Cashmere: Kuschel-Pieces zum Wohlfühlen!

am 01.09.2013 um 12:18 Uhr

Es gibt diese Tage, an denen frau sich am liebsten in einem großen, weichen Wattewölkchen verkriechen möchte und gar nicht mehr rauskommen will. Die gemütliche Wattewolke haben wir zwar nicht, aber ein Material, das dem Ganzen sehr nah kommt: Kaschmir! Wir zeigen Ihnen die besten Must-haves mit dem Etikett 100% Kaschmir, 100% Kuschel-Faktor und verraten sinnvolle Tipps rund um das Material! Wir sind uns jedenfalls einig: Diese Wolle wollen wir jetzt!

Good to know

Der Name des wertvollen Materials lässt sich von seiner Herkunft, der Region Kaschmir, ableiten. Denn dort ist die Kaschmirziege zu Hause, von der die Wolle gewonnen wird. In ihrer Heimat wird Kaschmirwolle seit ungefähr 1000 v. Chr. zu besonders hochwertigen Textilien verarbeitet. Da Kaschmir als eine der wertvollsten und teuersten Naturfasern gilt, wird sie im Handel häufig mit Merinowolle oder anderer Schafwolle gemischt verkauft. Generell richtet sich der Verkaufspreis nach der Qualität der Wolle. Die Haare sollten möglichst fein, lang, gekraust und hell sein, denn so kann die Wolle bei der Weiterverarbeitung die unterschiedlichsten Farbstoffe sehr gut aufnehmen. Nur Waren höchster Güte aus reiner Kaschmirwolle dürfen 100% Kaschmir im Etikett stehen haben.

Cozy Cashmere!

Zugegeben, Kaschmir-Produkte sind sicher nicht ganz billig. Für einen Pullover sollten Sie Minimum 100 Euro einplanen. Nach obenhin gibt es quasi kaum Grenzen. Aber dafür sind sie für die Ewigkeit und können in jedem Alter getragen werden. Es empfiehlt sich hier also in zeitlose Styles zu investieren, die dann mit modischen Trend-Teilen jede Saison aufs Neue getragen werden können. Beste Investitionen: Pullover, Cardigan, Pullunder, Schal, Mütze, und Handschuhe. Denn diese Lieblinge können zu allem kombiniert werden und sind sogar noch im Frühjahr tragbar. Für zu Hause gibt es gemütliche Homewear, Hosen, wärmende Socken oder Hoodies aus dem feinen Material. So können Sie es sich mit Ihrem Liebsten vor dem Kamin gemütlich machen. Klassische Farben heben das wertvolle Material zudem hervor und verleihen jedem Outfit eine stilvolle Note. Setzen Sie daher auf gedeckte Farben wie Dunkel- und Himmelblau, Rosa, Beige, Schwarz, Grau und Weiß. An zurückhaltenden Streifen-, Zopf- oder Rautenmuster sehen Sie sich zudem nicht allzu schnell satt. Besonders cool sind Oversize-Schnitte, die wirken extra gemütlich und laden zum Einkuscheln ein.

Völlig von der Wolle!

Damit Sie möglichst lange etwas von Ihren weichen Pieces haben, sollte unbedingt auf die richtige Pflege geachtet werden. Denn so wertvoll Kaschmir auch ist, so zählt es mit Sicherheit auch zu den empfindlichsten Materialien. Viel schonender als die Handwäsche ist da die Reinigung im sanften Wollwaschgang in der Waschmaschine. Waschen Sie Ihre Kaschmir-Kleidung also mit einem flüssigen Wollwaschmittel von der rechten Seite. Ein Waschgang sollte dabei nicht mehr als vier Kaschmir-Teile beinhalten – so ist eine perfekte Reinigung garantiert. Während dem Waschgang werden kleine Pillings, so nennt man die kleinen Knötchen, die sich bei jedem Garn aus langen Fasern bilden, entfernt. Zum Trocknen legen Sie die noch feuchte Wäsche am besten auf eine saugfähige, feste Unterlage und streichen diese in Form – bügeln ist dann nicht mehr notwendig. Wer sich dennoch unsicher ist, sollte eine professionelle Reinigung in Betracht ziehen.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die schönsten Kashmir-Styles für kalte Herbsttage !

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel