Beauty Guide

How to: Die richtige Hautpflege vor dem Workout

am 30.07.2015 um 18:18 Uhr

Ein schweißtreibendes Workout ist gesund für Leib und Seele, gut für die Figur und hält uns munter und fit. Für unsere Haut kann das Schwitzen, vor allem im Fitness-Studio, zur Tortur werden und ganz schnell zu Rötungen und verstopften Poren führen. Dass eine After-Workout-Routine in Sachen Pflege wichtig ist, wissen Sie bereits. Aber auch vor dem Workout können wir mit ein paar Tricks unschönen Hautirritationen gleich vorbeugen. Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie , wie Sie Ihre Haut optimal vor und während dem Workout pflegen.

Nach dem Sport haben Sie oftmals mit gereizter Haut und Pickeln zu kämpfen? Dies könnte daran liegen, dass Sie vor dem Sport nicht richtig pflegen!

Pures Schwitzen: Immer Abschminken!

Das ist die goldene Regel der Vor-Workout-Pflegeroutine: Bevor es aufs Laufband geht oder es Sie in Ihren geliebten Zumba-Kurs zieht, müssen Sie sich abschminken! Es tut uns Leid liebe Damen, aber daran führt kein Weg vorbei. Die Kombination aus Schweiß und Make-up führt zu einer übermäßigen Talgproduktion: Beim Sport öffnen sich Ihre Poren nämlich zwangsläufig wegen des Schwitzens, sind diese aber durch Foundations und Puder verstopft, kommt es schneller zu Pickelchen und Mitessern als Sie A sagen können.

Deshalb unser Tipp: Wir wissen ja, dass Sie oftmals keine Zeit haben, vor dem Sport eine ausladende Beauty-Session einzulegen und nicht selten eben mal nach der Arbeit schnell ins Fitness-Studio huschen. Aber auch hier sollten Sie nicht auf das Abschminken verzichten, sondern immer praktische Make-up-Entfernungstücher in der Sporttasche parat haben. Ein sanftes Thermalspray kann vor dem Sport übrigens ebenfalls wahre Wunder wirken und Ihre Haut beruhigen, bevor der Stress überhaupt erst losgeht: Das reizlindernde Eau Thermale von Avène gibt es zum Beispiel auch in einem kleinen Sprühdöschen, ideal zum Mitnehmen.

Das richtige Deo

Das richtige Deo gehört selbstverständlich zu jeder guten Hautpflege dazu und sollte immer vor der sportlichen Aktivität auf die saubere Haut aufgetragen werden, niemals im Nachhinein auf die ohnehin schon verschwitzte Achsel. Die Auswahl an Deodorants ist inzwischen enorm und macht eine Entscheidung gar nicht so leicht: Mit oder ohne Alkohol? Aluminium, ja oder nein? Spray, Stick oder doch ein Roller?

Das sind die Fakten: Deos wirken grundsätzlich antibakteriell und verhindern die Geruchsbildung. Enthaltene Stoffe wie Aluminiumsalz oder Alkohol wirken oberflächlich, ziehen die Schweißdrüsen zusammen und verringern so das Schwitzen. Antitranspirante Deos setzen vornehmlich auf diesen letzten Effekt: Durch einen hohen Anteil von Aluminiumchloriden, verengen sie die Drüsen und unterdrücken das Schwitzen. Aber: Aluminiumhaltige Deos sind im Laufe der letzten Jahre stark in Verruf geraten, weil sie dazu führen können, dass sich Aluminium im Körper anreichert. Die langfristigen Konsequenzen sind noch nicht endgültig erforscht, aber nichtsdestotrotz steht Aluminium im Verdacht Krebs und Alzheimer zu begünstigen.

Daher raten wir: Setzen Sie zu jeder Sicherheit auf ein natürliches, mildes Deo ohne Alkohol und ohne Aluminium, wie das ‚Deo Pure Natural Protect‘ von Biotherm, das ganz ohne künstliche Zusätze auskommt und trotzdem langanhaltend vor Schweißgeruch schützt.

Während des Workouts

Strampeln Sie sich am allerliebsten auf diversen Geräten ab? Auch wenn Sie zu der verantwortungsvollen Minderheit gehören sollten, die Ihre Geräte nach der Nutzung immer brav mit Desinfektionsspray reinigen, müssen Sie aber davon ausgehen, dass die Mehrheit gerade dies nicht tut. Das Problem? Auf dem Equipment, das Sie nun berühren werden, sammeln sich innerhalb kürzester Zeit unzählige Bakterien an, die Sie dann unweigerlich auf dem eigenen Gesicht verteilen. Die Folge? Pickel und Co. im besten Fall, Herpes im schlimmsten! Achten Sie deshalb immer darauf, Ihr Gerät VOR dem Benutzen selbst zu reinigen und sich, wenn möglich, nicht so oft ins Gesicht fassen!

Ein kleiner Profi-Tipp für alle Sauberkeit liebenden Sportlerinnen: Von Merci Handy gibt es mittlerweile ein duftendes Hände-Desinfektionsmittel in kleinster Größe und mit tollen Düften wie ‚Flower Power‘, ‚Black Vanilla‘ und ‚Squeezed Lemon‘, falls Sie sich zwischen den Geräten eben mal schnell die Hände säubern möchten.

Die besten Produkte für eine ideale Pflege-Routine vor dem schweißtreibenden Workout finden Sie nun hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel