Jennifer Lawrence

Wandelbarer Crop-Cut: Jennifer Lawrence macht’s vor

am 26.03.2014 um 18:22 Uhr

Da haben wir aber nicht schlecht geguckt, als sich Jennifer Lawrence im November letzten Jahres ihren Fans plötzlich mit einem blonden Crop-Cut präsentierte. Bye bye Wallemähne, hallo Kurzhaarfrisur! Wer jetzt geglaubt hatte, dass sich “Katniss” fortan nur noch mit dem selben Styling präsentiert, der hat sich mächtig geschnitten, denn der freche Haarschnitt ist vielseitiger denn je. Wir stellen Ihnen hier und in unserer Fotoshow den wandelbaren Pixie-Crop von Jennifer Lawrence vor.

Abgucken erlaubt! Der “Tribute von Panem”-Star Jennifer Lawrence verzaubert momentan auf jedem roten Teppich mit ihrer Frisur. Denn kurze Haare zeigen sich mit Jennifers Styling-Tricks von mehr als nur einer Seite.

Der Schritt zum Schnitt

Sie trug sie blond, brünett, gelockt, geglättet oder hochgesteckt. Keine Frau beweist auf ihrem Kopf eine so große Vielseitigkeit wie Jennifer Lawrence. Die sympathische Schauspielerin sagt nicht nur stets in Interviews frei heraus was sie denkt, sondern lässt ihren Worten auch Taten folgen. Nach den Dreharbeiten zur zweiten “Tribute von Panem”-Filmsaga verabschiedete sich Jen von ihrer langen und vor allem kaputten Mähne und sorgte mit dem ersten Schnappschuss ihres neuen Haarschnittes für mächtig Aufsehen. Doch ist dieser neue “Do” vielleicht eher ein “Don’t”? Wohl kaum, denn obwohl sich der neue Cut anfangs nicht von seiner besten Seite zeigte, so hatte Jennifer den frechen Crop schnell im Griff und beweist regelmäßig, trotz fehlender Zentimeter, jede Menge Kreativität in Haar-Fragen.

Der Crop-Cut

Katie Holmes hatte ihn bereits, Michelle Williams trug ihn mehrfach und auch Jennifer Lawrence sieht mit dem frechen Crop-Cut einfach bezaubernd aus. Der Unterschied zu einem radikalen Pixie-Haarschnitt, wie ihn die Schauspielerinnen Ginnifer Goodwin oder Anne Hathaway tragen, liegt hier in der Länge des Ponys. Denn während beim Pixie oftmals ein sehr kurzer Pony den Blick auf das Gesicht freigibt, umspielt die lange Front beim Crop-Cut leicht die Wangen- und Kinn-Partie. Eine optimale Grundlage, um der Kreativität freien Lauf zu lassen, denn so ganz ohne Länge zwischen den Fingerspitzen, wird es nichts, mit dem Frisuren-Chamäleon.

Bevor es jedoch ans Stylen geht, sollten Sie kleine Helfer, wie ein Glätteisen oder einen Lockenstab parat haben. Außerdem empfiehlt es sich, Styling-Experimente am besten an ungewaschenen Haaren vorzunehmen. So hat die Haarstruktur besseren Stand und Sie benötigen bei der Bearbeitung nur wenige Produkte.

Der Style-Star

Wie trägt man ihn denn nun, den Crop-Cut? Beim Anblick von Jennifer Lawrence ist das tatsächlich schwer zu sagen. In erster Linie gilt es jedoch, sich hemmungslos von der langen Pony-Partie zu befreien und diese beispielsweise komplett nach hinten zu kämmen. Sleek-Back in seiner schönsten und einfachsten Form. Dafür brauchen Sie noch nicht mal viel Know-how, sondern nur einen guten Kamm oder eine Bürste zum nach hinten Kämmen. Falls nicht alles sitzt, besprühen Sie das Deckhaar mit etwas Styling-Spray und föhnen Sie die lange Partie von vorne in Richtung Hinterkopf.

Richtig nass wird es außerdem mit Jennifers gegelter Seitenscheitel-Variante. Hier brauchen Sie mit Haar-Gel wahrlich nicht geizen, denn anders werden Sie Ihren durchgestuften Crop nicht zum eleganten Wet-Look bändigen können.

Gänzlich ungezähmt geht es beispielsweise mit der wilden Seite des Crop-Cuts zu. Bei diesem dürfen Sie das kürzere Deckhaar gerne in punkiger Manier nach oben stylen und mit etwas Haar-Wachs nach Lust und Laune durchwuscheln.

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, Ihren Crop mal anders zu stylen. Entdecken Sie die Crop-Cut-Möglichkeiten von Jennifer Lawrence in unserer Fotoshow und experimentieren Sie fortan kreativ mit Ihrem Haarschnitt. Unser Tipp: Trauen Sie sich im Frühling außerdem an bunte Tücher oder glitzernde Spangen als tollen Eyecatcher heran.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel