Interview

Harald Glööckler: “Ein Leben ohne Glamour ist einfach trist!”

am 15.04.2014 um 14:31 Uhr

Man mag ja vom Herrn Glööckler halten was man möchte, aber wenn einer die Liebe der Frau zu Bling-Bling gepaart mit einer Prise Kitsch versteht, dann ist es sicher er. Ein kontroverser Paradiesvogel und – bei aller belächelnder Kritik – ein mehr als geschickter Stratege, der es vom beschaulichen Schwabenländle in ein Penthouse in Berlins Upper East Side geschafft hat. Ganz um die Ecke, fußläufig zu erreichen, hat nun der erste und von seinen Fans lang ersehnte Glööckler-Store eröffnet. Den haben wir einmal genauer unter die Lupe genommen, inklusive kurzer Audienz beim „King of pompös“, woran wir Sie hier und in unserer Fotoshow gerne teilhaben lassen.

„Jede Frau ist eine Prinzessin!“, so der Leitsatz bei allem, was Harald Glööckler für seine Kundinnen anfasst und das ist ziemlich viel: Handtaschen, Schmuck und Accessoires, Abendkleider und Tagesgarderobe, Bademäntel, Baby-Kleidung, schöne Dinge für die Vierbeiner und vieles mehr. Schwarz, Weiß, Rot und Gold und Silber sowie alles, was funkelt und glitzert sind dabei seine Lieblingsmaterialien.

Glööckler für alle

Ist es ein Rockstar? Ist es Robbie Williams? Nein, es ist Harald Glööckler, der in Begleitung röhrender Harleys vor seinem mit klassischem roten Band abgesperrten Geschäft vorfährt, um Presse, Freunde und ausgewählte Berlin-Prominenz an seiner Store-Eröffnung teilhaben zu lassen. Bisher gab es den Glööckler bzw. das, was er an die Dame bringt, nämlich nur beim Home-Shopping-Sender qvc zu erstehen. Wie kam es also nun zu der Idee eines eigenen Reiches, Herr Glööckler? „Die Idee war, dass immer mehr Damen gefragt haben, wo kann man eigentlich die Sachen sehen, wo kann man den Glööckler-Lifestyle erleben. Ich habe dann meine Freundin Frau Sauer angesprochen, dass wir einen Laden machen müssen, das geht nicht anders. Und dann habe ich den entdeckt und gesagt, das wäre doch ein Ort. Und das Witzige ist, ich habe vor 12 Jahren genau so etwas schon kreiert – mit so einem Bogen und dem Thron. Frau Sauer sagte dann gleich: ‘Das muss so werden wie bei Ihnen Zuhause, wenn die Damen schon nicht zu Ihnen ins Schlafzimmer können, dann müssen sie wenigstens das Feeling bekommen, in die Glööckler-Welt einzutauchen.’

Den Glööckler-Store betreten, erinnert dieser uns an eine Mischwelt aus Museum, Wohnzimmer und Souvenir-Geschäft. Es funkelt und glitzert, royales Zusammenspiel von Gold und Rot wohin das Auge blickt und mittendrin alles, was das Glööckler-Fan-Herz höherschlagen lässt.

Keine Trends, sondern pompöser Glamour

Wer in die Glööckler-Welt eintauchen will, der muss schon wissen, worauf er sich einlässt. Schlichte Eleganz sucht frau hier nämlich vergebens. Glööckler zelebriert den Hang zum funkelnden Kitsch und die Liebe zur royalen Dramatik. Sein Verständnis von Glamour eben, den jede Frau auch zelebrieren sollte. Warum? „Weil ein Leben ohne Glamour einfach trist ist, weil es keinen Grund gibt, keinen Glamour im Leben zu haben und weil es den Frauen auch gut steht, wenn sie glamourös sind. Ich finde, jede Frau hat Glamour und dann kann sie das ja auch noch ein bisschen unterstreichen.“, so Harald Glööckler im desired.de-Interview. Von Trends hält er dabei allerdings wenig: „Die Trends machen ja nicht die Modemacher, die Trends machen die Damen und Herren, die die Mode tragen. Modemacher entwerfen eine Stilrichtung, aber machen keine Trends. Das ist eine Überheblichkeit, die ich nicht teilen kann.“, sagte der König und lehnte sich in seinen Thron zurück.

In unserer Fotoshow können Sie sich vom Glööckler-Lifestyle noch einmal in aller Ruhe einen Eindruck verschaffen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel