Die Royals machen es vor: So tragen Sie Hüte, Fascinator und Co.

am 11.06.2013 um 11:09 Uhr

„Long live the Queen“, riefen die Briten als Königin Elizabeth II. das 60. Jubiläum ihrer Krönung feierte. Zum Festakt in der Westminster Abbey lud die 87-Jährige ihre gesamte royale Familie ein. Und was wären die Briten, wenn sie nicht zu offiziellen Anlässen ihr Haupt mit Hüten und Fascinatorn schmücken würden? Allen voran die stilsichere und hochschwangere Herzogin Kate, die ganz in pastelliges Rosa gehüllt einfach umwerfend schön und elegant aussah. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie bei Hochzeiten oder edlen Abendveranstaltungen mit einer Kopfbedeckung glänzen können. Die schönsten Modelle und passenden Frisuren sehen Sie hier.

Hüte, Fascinator, Haarreifen – die Briten wissen am besten, wie es geht. Das beweisen sie auch jedes Jahr wieder aufs Neue beim legendären Ascot-Pferderennen, bei dem jeder gern zum elitären Kreis der auserwählten Gäste dazugehören würde. Dort heißt es stets „Gut behütet“ und auch der royale Nachwuchs versteht es, die Hofetikette modern und stilsicher umzusetzen.

Gut behütet

Allen voran Herzogin Kate, die beim 60. Thronjubiläum der Queen wieder ein Hütchen präsentierte, das ihr durchweg schmeichelte und dem schlichten, aber eleganten Outfit den letzten Schliff verlieh. Aber auch die anderen europäischen Königshäuser zeigen sich gern „oben mit“, zum Beispiel Königin Maxima der Niederlande, Kronprinzessin Mary von Dänemark, Kronprinzessin Letizia von Spanien oder die frisch verheiratete Prinzessin Madeleine von Schweden.

Casino Royale

Sie würden auch gern zum nächsten Cocktailabend oder zur Betriebsfeier des Mannes mal mit einem schnieken Kopfschmuck durch die Tür tänzeln und die komplette Aufmerksamkeit auf sich ziehen? Kein Problem! Es gibt viele schöne Modelle bei zum Beispiel Accessorize, Debenham’s und Borsalino und dabei sind Ihrer Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Machen Sie es einfach wie die jungen Royals und schauen Sie sich den ein oder anderen Trick ganz einfach bei Charlène und Co. ab.

Kombinations-Königin: Herzogin Kate

Erste wichtige Regel ist ganz klar die dezente Farbe. Die jungen, modeaffinen Prinzessinnen von heute stimmen ihren Hut oder Fascinator stets zu 100 Prozent auf das Outfit ab. Da werden farblich keine Kompromisse eingegangen. Meist ist das Hütchen in haargenau der gleichen Farbe oder zumindest spiegelt es einen Aspekt des Kleides wider. Achten Sie darauf, im Gesamten nicht zu bunt zu werden, sondern sich mit der Farbgewalt zurückzuhalten, denn dadurch, dass Sie die Aufmerksamkeit sehr auf Ihren Kopf lenken und dieser durch einen breitkrempigen Hut oder einen Fascinator mit Federschmuck schon viel Liebe zum Detail signalisiert, kann der Look leicht zu überladen aussehen. Absolutes Styling-Vorbild und Kombinations-Königin: Herzogin Kate.

Fascinate me!

Das Tragen von Haarreifen ist die einfachste Variante, da dieser schon vorgibt, wo genau der aufregende, „faszinierende“ Teil zu sein hat. Besonders günstig ist diese Lösung für Frauen, die am Anfang noch etwas unsicher sind. Lose Blüten- oder Federgruppen hingegen, meist an einer Spange, können geschickt an der Seite eines Dutts oder über einem Chignon befestigt werden. Die Frisur sollte im Allgemeinen etwas zurückhaltender sein, schwören Sie ab von zu viel extravaganter Flechtkunst, sondern begnügen Sie sich mit Pferdeschwänzen, Dutts oder nach hinten gesteckten Seitenpartien. Lassen Sie dem Kopfschmuck den Vortritt.

Wie beim verrückten Hutmacher

Hüte ziehen Sie, genau wie die Royals, einfach schräg ins Gesicht. Bei größeren und auffälligeren Modellen gilt sowieso: immer die Stirn bedecken. Präsentieren Sie Ihr neues Lieblingsaccessoire ruhig in voller Größe und Schönheit. Schauen Sie sich in unserer Fotoshow ein paar Modelle und ihre royalen Trägerinnen an und lassen Sie sich inspirieren.

Kommentare