Styling-Ideen

Königliche Umstandslooks: Was sich Schwangere von Herzogin Catherine abschauen können

am 15.09.2014 um 17:46 Uhr

The Queen is amused: Herzogin Kate ist wieder schwanger. Während das englische Königshaus, die Medien und Fans der Royals am Jubeln sind, zelebrieren wir vor allem eines: Die wunderschönen und stilvollen Schwangerschaftsoutfits, die uns Kate in den kommenden neun Monaten präsentieren wird. Denn das sie mit diesen besonders entzücken wird und ihre Kleider sofort ausverkauft sein werden, ist sicher: Schon bei ihrer ersten Schwangerschaft mit Prinz George bewies sie ein Händchen für hübsche Umstandsmode, die alles andere als nur praktisch war. Werfen Sie mit uns hier und in unserer Fotoshow einen Blick auf ihre schönsten Looks und erfahren Sie, was schwangere Frauen von Kates Outfits abschauen können.

Kaum ein Mitglied des britischen Königshauses hat so viel Stilgefühl wie Prinz Williams Angetraute, Herzogin Catherine. Trotz vollem Terminkalender schafft sie es immer wieder, mit perfekt abgestimmten und klassischen Outfits zu überzeugen. Dass sie auch eine Schwangerschaft modisch nicht aus der Bahn wirft, bewies Kate schon letztes Jahr, als der kleine Prinz George unterwegs war.

Klassische Schnitte in moderner Aufmachung

Ehe der royale Sprössling am 22. Juli 2013 das Licht der Welt erblickte, brillierte Herzogin Kate bei ihren öffentlichen Auftritten in den schönsten Schwangerschaftskleidern. Diese waren in ihrer Aufmachung niemals zu aufregend, sondern, wie es sich für einen Royal gehört, immer klassisch und dezent geschnitten. Das heißt vor allem: Hochgeschlossene Ausschnitte, die Kate meist in Form von Rundhalskrägen wählte. Die eleganten Mäntelchen, die sie zu ihren Outfits kombinierte, waren ebenfalls sehr klassisch und hochgeschlossen geschnitten. Dafür ließ es sich die Herzogin nicht nehmen, ihre schlanken Beine zu betonen, indem sie Kleider wählte, die ein ganzes Stück über dem Knie endeten. In locker fallender A-Linien-Form umspielten die Kleider ihre Beine, wirkten durch die weiten Schnitte aber niemals zu aufreizend, sondern immer klassisch und einer Schwangerschaft angemessen. Gerade als Herzogin ist das natürlich von besonderer Bedeutung. Doch auch, wer nicht mit Prinz William verheiratet ist, kann sich diese Styling-Regel für die Schwangerschaft von Kate abschauen: Bein zeigen ist erlaubt, solange der Rest des Outfits nicht zu viel offenbart und der Look insgesamt nicht zu sexy wirkt.

Frische Farben und Muster

Farblich waren die Outfits der Herzogin immer perfekt aufeinander abgestimmt. Das geschah auf zwei unterschiedliche Weisen: Zum einen griff sie bei ihren Accessoires eine Farbe des Kleides auf und stylte zum Beispiel klassische, schwarze Pumps zum Pünktchenkleid in Schwarz und Weiß. Zum anderen kombinierte sie unifarbene Pieces, die entweder nahezu denselben Farbton trafen oder zumindest aus der gleichen Farbgruppe stammten, beispielsweise ein beiges Kleid zu Pumps und Clutch in ähnlichen Nude-, Rosé- oder Aprikotnuancen. Ein zitronengelbes Kleid erdete Kate mit hellbeigen Accessoires, die den Look elegant ergänzten. Die Farbpalette an sich war nicht zu grell gewählt, sondern mit frischen Pastelltönen zu gedeckten Farben immer zeitlos, elegant und keinesfalls altbacken. Dazu trugen auch feminine Muster wie Polkadots, florale und sogar animalische Prints bei, die Kate während ihrer Schwangerschaft stilvoll zur Schau trug. Auch hier können sich schwangere Frauen etwas abschauen: Unterstreichen Sie Ihre Weiblichkeit gerade in der Schwangerschaft lieber durch zarte Farben, statt auf knallbunte, auffällige Looks zu setzen. Ein Hingucker werden sie auch ganz ohne farbliche Hilfe sein.

Pumps statt Flats

Dass ein Outfit in der Schwangerschaft nicht unbedingt nur funktional sein muss, bewies Herzogin Kate bei der Wahl ihres Schuhwerks: Statt bequemer Sneaker oder Ballerinas blieb sie ihrem eleganten Stil treu und trug durchweg Pumps zu ihren Outfits. Diese waren natürlich keine High Heels mit extrem hohen Absätzen, sondern klassische Absatzschuhe, teilweise mit kleinem Plateau, die zum Lady-Look von Kate hervorragend passen. Natürlich können auch Sie während der Schwangerschaft auf edle, klassische Pumps bei einigen Looks zurückgreifen, doch Vorsicht: Dazu sollten Sie eine geübte Läuferin auf hohen Absätzen sein. Wenn dies nicht der Fall ist und Sie auf etwas höhere Schuhe dennoch nicht verzichten wollen, gehen Sie auf Nummer sicher und greifen Sie zu Kitten Heels oder Wedges. Dadurch ist die Gefahr, umzuknicken, zu stolpern oder gar hinzufallen in jedem Fall eingedämmt und Ihr Look wirkt trotzdem grazil und feminin.

Sehen Sie in unserer Fotoshow nochmal die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Kate und unsere Styling-Ideen , mit denen Sie die royalen Looks nachmachen können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel