Trends 2014

30 und fabelhaft: Diese Pieces des Jahres 2014 gehören ab 30 in Ihre Garderobe

am 02.01.2014 um 13:45 Uhr

„Für mich werden Frauen in ihren Dreißigern sexier. Sie wissen einfach die einen oder anderen Sachen, und Wissen ist immer verführerisch.“, soll „James Bond“-Darsteller Pierce Brosnon einst gesagt haben. Der muss es schließlich wissen. Und er könnte Recht haben – fort sind die Selbstzweifel, die frau vielleicht noch in den Zwanzigern verspürte. Plötzlich kennt man sich nicht nur selbst viel besser, sondern auch in Stilfragen herrschen inzwischen Sicherheit und Selbstbewusstsein, gefolgt von der Erkenntnis, nicht mehr jeden Trend mitmachen zu müssen. Das beste Alter also, um endlich in die altbewährten Klassiker zu investieren. Wir haben heute für Sie die zehn schönsten Pieces, die in Ihren Dreißigern unbedingt einen stetigen Platz in Ihrem Kleiderschrank verdient haben und stellen Ihnen dazu hier und in der Bildergalerie die angesagtesten Stücke des Jahres 2014 vor.

Es gibt viele Dinge, die das Leben in den Dreißigern weitaus angenehmer gestalten als in den Zwanzigern. Ein Alter, in dem frau nicht nur reicher an Lebenserfahrung ist, sondern zudem auch über ausreichend Einkommen verfügt, um sich Wünsche selbst zu erfüllen. Gönnen Sie sich also die Pieces mit denen Sie sich und Ihrer Garderobe etwas Gutes tun.

Und täglich grüßt die Lederjacke: Camelia von Isabel Marant

Die gute alte Lederjacke ist in den letzten Jahren aus dem Kleiderschrank und von den Straßen nicht mehr wegzudenken. Eine eindrucksvolle Garantie dafür, dass sich dieses Piece inzwischen als Klassiker etabliert hat. Wir tragen sie zu lässigen Jeans genauso wie zu sexy Kleidern und können uns an individuellen Schnittführungen und Verzierungen gar nicht sattsehen. Die Lederjacke ist schon längst nicht mehr nur rockig oder punkig, sondern wird immer wieder auch elegant interpretiert. Unser Must-have des Jahres 2014 und somit ein fester Bestandteil Ihrer 30er-Garderobe sollte deshalb die Jacke Camelia von Isabel Marant sein – Kostenpunkt: 1350 Euro. Aus schwarzem Lammleder gefertigt, ist sie weiter und cleaner geschnitten, als die üblichen Bikermodelle und besticht durch luxuriösen Minimalismus, der zum Comfy-Look genauso gut passt wie zum Etuikleid.

Das kleine Schwarze 2.0: Etuikleid von Victoria Beckham

Apropos – Cocktailkleider, Sommerkleider und der Dauerbrenner das kleine Schwarze sollten in den Dreißigern um einen Favoriten erweitert werden: das Etuikleid. Eine gerade Silhouette oder minimal ausgestellt, ohne Ärmel oder nur in angetäuschter Form und Materialen oder Farbspiele, die Ihren Körper bewusst in Szene setzen. Das Etuikleid gehört einfach in jeden Kleiderschrank und ist der ideale Begleiter für einen eindrucksvollen Office-Chic und die Inkarnation des modischen Selbstbewusstseins. Unser Favorit für das Jahr 2014: Ein sandfarbenes Wollkleid von Victoria Beckham für 675 Euro, das durch gezielt eingesetzte Schlitze an Dekolleté und Saum und den aufgesetzten, gleichfarbigen Gürtel in Taillenhöhe einzigartige Eleganz in Ihre Garderobe bringt.

Schlicht und einfach: Weißes Shirt von 3.1 Phillip Lim

Das weiße T-Shirt – die Bedeutung dieses Styling-Mittels wird leider unterschätzt. Dabei hat sich doch sogar eine Band nach diesem Klassiker benannt. Die Plain White Ts wussten nämlich um die Einzigartigkeit dieses Kleidungsstückes, das in Ihren Dreißigern in exklusiver Form unbedingt ein fester Bestandteil der Garderobe werden sollte. Ein locker geschnittenes, weißes Seiden-T-Shirt wie das von 3.1 Phillip Lim für 229 Euro, ist nämlich in etwa so was wie die kleine Schwester der weißen Bluse. Es passt zu allem und zu jedem Piece in Ihrem Kleiderschrank – ob zur Jeans unter einem Blazer oder einer Lederjacke, zum Bleistiftrock und aufgewertet mit einer funkelnden Statement-Kette oder im Sommer lässig zur Shorts. Die Einsatzmöglichkeiten eines weißen T-Shirts sind schier unbegrenzt, weshalb sich davon nicht nur eines in Ihrem Schrank befinden sollte.

Hoch hinaus: Schwarze Pumps von Saint Laurent

In den Dreißigern geht es nicht nur die Karriereleiter hinauf, auch Ihre Füße sollten sich eine Etage höher befinden. Falls Sie bisher Pumps gemieden haben wie der Teufel das Weihwasser, sollten Sie spätestens am Tag nach Ihrem 30. Geburtstag damit anfangen, zu überlegen, welcher Klassiker unter den schwarzen Pumps es in Ihren Schuhschrank schaffen darf, denn die Gelegenheiten, bei denen ein eleganter Schuh alles sein kann, werden sich fortan häufen. Hinzu kommt, dass High Heels Ihnen nicht nur eine extra Portion Selbstbewusstsein verleihen, sondern auch Ihr Gang weitaus femininer wird. Bei der Qual der High-Heel-Wahl kommt es ganz auf Ihre Vorliebe an – ob Jimmy Choo, Christian Louboutin, Gianvito Rossi oder unser Favorit des Jahres 2014 von Saint Laurent für 425 Euro. Ein meisterhaft gefertigter schwarzer Heel ist ab sofort der Retter in allen Styling-Lagen.

Schwungvoller Begleiter: Seidentuch von Bottega Veneta

Auch in luxuriöse Accessoires sollten Sie in den Dreißigern unbedingt investieren, denn die bleiben Ihnen unter Umständen ein Leben lang. Dazu gehört definitiv ein elegantes Seidentuch, das, ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack, einfarbig, gemustert oder bunt sein darf. Auf jeden Fall dient es dazu, selbst lässigen Freizeitlooks aus Hose und Jeans- oder Lederjacke die nötige Eleganz und Femininität zu verleihen. Gerade im Frühling oder an kühlen Sommer- und milden Herbsttagen sorgt ein Seidentuch, wie unser rot-weißer Favorit von Bottega Veneta für 290 Euro, für lässige Verspieltheit und eine aufregende Styling-Note.

Sie sind neugierig, welche fünf Pieces wir noch für Ihre 30er-Garderobe auserkoren haben? Außerdem möchten Sie die vorgestellten Stücke gerne genauer betrachten? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Bildergalerie und entdecken Sie dort in aller Ausführlichkeit die 10 Pieces, die in den Dreißigern unbedingt in den Kleiderschrank gehören .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel