Beauty School

Klassiker Roter Lippenstift: 10 Tricks für perfekte, rote Lippen

am 12.01.2016 um 15:53 Uhr

Roter Lippenstift ist der Burberry-Trench des Make-ups: Klassisch, aufregend und zeitlos, aber mit dem Potential für einen modernen oder sogar edgy Twist. Das wichtigste ist aber, dass Sie Ihren liebsten Roten richtig auftragen. Auch, wenn die Textur auch noch so cremig, die Farbe noch so bezaubernd ist, roter Lippenstift ist nicht nur besonders unwiderstehlich, sondern im gleichen Atemzug auch besonders prädestiniert für zahlreiche, kleine Beauty-Pannen. Von roten Schlieren, verschmierten Rändern und fleckiger Farbe bis hin zum übermalten Lippenbogen: Das Auftragen von tiefrotem Lippenstift will geübt und gelernt werden. Wir haben hier und in unserer Bildergalerie 10 Tricks für den perfekten, roten Kussmund für Sie zusammengestellt!

Rote Lippen will man küssen: Lassen Sie sich von den oben genannten Lippenstift-Pannen nicht länger abschrecken, sondern greifen Sie mutig und lernwillig zum roten Lippenstift. Mit diesen 10 Tipps gelingen Ihnen die perfekten, roten Lippen.

1. Abpudern, auf die Plätze, fertig, los.

Ein Grund, warum sich Frauen mit dem Auftragen von sattem, rotem Lippenstift schwertun, ist dieser, dass jener besonders gerne „ausblutet“ – so nennt man es, wenn der Lippenstift in den feinen Fältchen um die Lippen herum verläuft. Um diesen Vorgang zu verhindern, gibt es jedoch einen einfachen und sehr wirksamen Trick: Die Lippen und die Mundpartie vor dem Auftragen des Lippenstiftes mit transparentem Puder abpudern. Das hält die Farbe sicher in Form und lässt den Lippenstift länger halten.

2. Starter-Duo: Lip-Liner + Concealer

Der zweite Schritt für perfekte rote Lippen findet ebenfalls noch in der Vorarbeit statt: Nach dem Abpudern sorgt dieses Duo für eine zweite Formgebung, den ganzen Tag lang: Lippenkonturenstift und Concealer, der absolute Beauty-Allrounder. Lip Liner ist sowieso ein Muss für jeden farbintensiven Lippenstift mit glossy Textur, er hält den Lippenstift innerhalb der konturierten Grenze und verhindert, neben dem durchsichtigen Puder, ein Ausbluten. Der Concealer kommt nun zum Einsatz, sollte man sich unglücklicherweise „vermalt“ haben: Jeder kennt diese tückischen roten Schlieren, die auch durch hartnäckiges Reiben und Rubbeln nicht mehr verschwinden. Nun bloß keine Panik ausbrechen lassen und die Haut bitte auch nicht unnötig traktieren: Tragen Sie etwas Augen-Make-Up Entferner auf ein Wattestäbchen auf und lassen Sie die roten Schmierflecken sanft verschwinden. Dann tragen Sie etwas Concealer auf die Stelle des Unglücks auf und verblenden Sie diesen, et voilà, als wäre nie etwas passiert.

3. Grün auf Rot

Wenn Ihr Lieblingslippenstift für ein Tages-Make-up zu grell ist, oder Sie Ihrem Roten gerne einmal einen modernen Twist verpassen wollen, dann haben wir genau den richtigen Tipp für Sie: Tragen Sie eine Schicht flüssigen Lippenstifts oder Balms in einem grünen oder goldenen Ton über Ihrem roten Lippenstift auf. Das zähmt den grellen Rotton und sieht gleichzeitig cool und edgy aus.

4. Lippenpflege: Nicht drunter, sondern drüber

Lippen vor dem Schminken immer schön mit Balm pflegen – das hören Sie sicherlich nicht zum ersten Mal. Aber wie wäre es mal anders herum: Tragen Sie nach der Farbe eine Schicht Lippenpflege auf. Vor allem für Lippenstifte, die dazu neigen, über den Tag etwas fleckig zu werden, ist diese Methode sehr hilfreich. Die Farbe bleibt gleichmäßig und die Farbpigmente können ungestört in die Lippen einziehen. Besonders gut funktioniert dies mit einer Lippenpflege auf Wachs-Basis, Balm auf Öl-Basis ist jedoch nicht so geeignet.

