Styling Guide

It’s a match: Diese Schuhe passen zu dieser Jeans-Form

am 23.09.2015 um 14:47 Uhr

Auch diese Saison heißt es wieder: Nichts geht ohne Jeans. Neben Röcken, Kleidern und Jacken steht dabei natürlich auch die altbewährte Jeans-Hose im Mittelpunkt, die sich vielseitig zeigt wie eh und je. Flared, Straight, Boyfriend oder Cropped – für jeden Geschmack zeigt sich die Denim in einem anderen Gewand. Doch die Jeans ist immer nur so gut wie der Schuh, mit dem sie kombiniert wird. Deswegen zeigen wir Ihnen hier und in der Fotoshow , welche Schuhe am besten zu welcher Jeans-Form passen.

Schon lange nicht mehr hat sich die gute alte Denim so vielseitig gezeigt. Während vor ein paar Jahren immer nur eine Jeans-Art den Ton angab, haben inzwischen alle Schnitte und Formen das Sagen und finden modische Beachtung.

Styling-Guide: Jede Jeans findet ihren Schuh

Da heute selbst Sneaker zu eleganten Etuikleidern getragen werden können, sieht man es auch beim Rest des Stylings nicht mehr ganz so eng. Die Devise „schön ist das, was gefällt“ rückt zunehmend in den Vordergrund und auch die Designer lösen sich von starren Styling-Regeln. Dazu gehört auch, dass die Jeans schon längst den Bereich Freizeit verlassen hat und zum absoluten It-Piece avanciert ist, was sie nicht nur zum Allroundtalent macht, sondern auch zum wohl komfortabelsten Basic im Kleiderschrank. Doch unterschiedliche Stile erfordern manchmal auch bei der Jeans unterschiedliches Schuhwerk. Anders herum lässt sich jedoch auch durch die Wahl der Schuhe der Stil der Jeans von lässig über sexy bis elegant oder androgyn abwandeln.

#1 Flared Jeans
Sie sind momentan die absoluten Trend-Setter: Flared Jeans oder auch ganz einfach Schlaghosen aus Jeans. Ähnlich wie bei Schlaghosen aus anderen Materialien, gilt es auch hier, möglichst zu hohen Schuhen zu greifen. Hierbei ist es allerdings egal, ob die Höhe durch einen normalen Absatz oder durch einen Plateau- oder Wedge-Absatz erreicht wird. Am Abend dürfen es dann aber auch gerne die funkelnden Plateau-Sandaletten sein, die bei jedem Gang ein wenig hervorblitzen und für einen tollen Hingucker sorgen. Inzwischen sind allerdings auch Sneaker kein No-Go mehr, wenn es um Denim-Schlaghosen geht. Ein Styling, welches wir jedoch nur großen Frauen empfehlen würden, da die Silhouette sonst zu sehr gestaucht wird.

#2 Straight Jeans
Gerade geschnittene Jeans ohne gekrempelten Saum sind eine Mischung aus Boyfriend- und Skinny-Jeans. Eher ein Modell für den Alltag, das aber durch filigrane Sandalen auch auf elegant getrimmt werden kann. Aber auch spitz zulaufende Ankle Boots mit Pfennigabsatz und eng anliegendem Schaft können zur geraden Jeans gut kombiniert werden, solange das Hosenbein durch sie nicht gestaucht wird. Am besten passen hier jedoch alle angesagten Formen von Flats – ob mit Plateau, Blockabsatz oder ganz flach.

#3 Culottes aus Jeans
Auch in dieser Saison ist an den Culottes kein Vorbeikommen. Jeans-Culottes können im Herbst und Winter übrigens optimal mit edlen Overknee-Stiefeln aus Veloursleder und in erdigen Nuancen kombiniert werden. Aber auch Platform-Schnürschuhe oder Ankle Boots mit Wedge-Absatz passen hervorragend zu den Trend-Jeans. Übrigens dürfen Sie hier auch gerne zu Strumpfhosen greifen, solange zwischen Denim-Culottes, Strumpfhose und Schuhen ein stimmiges Bild entsteht. Achten Sie hier also unbedingt auf das Zusammenspiel der Farben, auch im Hinblick auf dazu kombinierte Oberteile. Für den Abend dürfen es dann natürlich gerne wieder die ausgefallenen Sandaletten oder Pumps sein, die der Denim-Culotte im Handumdrehen den nötigen Glamour-Faktor verleihen.

Welche Schuhe zu den Jeans-Formen Skinny, Boyfriend und Cropped passen , erfahren Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel