Der große Handschuh-Guide: Kurz oder lang? Wolle oder Leder?

am 24.10.2013 um 18:18 Uhr

Ein Paar Handschuhe, bitte! Ja, wenn es doch so einfach wäre. Handschuh ist nämlich nicht gleich Handschuh. Für jeden Stil, für jeden Look und mitunter auch für jede Angelegenheit gibt es den richtigen Händewärmer. Hinzu kommt eine schier unbegrenzte Auswahl an Farben, Mustern und Materialien. Wir wollen heute für Sie ein wenig Ordnung ins Handschuh-Chaos bringen, damit sie noch rechtzeitig die richtigen Modelle finden.

Leder oder Wolle? Bikerstil, kurzer oder langer Schaft? Klassisch schwarz oder auffallend farbig? Ja, da kann einem schon schwindelig werden. Dass die Bewältigung des Handschuh-Chaos’ aber eigentlich ganz einfach ist, zeigen wir Ihnen heute.

Die Stilfrage

Bevor Sie sich für ein Handschuh-Modell entscheiden, sollten Sie sich erst einmal die Frage aller Fragen stellen: Zu welcher Form von Jacke, Mantel oder Cape müssen die guten Stücke eigentlich passen? Unter Umständen werden Sie nämlich hier nicht einmal mit dem Klassiker schwarzer Lederhandschuh weiterkommen. Besonders bei Capes oder Lederjacken erzielen Sie die perfekte Wirkung nämlich oftmals erst mit einem aufregenden Handschuh-Modell. Parka hingegen verlangen nach gröberen, nicht ganz so filigranen Modellen. Sie werden das Dilemma bereits erkennen: Ein Paar Handschuhe werden bei einer gut ausgestatteten Garderobe sicher nicht reichen.

Über kurz oder lang

Der Handschuh, der in seiner Form zu den gängigsten Modellen gehört, ist der, der zwei bis drei Finger breit hinter dem Handgelenk endet. Ein Modell, das in welcher Beschaffenheit auch immer, hervorragend zu klassisch geschnittenen Mänteln oder Jacken passt. Auch dieser kann allerdings durch Reißverschlüsse, Applikationen, Fransen oder leichte Raffungen so ein Hingucker sein, dass er es wert ist, im Mittelpunkt zu stehen.
Um Handschuhe in den Fokus des Stylings zu rücken, eignen sich hervorragend Capes, Ponchos oder Jacken mit halblangen Ärmeln. Hier dürfen Sie in puncto Handschuh dann auch ordentlich dick auftragen. Passend dazu versorgen uns Labels wie Jil Sander, Miu Miu oder Rochas mit Handschuhen, deren Schaft bis kurz unter den Ellenbogen reicht. So ist Ihnen ein dramatischer Diven-Look garantiert und zudem sind Ihre Unterarme warm verpackt. Hier können Sie Ihren Geschmack sprechen lassen, ob das Modell entweder eng anliegen soll oder weiter geschnitten, sich leicht gerafft um den Arm schlängelt.
Ein wenig verruchter wird Ihr Look hingegen, wenn Sie zu Biker-Handschuhen greifen – entweder in der Komplett-Variante oder an milderen Tagen, wie bei Chanel gesehen, fingerlos. Auch diese Modelle eignen sich bei entsprechenden Temperaturen hervorragend zu Capes oder Mänteln im Oversized-Look.
Zu Ihrem neuen Lieblingsparker passen hingegen besonders gut stylische Fäustlinge, wie zum Beispiel von Roeckl oder UGG. Zugegeben, ist die Motorik dann ein wenig eingeschränkt, aber für einen ausgedehnten Spaziergang an kalten Wintertagen sind sie die perfekten Handschuhe.

Von Wolle bis Leder

Den nächsten Gedanken, den Sie sich bei der Handschuh-Wahl machen müssen, betrifft das Material. Sicher eine Geschmacksfrage, aber Sie sollten auch daran denken, dass durch dünne Wollhandschuhe die Kälte schneller hindurch kommt, als durch robustes Leder. Deswegen sind es vor allem Lederhandschuhe, die uns die Designer diese Saison ans Herz legen: Wildleder, Lammfell, Schaffell sowie glänzendes oder grobporiges Nappaleder, das gerne auch mit Fell oder flauschigem Shearling gefüttert oder besetzt ist. Auch hier sind es die Lederhandschuhe mit Fellbesatz – ob in normaler Länge oder bis zum Ellenbogen reichend – die hervorragend zu eleganten Capes passen.

Matchy matchy oder farbenfrohe Muster-Explosion

Auf den Laufstegen der vergangenen Fashion Weeks sahen wir zwar größtenteils klassisch schwarze Lederhandschuhe, aber Labels wie Lanvin, Jean Paul Gaultier oder Nina Ricci zeigten uns, dass durch farbige Handschuhe in auffälligen Rot- oder Blautönen der Look erst perfektioniert wird. Natürlich können Sie auch weiterhin auf sicheren Pfaden wandeln, wenn Sie zu schwarzen Mänteln schwarze und zu grauen Mänteln graue Handschuhe tragen, aber wir empfehlen Ihnen, auch bei der Wahl der Handschuhe ein wenig mehr Farb-Mut zu zeigen. Oder aber Sie verlieben sich wie wir in die wunderschön mit Herz gemusterten Handschuhe von Burberry Prorsum, die nicht nur perfekt zur Lederjacke passen, sondern auch einen schwarzen Mantel in ein noch schöneres Licht rücken.

Ist das Handschuh-Jagdfieber geweckt? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie und wählen Sie aus den unterschiedlichsten Handschuh-Modellen Ihren persönlichen Favoriten oder lassen Sie sich ganz einfach inspirieren.

Kommentare