5. Blutige Lippen

Sollten Sie von Halloween und Ihrem schaurigen Kostüm noch etwas Kunstblut übrig haben, dann werfen Sie es nicht weg, sondern recyceln Sie es als intensive Farbpigmentierung für das perfekte Blutrot. Laut dem bekannten Make-up-Artist James Vincent ist Kunstblut nämlich perfekt als Lippenfarbe und Blusher geeignet! Einfach nur einen Tropfen auf den Lippen oder Wangen verteilen und schon blüht die Haut in einem intensiven Rotton.

6. Warm vs. Kühl

Warmes Rot oder kaltes Rot, das ist immer die Frage! Wenn Sie sich einmal nicht entscheiden können, dann kontrastieren Sie die beiden Nuancen für einen unerwarteten 3-D-Look: Tragen Sie den kühlen Rotton zuerst auf die Lippen auf und vor allem auf dem äußeren Rand. Fügen Sie dann nur im Zentrum ihrer Ober-und Unterlippe den warmen Rotton hinzu. Der Nuanceneffekt lässt die Lippen tatsächlich voller und runder aussehen!

7. Lippenstift-Layering

Layering gibt es nicht nur als Mode-, sondern auch als Beautytrend: Vor allem dann, wenn die rote Farbe möglichst lange halten soll, gibt es keine bessere Methode: Füllen Sie zuerst Ihre kompletten Lippen mit einem langanhaltenden Lip Liner aus, tragen Sie dann den gewünschten roten Lippenstift auf. Greifen Sie nun zu einem passenden Lipgloss, der ebenfalls langanhaltend und möglichst farbintensiv ist und tragen Sie auch diesen auf Ihre Lippen auf. Der Lipgloss als letzter Schritt wird die Farbe zusätzlich versiegeln, für intensiv rote Lippen – den ganzen Tag.

8. Rot trifft auf Nude

Wenn Ihnen der sogenannte 3-D-Effekt aus unserem sechsten. Tipp gefallen hat, Sie aber nicht so auf eine exzentrische Farbmischung stehen, dann können Sie den Effekt auch mit einem roten und einem nudefarbenen Lippenstift erzielen: Schminken Sie Ihre gesamten Lippen in dem gewünschten Rotton, greifen Sie dann zu einem natürlicheren Farbton in Nude und tragen Sie die Farbe in das Zentrum Ihrer Lippen sowie Ihrem Lippenbogen auf. Schon entsteht ein natürlicher Effekt, der die Lippen voll und rund wirken lässt!

9. Unterwegs Nachschminken ohne Schlieren

Während der heißen Session auf dem Dancefloor eben mal schnell die roten Lippen nachziehen? Mit diesem Trick wird es möglich: Nehmen Sie einen Lippenpinsel, der sich einfahren lässt, und tauchen Sie ihn noch zu Hause mehrmals in Ihren Lippenstift, sodass er die Farbe ganz annimmt. Nun können Sie auch im Halbdunkel präzise und effektiv arbeiten, ohne Ihren halben Schminkkoffer mitnehmen zu müssen.

10. DIY: Kirschgeschmack

Dieser Tipp ist besonders etwas für die experimentierfreudigen unter den Damen: Gelatine-Pulver mit Kirsch- oder Beerengeschmack gibt es für ca. einen Euro in jedem Supermarkt zu kaufen. Haben Sie jemals daran gedacht, dass der rote Farbstoff der Dessert-Gelatine ideal ist für einen süßen Kirschmund? Mischen Sie einen kleinen Löffel des Gelatine-Pulvers in ihre bevorzugte Lippenpflege und Sie werden von der intensiven roten Farbe überrascht sein.

Wollen Sie noch mehr Tipps und Tricks? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und erfahren Sie, mit welchen Produkten Ihnen die perfekten, roten Lippen gelingen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel