Parfum

Herbstdüfte 2015: Neue Parfums zwischen Nostalgie und Fernweh

am 13.10.2015 um 16:20 Uhr

Der Herbst wird blumig, schwer und süß: Goldener Moschus, sanfte Vanille, elegante Rosenblüten und exotisches Jasmin entführen uns mit intensiven, vielschichtigen Nuancen in eine Duftwelt voller Wärme und Nostalgie. Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie alles zu den neusten Parfum-Lancierung für den Herbst 2016 und entdecken Sie unsere fünf absoluten Duft-Favoriten.

Ein warmer, sinnlicher Herbstduft ist wie ein Kaschmirpullover zum Aufsprühen und bedeutet Wellness für unsere Sinne: Wenn es draußen kalt und unangenehm wird, dann haben auch unsere frischen, luftigen Sommerparfums ausgedient. Es wird Zeit für gehaltvollere und intensivere Duftnuancen.

Fernöstliche Rose: Shanghai Tang „Rose Silk“

Liebhaber der chinesischen Luxusmarke Shanghai Tang sind schon seit Monaten aus dem Häuschen: Im Oktober wird endlich die erste Shanghai-Tan-Parfumlinie in Deutschland lanciert. Alle acht Düfte der Kollektion stammen von dem marokkanischen Meisterparfümeur Carlos Benaïm und werden schon jetzt hoch gehandelt. Immerhin kreierte das sensorische Mastermind bereits „Polo“ für Ralph Lauren, „Eternity for Men“ für Calvin Klein und sogar „Replica Promenade in the Gardens“ für Maison Martin Margiela – um nur wenige, weltbekannte Früchte seiner Arbeit zu nennen.

Die „Silk Road Collection“ ist eine Hommage an die exotische Seidenstraße mit ihren bunten Karawanen voller chinesischer Kostbarkeiten. Die fünf Frauendüfte – „Orchid Bloom“, „Gold Lily“, „Oriental Pearl“, „Spring Jasmin“ und „Rose Silk“ – schillern jeweils in einem exotischen Blumenarrangement und stellen den Charakter der Kopfnote tragenden Essenz in den Vordergrund. Unser Favorit ist „Rose Silk“: Intensive Rosenblüte trifft auf Narzissen-Absolue mit Nuancen von Cassis, Kardamom, Vetiver und Moschus. Ein Duft wie rosenfarbene, flüssige Seide, eingefasst in einen sehr luxuriösen, von Hand gefertigtes Flakon.

Indische Pistazie: Tom Ford „Noir pour femme”

So sinnlich elegant wie das kleine Schwarze mit einem sexy Rücken-Dekolleté, so stark, erwachsen und sophisticated wie die Frau, die es trägt. All diese Attribute sind typisch für die hochluxuriöse dekorative Kosmetik von Tom Ford Beauty. Diesen September wurde pünktlich zum Start der herbstlichen Duftsaison ein neuer Zuwachs lanciert, der genau diese Label-DNA sensorisch vereint: „Noir pour femme“ ist komplex, elegant, sinnlich und feminin. Zu den blumig-orientalischen Noten aus Rose und Jasmin mischen sich edle Zitrusnoten und warmes Ambra, Sandelholz und Vanille.

Ein komponierter Akt der weiblichen Dualität: Der Auftakt von „Noir pour Femme“ ist geprägt von italienischer Bitterorange und wird harmonisch ergänzt von feinstem Mandarinenöl. Ingwerextrakte setzen würzige Akzente und geben der Kopfnote eine sinnlich-exotische Aura. Währenddessen steht im Herz des Duftes ein Akkord im Fokus, der dem indischen Kulfi nachempfunden ist. Diese traditionelle Süßspeise wurde ursprünglich in den royalen Küchen des Mogulreiches aus dem Schnee des Himalayas kreiert und schmeckt sanft nach Pistazien, Safran, Rose oder Kardamom. Alle Duftnoten werden im Abschluss der Basis durch den floralen Hauch von Rosen-Absolue, Jasmin und Orangenblüten, Vanille, Ambra und australischem Sandelholz ergänzt.

Italienische Bergamotte: Valentino „Donna“

Aufgepasst, alle Ladys und Liebhaberinnen des „Valentina“-Duftes: Nach der neuen Lancierung des Herrenduftes „Valentino Uomo“, kommen nun auch die Damen endlich wieder in den Genuss eines neuen Parfums aus dem Hause des italienischen Designers. „Donna“ verspricht mindestens ebenso umwerfend zu werden wie auch schon „Valentina“: Die neue Lancierung ist ein typischer „Valentino“ – sehr italienisch, sinnlich mit großzügiger Bergamotte, Iris, Rose und Leder. Das Motto? Haute Couture zum Aufsprühen.

Zeitlos und doch modern, komplex aber mit klarer Aussage: Die Valentino-Parfümeure Sonia Constant und Antoine Maisondieu haben einen Duft kreiert, der klassisch und hochmodern zugleich ist, und ein subtiles und doch verführerisches Bouquet vereint: Rosenessenzen, vermischt mit Bergamotte und Iris Pallida sorgen für eine elegante Basis, während intensive Ledernoten mit warmen, vollen Patschuli- und Vanilleakzenten eine spürbare Sinnlichkeit versprühen.

New Yorker Blutorange: Elizabeth Arden „Always Red“

Exotisch, gefährlich, sinnlich: Schon der funkelnde Flakon im schwarz-roten Ombé-Stil von „Always Red” lässt es erahnen – dies ist ein Duft für Nachtschwärmerinnen. Die typische, rote Elizabeth Arden-Tür ist seit Bestehen des Labels ein Symbol für weibliche Stärke, aber auch für wilde New Yorker Nächte voller Lebensfreude – für die Stadt, die niemals schläft und die urbane Lady, die die Nacht auch mal gerne zum Tag macht.

„Always Red“ eröffnet das Duftbouquet mit einer Melange aus herber Blutorange, vollmundigen, roten Pflaumen und intensiver Passionsfrucht. Dann ziehen orientalische, feminine Nuancen aus arabischem Jasmin, rosa Freesie und samtigen Rosenblüten nach und bilden die ideale Vorlage für eine voluminöse, exotische Basis. Akzente von Praline, Mahagoniholz und Roter Ambra stehen für das mysteriöse Rot des Dufts und fügen „Always Red“ eine warme, rauchige Tiefe hinzu.

Ägyptisches Kristallmoschus: Bulgari „Goldea“

Mystisch, orientalisch, luxuriös: Der neue, erst im Oktober erschienene, Duft von Bulgari wurde inspiriert durch die Verbindung von wertvollem Gold und schimmerndem Licht. „Goldea“ ist zusammengesetzt aus Gold und dem lateinischen Wort dea, was zusammengesetzt so viel heißt wie goldene Göttin“. Ein schwerer, pudriger, warmer Duft für alle modernen Kleopatras.

Die Komposition von Alberto Morillas ist demzufolge sehr orientalisch, vielschichtig floral und wird von schwerem Moschus angeführt: Die Kopfnote entfaltet sich mit geradlinigem Kristallmoschus, Orangenblüten-Absolue, Bergamotte und Himbeere, darauf folgen Akkorde von goldenem Moschus, Ylang-Ylang und Jasmin im warmen Herz der Duftkomposition. Die Basis entfaltet sich währenddessen ganz subtil und duftet nach weichem Moschus, Amber, Patschuli und Ägyptischem Papyrus.

Lust auf Düfte, die Lust auf Herbst machen? Dann entdecken Sie neben unseren fünf Favoriten noch weitere neue Herbstparfums für 2015 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel