Ketchup als Beauty-Boost: Tomatensauce für Haut und Haare?

am 30.11.2015 um 14:21 Uhr

Verwenden Sie etwa noch teure Cremes, Shampoos, Conditioner und Co. für ein strahlend schönes Aussehen? Dann sollten Sie das schleunigst überdenken. Denn ausgerechnet Ketchup soll als Anti-Aging-Mittel und Beauty-Booster eingesetzt werden können. Statt wie üblich auf der Portion Pommes, landet Ketchup also jetzt auf Haut und Haaren. Wofür die beliebte Tomatensauce wirklich gut ist und warum die Tube einen festen Platz in unserem Kosmetikschrank erhalten sollte, das erfahren Sie hier und in der Bildergalerie .

Nach Cola oder Bier für die Haare oder anderer Lebensmittel für die Haut, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das nächste Beauty-Multitalent aus dem Kühlschrank kommt und für Gesprächsstoff sorgt. Für den einen ist Ketchup als Allrounder und Hausmittel vielleicht kalter Kaffee, aber jetzt ist die Wirkung sogar wissenschaftlich belegt. Alle ungeahnten Talente von Ketchup haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Studie belegt: Ketchup ist gut für Haut und Haar

Für alle, die es nicht glauben können: Forscher an der britischen New Castle University fanden heraus, dass verarbeitete Tomatenprodukte wie Ketchup oder Tomatenmark einen natürlichen Effekt auf die Kollagen-Produktion der Haut haben. In der Studie wird festgehalten, dass nur fünf Esslöffel Ketchup das Bindegewebe um rund 35 Prozent festigen können und das gerade einmal in fünf Wochen.

Ketchup für die Haare

Als Conditioner: Wer eine empfindliche Kopfhaut hat und geschädigte sowie strapazierte Haare besitzt, der könnte jetzt auf eine Kur aus Ketchup zurückgreifen. Denn Ketchup bekämpft Schuppen und hat eine antioxidative Wirkung, sodass der hohe Zuckeranteil in der Lage ist, die Haarfaser zu stärken. Der Zucker legt sich dabei wie eine hauchdünne Schutzschicht um das Haar. Dadurch glänzen trockene Haare wieder. Dafür den Ketchup unter der Dusche – damit es keine Sauerei gibt – für etwa 30 Minuten auf der Mähne einwirken lassen und gut (!) ausspülen.

Als Chlorschutz:Frauen mit blond gefärbten Haaren oder Strähnchen sollten jetzt aufpassen. Denn wohl die meisten durften schon einmal die Erfahrung machen, in den Pool zu springen und mit einem unschönen Grünstich in den Haaren aufzutauchen. Aber keinen Grund zur Panik. Denn hier kann Ketchup als Gegenmittel eingesetzt werden. Die roten Farbpigmente der Tomate gleichen den Grünstich im Haar wieder aus und die im Ketchup enthaltene Säure löst Mineralien.

Ketchup für die Haut

Als Handcreme: Gerade im Winter leiden viele unter trockenen Händen und so dient Ketchup in diesem Fall als Handschmeichler, der die Haut mit Feuchtigkeit und vielen, wichtigen Mineralstoffen versorgt. Auch der Zellschutz und somit Altersflecken können so reduziert werden. Die Hände können dafür für etwa 20 bis 30 Minuten mit Ketchup eingecremt werden. Damit keine Flecken auf der Kleidung entstehen, empfiehlt es sich, dies ebenfalls unter der Dusche zu machen oder alte Kleidung zu tragen.

Als Anti-Aging-Creme: Zugegeben, es klingt etwas komisch, sich Ketchup als Maske ins Gesicht zu schmieren, allerdings soll es tatsächlich sehr effektiv sein. Dafür müssen die Tomaten unbedingt verarbeitet werden, denn nur so kann das im Ketchup enthaltene Lycopin – ein Radikalfänger – die Kollagen-Produktion anregen. Achtung: Wer zu trockener Haut neigt, der sollte lieber Tomatenmark anstelle von Ketchup verwenden, weil letzterer Essig enthält, der die Haut austrocknen kann. Die Maske sollte nicht länger als 15 Minuten auf dem Gesicht bleiben.

Entdecken Sie in der Fotoshow, warum Ketchup als Beauty-Booster eingesetzt wird .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel