Hochzeit

Hochzeit: Die schönsten Nail-Trends für die Braut

am 21.05.2014 um 16:41 Uhr

Das Hochzeitskleid ist längst ausgesucht, die Haar- und Make-up-Wünsche sind gegenüber dem Visagisten geäußert, der Brautstrauß ist farblich abgestimmt und auch die perfekten Schuhe sind gefunden: Was für den wohl schönsten Tag im Leben noch fehlt? Natürlich das passende Design für die Fingerspitzen. Wie das aussehen kann und welche Trends Ihren Hochzeits-Look jetzt noch toppen können, verraten wir Ihnen hier und in unserer Bildergalerie. In diesem Sinne: Get Lacky!

Es sind ja nur Fingernägel, könnte man meinen. Aber schon einmal drüber nachgedacht: Ist der Ehering vor dem versammelten Publikum erst einmal angesteckt, möchte dieses den guten Klunker anschließend sicher aus der Nähe betrachten. Der erste Blick trifft da vielleicht noch den Ring, doch der zweite landet garantiert auf den Fingerspitzen. Ob klassisch, modern oder vollkommen extravagant, die Qual der Wahl liegt bei Ihnen. Wie Sie alle um den Finger wickeln, zeigen wir Ihnen jetzt.

Ein kleiner Tipp sei vorab erwähnt: Holen Sie sich in jedem Fall Hilfe! Denn so eine Hochzeit ist aufregend und stressig genug. Da noch selber die Fingernägel zu lackieren und das womöglich fünf Minuten vor der Trauung, könnte ein unsauberes Ende nehmen. Fragen Sie also lieber die beste Freundin oder gehen Sie ein Paar Tage vorher in ein professionelles Nagelstudio, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Der Klassiker: French Nails

Kein Design ist wohl klassischer als die eleganten French Nails. Nudefarbene, eckig gefeilte Nägel und ultra-weiße Spitzen sind hier die typischen Markenzeichen dieses Looks, der optimal zu allen schlichten Brautkleidern in Weiß und natürlichen Make-ups in Erdtönen passt. Tipp: Wer die künstliche Gel-Variante nicht mag, sollte vier bis sechs Wochen vor der Hochzeit wachsen lassen, dann sind die Fingernägel auf der richtigen Länge und der Profi kann auf dieser Basis sein Werk vollbringen.

Welche Farben eignen sich?

Natürlich ist wie immer, erlaubt, was gefällt. Dennoch gibt es Farben, die sich für diesen besonderen Anlass mehr oder eben weniger eignen. Sie sind eher der zurückhaltende und schlichte Typ? Dann greifen Sie zum Beispiel zu Nuancen in Champagner, Nude, Off-White, Creme, Rosé oder Schneeweiß. Pastell-Farben wie Minze, Zitronengelb, Babyblau empfehlen sich für Sommerhochzeiten und changierende Lacke in Gold, Kupfer oder Silber setzen tolle Lichtreflexe und wirken sehr modern. Süßes Detail: Einzig und allein die beiden Ringfinger in einer anderen Farbe als den Rest lackieren, das lenkt den Fokus direkt auf das Wesentliche und Ihr Liebster weiß trotz lauter Aufregung noch, wo er den Ring platzieren soll.

Pure Extravaganz: Glitzer, Tattoos und vieles mehr

Über die oben genannten Varianten können Sie nur müde lächeln und denken sich „wie langweilig“? Sie suchen für den schönsten Tag in Ihrem Leben viel mehr das gewisse Etwas und scheuen dafür nicht davor zurück, etwas Mutiges auszuprobieren? Dann versuchen Sie es doch beispielsweise mit sogenannten Cuticle-Tattoos. Schleifchen, Diamanten oder Herzen können so als Sticker direkt auf die Nagelhaut geklebt werden und verleihen einen romantischen Stil. Praktisch: Natürlich lassen sich diese Tattoos anschließend wieder leicht entfernen. Dazu einfach schlichte Nude-Nails lackieren und fertig ist der etwas andere Wedding-Look. Oder aber Sie setzen auf Lacke, die jede Menge bunte oder einfarbige Glitzerpartikel enthalten, das ergibt dann funkelnde Konfetti-Kuppen, schließlich haben Sie ja auch etwas zu feiern. Caviar-Nails, das ist der Trend rund um die kleinen Kügelchen, die eben wie purer Kaviar auf den Nägeln wirken, in Weiß sehen besonders edel aus. Unser Tipp für alle Beach-Bräute: Ab Juni gibt es von Ciaté das „Shell Manicure“-Set, welches fein zerstoßene Muscheln in unterschiedlichen Nuancen beinhaltet, die auf die frisch lackierten Nägel gestreut werden.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow Ihren Nagellack-Favoriten für Ihr Braut-Outfit und lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel