Style-Check

Heidi Klum: Die Model-Mama im Style-Check

am 19.09.2014 um 11:58 Uhr

Obwohl unser Exportschlager Heidi Klum in letzter Zeit allerhand Kritik einstecken musste, sei es für ihre Liebesgeschichten, ihre freizügigen Posts auf sozialen Netzwerken oder ihre dünne Figur, bleibt sie für uns doch vor allem eines: Eine wunderschöne Frau mit dem gewissen Sinn für Stil und Mode. Wie sollte es als ehemaliges „Victoria’s Secret“-Model auch anders sein. Die 41-Jährige beweist ihr Gespür für ausgefallene und trendige Styles jeden Tag aufs Neue, auf dem Spielplatz mit ihren Kids, beim Turtelurlaub, auf dem roten Teppich oder vor der Kamera bei einer ihrer vielzähligen Projekte. Im großen Style-Check verraten wir, was den Look unserer Heidi ausmacht und zeigen Ihnen ihre schönsten Outfits in unserer Bildergalerie.

Auf ihrem Instagram-Account machte Heidi Klum mit dem Post „I absolutely have no desire to fit in“ – „Ich habe absolut kein Verlangen danach, mich anzupassen“, deutlich klar, was sie von all der Kritik gegen ihre Person hält. Wir outen uns als Heidi-Fans und sind mit ihr und ihrem Look mehr als zufrieden.

Der Figur-Check

Heidi Klum hat als Topmodel natürlich eine Figur, um die sie wohl unzählige Frauen beneiden. Vor allem, weil sie nicht wie viele andere ihrer Kolleginnen das Gefühl vermittelt, sie würde jeden Tag nur ein klitzekleines Stückchen Apfelsine essen. Obwohl sie in den letzten Monaten ein paar Pfunde und Kurven gelassen hat, zählt sie unserer Meinung nach nicht zu den typischen Magermodels und hat Rundungen, wo man(n) sie sich wünscht. Gerade wir Frauen wissen, wie schwer es ist, sich eine solche Figur zu erarbeiten, vor allem nach der Geburt von vier (!) Kindern. Cellulite und Risse in der Haut sucht man am Traumkörper von Heidi vergebens und das, obwohl sie offenbar auf unnötige Botox-Injektionen und chirurgische Eingriffe zu verzichten scheint. Woher wir das wissen wollen? Ganz einfach, von den kleinen, charmanten Fältchen, die sich beim Lachen, was Heidi Klum ja praktisch hauptberuflich macht, um die Augen und den Mund bilden. Diese natürlichen Sympathiebomben lassen uns auch das eine oder andere kuriose Selfie der Model-Mama vergessen.

Ein bisschen Haut auf dem Red Carpet

Ihre perfekte Figur setzt Heidi Klum besonders auf den roten Teppichen dieser Welt gerne und gekonnt in Szene. Dabei kristallisieren sich bei dem Model ganz klare, beliebte Stile heraus: Entweder ist es das sexy Mini-Dress oder aber die lange Abendrobe mit hohem Beinschlitz, tiefem Dekolleté oder Rückenausschnitt und vor allem einem asymmetrischen Schnitt. Da Heidi weiß, was gut ist, entscheidet sie sich meist für einen sexy Blickfang, lässt diesen aber auch in den wenigsten Fällen aus.

Wider Erwarten verschlossen und trotzdem wunderschön, zeigte sich Heidi bei den diesjährigen Emmy Awards in Los Angeles. Dort schritt sie mit einer wunderschönen, roten Robe von Zac Posen über den roten Teppich, kein Beinschlitz, kein Dekolleté, gar nichts, lediglich drapierte Ärmel und eine leichte Schleppe. Heidi muss also nicht unbedingt Haut zeigen, um sexy zu sein. Bei den Creative Arts Emmy Awards sorgte Heidi Klum mit einem blauen Fransenwunder für geteilte Meinungen. Dies war von einem ihrer Nachwuchsdesigner, Sean Kelly, aus der TV-Show „Project Runway“ designt, flatterte wild umher und war wie gewohnt tief dekolletiert. Aber auch elegante Hosenanzüge sieht man auf dem roten Teppich auffällig häufig an Heidi. Kein Wunder, bei dieser Figur. Ein Paradebeispiel dafür wäre der weiße Satin-Anzug von Roberto Cavalli, den das Ex-Topmodel bei einer ihrer Fernsehshows trug.

Einen ihrer denkwürdigsten Red-Carpet-Auftritte legte Heidi Klum wahrscheinlich im letzten Jahr bei den Golden Globes hin. Sie erschien in einer weißen, asymmetrischen Robe von Alexandre Vauthier, die einen besonders hohen Beinschlitz hatte. Der französische Designer Vauthier gehört übrigens zu Heidis Lieblingen. Sie entscheidet sich nämlich auffällig häufig für seine Entwürfe – ähnlich, wie sie in Schmuckfragen meist auf Lorraine Schwartz vertraut.

Lässig und cool im Alltag

Abseits vom Glamour des Red Carpets mag es Heid Klum hingegen eher lässig und manchmal ein wenig verspielt. Besonders beliebt sind klassische Kombinationen aus Jeans und Leder, dazu dann wahlweise weite Strickjacken, zarte Tops und bequeme Flats oder Boots kombiniert. An wärmeren Tagen greift Heidi oft auf lange, leichte Kleider oder coole Jumpsuits zurück. Wie bei fast jedem Promi, ist auch Heidis liebstes Accessoire eine perfekt zum Outfit abgestimmte Sonnenbrille. In diesem Sommer kombinierte sie diese dann gerne auch mit einem großen Schlapphut. Es sind also Freizeitlooks, die es der vierfachen Mama ermöglichen, zur Spielkameradin ihrer Kids zu werden oder entspannt beim Shoppen durch die Straßen zu schlendern und dabei auch noch eine atemberaubende Figur zu machen.

Sehen Sie sich die schönsten Looks von Heidi Klum in unserer Bildergalerie an.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel