Starstyling

Cool wie Karl: Das können wir uns vom Modekönig stiltechnisch abschauen

am 19.09.2014 um 12:38 Uhr

Karl Lagerfeld ist der deutsche Modekönig, er gehört zur weltweiten Designer-Elite. Wie alt er inzwischen ist – 81 Jahre oder doch schon ein bisschen älter – sei dahingestellt. Denn schon Coco Chanel, deren Label der Modeschöpfer über die letzten Jahrzehnte zum riesigen Fashion-Imperium ausgebaut hat und das er bis heute als Chefdesigner führt – neben seinem Designposten bei Fendi und seinem eigenen Label –  hat gerne bei ihren Altersangaben ein bisschen geschummelt. Neben seinen Sprüchen und Lebensweisheiten ist Karl Lagerfeld natürlich für eines bekannt: Seinen unverwechselbaren Stil, dem er eine gefühlte Ewigkeit schon treu bleibt, egal welche Trends gerade kommen und gehen. Was den Lagerfeld-Look ausmacht, welche Promis den Style bereits nachmachen und was wir uns abschauen können, das verraten wir Ihnen hier und in unserer Bildergalerie.

Wir haben den einzigartigen Fashion-Style des Designers unter die Lupe genommen und Styling-Regeln sowie It-Pieces zusammengetragen, die wir uns sogleich zu Herzen und in unseren Kleiderschrank nehmen sollten.

Fashion-Regeln nach Karl

Fast schon legendär sind Karl Lagerfelds zahlreiche Kommentare und Gebote über Mode. So findet er sportliche Schlabberklamotten beispielsweise ganz furchtbar: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“. Deshalb ist die erste Devise zu Lagerfelds Stil auch: Bloß nicht zu (nach-)lässig kleiden. Auch im Alltag sollte das Outfit stilvoll, möglichst körpernah und perfekt sitzend gewählt werden. Life is a fashion show. Die legendäre Lagerfeld-Uniform setzt sich typischerweise aus folgenden Komponenten zusammen: Ein klassisches Hemd mit hohem Stehkragen, das zu einem schmal geschnittenen Sakko, einer stramm sitzenden Krawatte und einer hautengen, überlangen Stoff- oder Jeanshose getragen wird. Als Schuhwerk wählt Lagerfeld meist ein paar schicke Lederboots, die dem Outfit eine rockige, lässige Coolness geben. Natürlich niemals zu lässig.

Die zweite, inoffizielle Regel für den Signature-Look könnte lauten: Warum tief in den Farbtopf greifen, wenn Schwarz und Weiß doch perfekt harmonieren? Die beiden Kontrasttöne sind das absolute Must-have, das zu jedem Look à la Lagerfeld gehören muss. Hier und da mischt der Designer Grau- und Silbertöne zu seinem Look, vereinzelt finden sich dunkelblaue oder weinrote Teile in seinem Outfit wieder. Muster, Prints und Co. kommen beim Lagerfeld-Style nur sehr selten in Form von gestreiften oder karierten Einzelteilen vor. Eine größere Farb- und Musterpalette braucht er in der Regel nicht, um Tag für Tag stilvolle, zeitlose Outfits zu kreieren, die zum Nachmachen anregen.

Die dritte Regel des Lagerfeld-Stils: Gewisse Basic-Items gehören ausnahmslos zu jedem Look dazu. Das ist bei ihm vor allem die legendäre, dunkle Sonnenbrille, die er, zumindest bei öffentlichen Auftritten, durchgängig trägt und zu wirklich keiner Gelegenheit absetzt. Auch kurze, fingerlose, in der Regel schwarze Lederhandschuhe sind für den Signature-Look von Karl Lagerfeld unerlässlich. Übrigens: Gerade diese Pieces sind gut dafür geeignet, um Alterserscheinungen wie Falten, die vor allem an den Händen und im Gesicht sichtbar werden, zu verstecken. Ein Schelm ist, wer Böses dabei denkt. Accessoires in Form von Broschen, Halsketten oder auffälligen Gürteln kommen ebenfalls regelmäßig zum Einsatz und sorgen als edle Details für Abwechslung bei den Outfits.

Stars im Lagerfeld-Style

Die Promi-Damen lieben den Look von Karl Lagerfeld und haben ihn bereits erfolgreich in feminine Looks mit typischem Dandy-Hauch verwandelt. Angelina Jolie entschied sich auf dem roten Teppich für einen schmal sitzenden Anzug, ein weißes, locker sitzendes Hemd und eine offene Fliege, wodurch sie dem eher strengen Lagerfeld-Look eine ordentliche Portion Lässigkeit verlieh. Auch Model Marie Amiere erschien zu einer Veranstaltung in einem Outfit, das gerade durch kurze Lederhandschuhe sowie die Kombination von schwarzen und weißen Pieces von Karl Lagerfelds Look inspiriert wirkte. Sogar Vollblutweib und „Sex and the City“-Liebling Kim Cattrall erschien zu einer Gala mit einem Look, der direkt aus Karl Lagerfelds Garderobe stibitzt hätte sein können: Ein weißes Hemd trug sie unter einem edlen Sakko, zu dem sie Lederhandschuhe, eine schmale Streifenhose sowie schwarze Stiefel wählte. Lagerfeld-Style at its best!

How-to: Nachstyling

Den edlen Dandy-Look von Karl Lagerfeld können auch wir sehr stilvoll in die eigene Garderobe übertragen. Für den Look greifen Sie am besten zu den klassischen Basic-Pieces seines Looks, also vor allem zu akkurat geschnittenen Hosen, Herrenhemden und Sakkos. Bei Letzterem können Sie auch auf einen etwas feminineren Blazer zurückgreifen und statt dem Hemd auch eine Bluse wählen. Wer den Dandy-Look besonders authentisch wiedergeben will, der kann auch eine schmale Krawatte zum Outfit tragen – eine passende, weibliche Alternative wäre eine Bluse mit Schluppe. Farblich halten Sie sich an die Regel: Weniger ist mehr. Wie Lagerfeld es vormacht, sollten Sie vor allem auf die zeitlose Kombination von Schwarz, Weiß und Grau setzen, die Sie hier und da mit silbernen Accessoires stylen. Eine dunkle Sonnenbrille sowie Handschuhe müssen Sie nicht, wie Lagerfeld, zu jeder Tages- und Nachtzeit tragen, dennoch ergänzen gerade diese Accessoires Ihre Looks hier und da sehr stilvoll. Dann fehlt nur noch die richtige Attitüde und ein paar spitze Sprüche auf den Lippen, um den Lagerfeld-Stil zu komplettieren.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie die Promi-Outfits und unsere Styling-Ideen zum unvergleichlichen Look von Karl Lagerfeld anlässlich seines Geburtstages.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel