle und finden Sie Ihren Favoriten.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel