“Manchmal war es sogar unangenehm”

am 19.06.2013 um 10:40 Uhr

Bisher hat er über die Trennung von Vanessa Paradis kein Wort verloren, doch gegenüber dem “Rolling Stone”-Magazin bricht Johnny Depp jetzt sein Schweigen: “Die letzten Jahre waren etwas holprig”, gibt er zu.

“Manchmal war es sogar unangenehm, aber das liegt in der Natur von Trennungen, vermute ich, vor allem, wenn auch Kinder beteiligt sind”, so Depp weiter. Der Schauspieler, der gerade seinen 50. Geburtstag feierte, war mit der französischen Sängerin und Schauspielerin Vanessa Paradis mehr als 14 Jahre zusammen, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder im Alter von 14 und elf Jahren.

Außerdem seien Beziehungen sehr schwierig, sinniert Depp. “Vor allem in meinem Beruf, weil man ständig weg ist, oder sie sind unterwegs – das ist hart. Es war nicht einfach für sie. Es war nicht einfach für mich. Es war nicht einfach für die Kids”, gibt er sich selbstkritisch.

“Du versuchst es solange es geht, dann führt eines zum anderen. Warum auch immer es endet, es ändert nichts daran, dass du diese Person noch magst, sie ist die Mutter deiner Kinder. Ihr werdet euch immer kennen und ein Teil des Lebens bleiben, weil ihr diese Kinder habt. Dann könnt ihr auch das beste daraus machen.”

Nüchtern geblieben wegen der Kinder

Während der Trennung habe er aus Liebe zu seinen Kindern auf Alkohol verzichtet, erklärt Depp, der in der Vergangenheit seine Sorgen gerne auf diese Weise verdrängte. “Ich empfand es als meine Pflicht, während dieser Zeit immer klar zu bleiben. Ich hatte etwas sehr Wichtiges, worauf ich mich konzentrieren wollte: sicherzustellen, dass es meinen Kindern gut geht.”

Das scheint er geschafft zu haben. “Sie waren unglaublich verständnisvoll und stark”, erzählt er. “Mit den Kindern ist es besonders schwierig. Sie kommen immer an erster Stelle. Man kann sie nicht abschirmen, weil man dann lügen müsste. Deshalb muss man ihnen gegenüber ehrlich sein und ihnen die absolute Wahrheit erzählen. Es war sehr wichtig, nicht darum herum zu reden.”

Inzwischen ist Johnny Depp wieder glücklich vergeben – an seine Schauspieler-Kollegin Amber Heard (27), mit der er zusammen in “Rum Diary” vor der Kamera stand.

Kommentare