Studie

Die Horrorfilm-Diät: Mit diesen zehn Filmen gruseln Sie sich schlank

am 25.08.2015 um 12:12 Uhr

Wer behauptet eigentlich immer, dass man vom Rumsitzen und Fernsehen nicht abnimmt? Eine Studie der University of Westminster beweist nämlich, dass das sehr wohl möglich ist. Allerdings nur, wenn die Flimmerkiste etwas ganz bestimmtes zeigt: Horrorfilme! Sie sollten also schleunigst mal wieder einen ausgiebigen Filmabend planen, denn wir verraten Ihnen hier und in der Fotoshow , wie Sie dabei ein paar überflüssige Kalorien verbrennen können.

Wir haben ja schon von vielen Diäten gehört, aber diese zählt dann doch in die Kategorie „ziemlich außergewöhnlich“. Aber überzeugen Sie sich selbst.

Gruseln Sie sich schlank

Die Nackenhaare stellen sich auf, der Puls fängt an zu rasen und nur das kleinste Geräusch lässt uns aus der Haut fahren – ja, so ein richtig guter Horrorfilm hat es in sich. Und genau das ist der Punkt: All diese körperlichen Reaktionen, die man beim Schauen eines Horrorfilms durchlebt, sind nämlich echte Kalorienverbrenner. Das sagt zumindest eine Studie der University of Westminster aus dem Jahr 2012.

Zehn Probanden wurden dabei einer Reihe von angsteinflößenden Filmen ausgesetzt, während die Wissenschaftler die Herzfrequenz, die Sauerstoffzufuhr und den Kohlenstoffdioxidausstoß überwachten. Dabei kam heraus, dass die Probanden im Durchschnitt bis zu drei Mal soviel Kalorien verbrauchten als im „Ruhezustand“. Besonders effektiv seien dabei Filme gewesen, die den Zuschauer dazu bewegten, ruckartig aufzuspringen – denn hier wird die Herzfrequenz natürlich noch einmal enorm gesteigert.

Dr. Richard Mackenzie, ein Spezialist auf dem Feld des Stoffwechsels an der University of Westminster begründet das gegenüber dem Telegraph folgendermaßen: „Wenn der Puls ansteigt und das Blut schneller durch den Körper gepumpt wird, durchlebt dieser einen Anstieg des Adrenalinspiegels. Der ansteigende Adrenalinspiegel, der durch den plötzlichen Stress (in dem Falle die Angst) entsteht, sorgt dann dafür, dass der Appetit sinkt, der Grundumsatz steigt und letzten Endes mehr Kalorien verbrannt werden.“ – Also eine wahrlich fürchterliche Art der Kalorienverbrennung. Die Chips, das Bier oder das Popcorn sollten Sie allerdings dann lieber weglassen. Das versteht sich ja wohl von selbst!

Die Top 10 der Kalorienverbrenner-Horrorfilme

Horrorfilm ist natürlich nicht gleich Horrorfilm – das gilt auch für die dabei verbrannten Kalorien. Während der Klassiker „The Shining“ im Durchschnitt ganze 184 Kalorien vergruselt, werden beim spanischen Streifen [REC] aus dem Jahr 2007 nur 101 Kalorien verbrannt. Sehen Sie hier die komplette Top 10-Liste der Horrorfilme, die am meisten Kalorien verbrennen:

1. Shining
2. Der weiße Hai
3. Der Exorzist
4. Alien
5. Saw
6. A Nightmare on Elm Street
7. Paranormal Activity
8. Blair Witch Project
9. The Texas Chain Saw Massacre
10. [Rec]

Wie viele Kalorien Sie mit jedem einzelnen Horror-Klassiker verbrennen können, das erfahren Sie in unserer Fotoshow, in der wir Ihnen die wichtigsten Fakten zur Horrorfilm-Diät noch einmal zusammengestellt haben.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel