Heidi Klum: “Niveaulose Sachen mache ich nicht”

am 21.02.2013 um 12:43 Uhr

Deutschlands schönste Model-Mama ist wieder auf der Suche nach “Germany´s Next Topmodel” – doch bei der mittlerweile achten Staffel der Show hat sich einiges geändert: Unter anderem wurde das Filmteam getauscht und Thomas Rath in der Jury ersetzt. Doch eins soll gleich bleiben beim Model-Karussell: “Niveaulose Sachen möchte ich einfach nicht machen”, sagte Klum der Zeitschrift “Gala” in einem Interview.

Der Sender ProSieben habe darauf bestanden, das Filmteam um Heidi Klum auszutauschen, was aber nicht ohne Diskussionen blieb. Klum distanzierte sich von niveaulosen Ideen der Filmemacher und sagte der Zeitschrift: “Ich persönlich stehe ja nicht auf Trash-TV oder bunte Vögel, die in die Show geschoben werden.” Und so bleibe die Modelsuche auf ProSieben einfach “real”.

“Schluss mit fettigen Bratkartoffeln”

“Eine weitere Neuerung macht Heidi zur richtigen Model-Mama: In der neuen “Topmodel”-Staffel wurden viele der Mädchen persönlich von zu Hause abgeholt. “Ich habe dieses Jahr dadurch eine ganz andere Verbindung zu den Mädchen aufgebaut, weil ich bei ihnen im Kinderzimmer war, im Hühnerstall beim Eiersuchen oder ich habe sie in der Schule mitten im Unterricht überrascht”, berichtet Klum.

Bei der jungen Sabrina habe Klum auch im Stall gestanden und anschließend die eingesammelten Eier gebraten und mit fettigen Bratkartoffeln gegessen. Doch mit solchem Essen ist für das junge Mädchen jetzt Schluss, wie Klum erklärt: “Ich musste ein längeres Gespräch mit ihr führen und ihr erklären: ‘Wenn du das Modeln ernst nehmen willst, dann gibt es keine fettigen Bratkartoffeln mehr.'”

Konkurrenz und Familienleben

Auf was kann sich der Zuschauer in der neuen Staffel einstellen? Nette Mädchen auf Kuschelkurs dürfte man jedenfalls nicht erwarten, denn Klum berichtet von echten “Kämpferinnen” in der Model-Truppe.

Auch Heidi Klum ist eine echte Kämpferin. Sie steht tagelang vor der Kamera und schuftet für die Show, doch ihr Familienleben ist für sie heilig. “Ich arbeite von Montag bis Freitag. Die Wochenenden sind frei”, sagte Klum. Und wenn sie morgens um fünf Uhr anfange, gehe sie um 17 Uhr vom Set weg, um eine halbe Stunde später bei ihren Kleinen zu sein. Und wie geht es Klum ein Jahr nach der Trennung von Ehemann Seal? “Es haben sich einige Sachen geändert. Aber mir geht es gut. Uns geht es allen gut.”

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel