Hohe Wangenknochen: So kreieren Sie den Model-Look!

am 29.10.2013 um 14:40 Uhr

Die eine schaffte es in diesem Jahr gleich mehrfach mit ihren dichten und buschigen Augenbrauen in die Presse, während andere reihenweise für ihre tollen Haare, vollen Lippen oder langen Wimpern bewundert werden. Models sind nicht ohne Grund Models und schaffen es scharenweise in uns den “Will ich auch haben”-Faktor auszulösen. Wie Sie es tatsächlich schaffen, sich zum Beispiel heiß begehrte hohe Wangenknochen mit nur wenigen Handgriffen selbst zu zaubern, das erfahren Sie hier.

Sie wirken anmutig, grazil und ihre Wangenknochen wirken oftmals wie gemalt. Verhelfen Sie sich doch einfach selbst zu modelartigen Wangenknochen mit It-Faktor.

Der Trend-Faktor

Ähnlich wie in der Mode kommen und gehen auch Beauty-Looks regelmäßig und lassen uns oftmals vor Ehrfurcht erstarren. So gab es in diesem Jahr künstlerisch geschwungenen Eyeliner in leuchtenden Farben zu bestaunen, dem Karl Lagerfeld bei seiner diesjährigen Show für das Modehaus Chanel noch einen drauf setzte. Verschiedenste Farben wurden hier auf den Lidern angesetzt und rundeten einen Look der Extraklasse ab. Ganz groß auf den Laufstegen ist auch wieder der Einsatz von Rouge. In kräftigen Beerentönen von Fuchsia bis Dunkelrot darf man jetzt wieder dick auftragen und sich ganz dem Trend-Revival der 80er Jahre hingeben.

Trick or Treat

Man sollte die Macht von Rouge, Bronzener, Highlighter und Co. nicht unterschätzen. Je nach Hauttyp, Lichteinfall und Beschaffenheit Ihres Teints, können Ihnen Lichtreflexe nicht immer zu Gute kommen. Stars wie Kim Kardashian beherrschen clevere Make-up-Techniken wie makelloses Contouring bereits im Schlaf, und machen damit das möglich, was vielen von uns genetisch verwehrt geblieben ist: sie kreieren betont hohe Wangenknochen. Exakte Konturierungen des Gesichts, bei denen Rouge und Puder mit Know-How an den richtigen Stellen eingesetzt wird. So erheben sich förmlich Gesichtszüge, von denen Sie noch nicht mal wussten, dass Sie sie haben.

Gesichtskirmes

In der Praxis sieht das Ganze selbstverständlich schon etwas anders aus. So sollten Sie zunächst ein Rouge oder eine Bronzepuder wählen, das bis zu zwei Töne dunkler ist als Ihr Hautton. Machen Sie den allseits beliebten Fisch-Kussmund und tragen Sie den Bronzer nun entlang Ihrer Wangen auf. Achten Sie dabei auf einen gleichmäßigen Übergang und sorgen Sie mit einem weiteren Rouge in einem Pfirsichton oder einem strahlendem Pink für Frische. Diese Farbe setzen Sie jedoch vorne direkt auf Ihre Wangen. Wer sich nicht ganz sicher ist, der sollte für den kreisförmigen Auftrag am besten Lächeln und so seine Apfelbäckchen ausfindig machen. Falls Sie jetzt noch Geduld haben, vergessen Sie nicht ein strahlendes Finish: Positionieren Sie einen hellen Highlighter auf dem obersten Punkt ihrer Wangen und sorgen Sie so für eine optische Hebung.

Entdecken Sie tolle Wangenknochen und die passenden Produkte für Wangen im Model-Look in unserer Foto-Show.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel