Alles dreht sich um Denim: Das sind unsere fünf Jeans-Must-haves

am 20.02.2015 um 20:10 Uhr

Jeans, Jeans und noch mehr Jeans. In diesem Frühjahr und Sommer dreht sich alles um das Denim-Material. Ob Hose, Rock oder Oberteil – selten wurde der Jeansstoff so vielfältig und vor allem stylisch verarbeitet wie in den letzten Saisons. Das machen nicht nur neue, weiche Materialien möglich, sondern auch aufregende Schnitte und innovative Styling-Möglichkeiten. Wir haben für Sie deshalb die fünf angesagtesten Jeans-Pieces herausgesucht, um die Sie dieses Jahr nicht herum kommen. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow alles zum Trendpotential und zu unseren Outfit-Ideen.

Scannen Sie doch einmal gedanklich Ihren Kleiderschrank. Darin befindet sich doch bestimmt mindestens ein Jeans-Piece, oder? Nicht? Dann wird es aber allerhöchste Zeit, denn sobald die Temperaturen wieder etwas steigen und unsere Lust nach luftigen Looks wieder größer wird, ist an unseren fünf Jeans-Must-haves kein Vorbeikommen mehr.

Jeans-Must-have #1: Boyfriend reloaded – die Levi’s 501 CT

Sie gehört zu den unangefochtenen Klassikern – die Levi’s 501! Dieses Frühjahr erhält die beliebte 501 ein Makeover und kann je nach gewählter Größe oder gewünschtem Look Slim (Down-Sized), Regular (True-to-Size) oder Loose Fit (Up-Sized) getragen werden. Falls Sie jetzt darüber nachdenken, Ihre Levi’s wie in alten Tagen nach Belieben umzugestalten – das hat man Ihnen bereits abgenommen, denn die Levi’s CT kommt nicht nur in unterschiedlichen Waschungen und Destroyed-Effekten daher, sondern wurde zum Fuß hin auch etwas enger geschnitten. Optimal für einen lässigen Boyfriend-Look.

Unser Styling-Tipp: Wählen Sie die Levi’s 501 CT in einem Up-Sized-Schnitt und mit Destroyed-Effekten am Knie für einen lässigen Boyfriend-Stil – optimal für den Sommer. Dazu kombinieren wir ein puderfarbenes Seidenshirt von Dorothee Schumacher und roséfarbene Pumps aus Metallic-Leder von Gianvito Rossi. Ein Jeans-Look, der sich für den Tag ebenso eignet wie für einen Cocktailabend mit den Mädels. Und nicht vergessen: Den Saum des Hosenbeins lässig umkrempeln!

Jeans-Must-have #2: Bleistiftrock mal anders – Destroyed mit Current/Elliott

Auch der Bleistiftrock gehört zu den Basics in jedem Kleiderschrank und wird diesen Sommer unbedingt auch in der Jeans-Variante getragen. Was früher oftmals als altbacken galt, ist diese Saison absolutes Muss. Vor allem, wenn der Jeans-Bleistiftrock wie unser Must-have von Current/Elliott in Destroyed-Waschungen daherkommt und mit schlichten Shirts oder Crop-Tops kombiniert wird.

Unser-Styling-Tipp: Zum Jeans-Bleistiftrock kombinieren wir ein weißes ärmelloses Top von Miu Miu mit leichtem Rundstehkragen sowie filigrane Sandalen in Silber-Metallic. So entsteht ein schlichter, aber dennoch angesagter sommerlicher Jeans-Look.

Jeans-Must-have #3: Jeanshemd von 7 for all Mankind

Auch das Jeanshemd begleitet uns schon länger durch den Jeans-Trend-Dschungel und gehört auch in dieser Jeans-Saison wieder zu den absoluten Must-haves. Das schmal geschnittene Jeanshemd aus leichtem Denim von 7 for all Mankind ist ein tolles Basic und darf gerne zu Jeans und Jeansshorts oder -röcken kombiniert werden. Besonders gut zur Geltung kommt es aber in Kombination zu anderen Materialien wie Leder oder Metallic-Oberflächen.

Unser Styling-Tipp: Wir tragen das Jeanshemd zu einer knöchellangen Bundfaltenhose im Anzugstil und – Achtung – in goldener Metallic-Beschichtung. Dazu kombinieren wir außerdem auffällige Pythonleder-Pumps mit schwarz-blauer Handbemalung von Christian Louboutin. So wird Ihr Jeans-Hemd zum absoluten Hingucker.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow und andere Jeans-Must-haves und erfahren Sie, wie Sie diese am besten kombinieren, um diese Jeans-Saison ganz vorne mit dabei zu sein.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel