Must-Haves: Diese It-Bags sorgen für einen rasenden Puls!

am 30.03.2013 um 15:49 Uhr

Spätestens, wenn eine Tasche an nahezu jedem Promi zusehen ist, verdient sie den Titel einer echten „It-Bag“! Sie sind heiß begehrt und stehen auf Wartelisten, verleihen jedem Outfit das gewisse Etwas, lassen unsere Herzen höher schlagen, sind jedem Trend voraus und plündern regelmäßig unser Sparbuch. Erfahren Sie, welche Taschen jetzt die Prägung „Haben-Wollen“ tragen und ihre Investition wert sind!

Mit Chanel in die Steinzeit!

Soweit müssen wir zeitlich nun auch wieder nicht zurückdenken. Erinnerungen an die eigene Kindheit reichen aus. Haben Sie in jungen Jahren gerne mit Legosteinen gespielt? Dann haben wir für Sie jetzt die passende Tasche. Denn die neue Tasche von Chanel aus der aktuellen Sommer-Kollektion erinnert stark an die Plastikbausteine für Kids und erhielt von Fashionistas deshalb schnell den Namen „Lego Bag“. Tatsächlich heißt das neue Kultobjekt aber „Brick Bag“. Es gibt sie in acht verschiedenen Farben: schwarz, weiß, rot, grün, gelb, pink, dunkelblau, transparent/schwarz. Doch halten Sie sich fest, diese Tasche kostet nun doch einige Steine mehr als ihr berühmtes Plastik-Pendant. Die normale Ausführung der Chanel-Bag kostet 7.100 Euro, die etwas speziellere 9.750 Euro. Die transparente Version gibt es als etwas kleineres Modell für 6.850 Euro. Ist sie das wert? Auf jeden Fall!

Laufen Sie über ein Trapez zu Ihrer Céline-Bag

Es scheint, als treffe das französische Label Céline mit seinen Styles ständig ins Schwarze. Während die „Luggage Tote“ 2012 die Herzen der Fashionistas im Sturm eroberte und an ihrer markanten, etwas überhäuften Vorderseite zu erkennen ist, besticht 2013 die „Trapeze“ mit einem völlig schlichten Design. Durch die klaren Linien, die extraweiten Seitenfalten, die große Klappe und eben der berühmten Trapezform, ist sie um einiges moderner. Der einzelne Trageriemen hebt die Schlichtheit zusätzlich hervor. Unkompliziert und immer passend. Im Büro, wie auf einer eleganten Cocktail-Party. Die „Trapeze-Bag“ ist in zwei Größen erhältlich und der Startpreis liegt bei 1300€.

Klein, aber oho: Die „Mini“ Kollektion von Louis Vuitton

Das französische Luxuslabel zeigt wieder einmal auf eindrucksvolle Art und Weise wie einfach es sein kann, die eigenen Produkte ins rechte Licht zu rücken. In dem neuesten Streich, werden die klassischsten und legendärsten Modelle neu aufgelegt und interpretiert. Der Clou der neuen Kollektion ist die Größe. Denn auf die kommt es ja bekanntlich an. Alle Taschen sind einzigartig und in einem speziellem “Miniaturformat” entworfen worden. Denn kleine Taschen erleben derzeit ihren Höhenflug und waren auf den internationalen Modeschauen viel zu sehen. Für die Mini-Ausgaben werben die berühmten Fashionistas und Bloggerinnen Hanneli Mustaparta, Elin Kling und Mira Duma. Das perfekte Trio, um auf die Taschen aufmerksam zu machen.

Der nächste Klassiker? Die “Duffle-Bag” von Saint Laurent

Klassisch, schlicht und zeitlos – das Modell von Saint Laurent aus feinem Kalbsleder mutiert derzeit zum Dauerbrenner der Stars. Spätenstens wenn Stil-Ikone Kate Moss ständig mit einer Lieblings-Tasche gesichtet wird, hat sie größtes Potenzial die nächste It-Bag zu werden. Noch dazu ist die Tasche ein Sammlerstück: Sie stammt aus der ersten Kollektion von Hedi Slimane für Saint Laurent, der 2012 Stefano Pilati ablöste. Die geräumige Größe bietet viel Stauraum und dank zweier Tragehenkeln und einem Schulterriemen lässt sich die Tasche nach Belieben tragen. Durch den klassischen Schnitt ist die Duffle-Bag von Saint Laurent aber sicher nicht nach einer Saison out, sondern ein Lieblingsstück für viele Jahre. Also ihre rund 1800€ wert, oder was meinen Sie?

Entdecken Sie in unserer Bildershow weitere Taschen-Modelle.

Kommentare