Styling-Tipps

Klein, aber oho: Die schönsten Styles für einen kleinen Busen

am 20.01.2016 um 13:08 Uhr

Frauen mit kleiner Oberweite reden sich oft ein, dass ihre Körbchengröße ein Nachteil ist, wegen dem sie auf diverse Trends verzichten müssen. Auf Trends, die die Weiblichkeit mit tiefen Ausschnitten betonen, zum Beispiel. Doch wieso sollte man denn immer alles so negativ sehen? Besinnen wir uns doch lieber auf jene Trends, die Frauen mit kleinen Brüsten sogar weitaus besser stehen. Welche das sind, erfahren Sie hier und in unserer Fotoshow .

Ärgern Sie sich auch beinahe täglich über Ihre kleine Oberweite und greifen letztendlich doch immer zum Push-up, um optisch etwas nachzuhelfen? Brauchen Sie gar nicht, denn bei den folgenden Styles sollten Sie wirklich stolz darauf sein, dass Sie obenherum eben nicht so üppig ausgestattet sind.

Lingerie-Style

Derzeit sind zarte Hängerchen mit hauchdünnen Spaghettiträgern und aus feinen Stoffen wie Seide gefertigt ganz stark im Kommen. Vor allem zu knappen High-Waist-Shorts oder adretten Bleistiftröcken ergeben die super femininen Tops einen hoch angesagten Style. Auch als Kleider-Variation mit tiefem Ausschnitt, Spitzendetails und lockerem Sitz muten diese Teile im Lingerie-Style wahnsinnig sexy an und können gar am Abend ideal gestylt werden. Jedoch gibt es beim Tragen der sexy Trend-Pieces einen Haken: Ein BH ist tabu. Die Stunde der kleinen Oberweiten hat also geschlagen und jede Frau mit einer Körbchengröße unter C sollte sich definitiv mit einem Lingerie-Top oder –Kleid oder beidem ausstatten.

Wenn Details vergrößern

Ebenso ziemlich angesagt sind derzeit auch große, aufgesetzte Taschen auf der Brust. Aber auch diese Details sehen an einer kleinen Oberweite deutlich besser aus, als an einer üppigen. Warum? Ganz klar, weil sie auftragen und das eine große Brust nicht nötig hat. Gleiches gilt auch für Rüschen, Legefalten, Raffungen, Volants, Muster oder Stickereien. Also liebe A- und B-Damen: Nur Mut zum auffälligen Top, Sie können es sich leisten.

Sexy Seitenansicht

Wenn bei den Promi-Damen aus Versehen seitlich der Busen herauslugt, ist häufig vom Side-Boob-Alarm die Rede. Leider ist dieses kleine, pikante Detail bei einer großen Brust weder sonderlich ansehnlich noch wirklich stilsicher. Wirklich cool ist ein tiefer Achselausschnitt am Shirt oder Kleid nur, wenn man seine kleine, straffe Oberweite darunter in einen zarten Spitzen-BH, ein Logo-Bustier oder einen knallfarbenen Bandeau-BH hüllt.

Ein schöner Rücken

Rückenfreie Tops und Kleider gehen immer mit ein paar offenen Styling-Fragen einher: Welchen BH trägt man, damit der Rücken nackt bleibt? Was tun, damit der Busen dort bleibt, wo er ist? Wie den Busen anheben und in Form bringen? Wir können all diese Fragen mit nur einer Antwort klären: BH weglassen. Das geht allerdings nur bei kleinen Oberweiten. Einfach ein Brustwarzen-Cover auf die Brust kleben und reingeschlüpft ins Kleid. Die natürliche Form einer kleinen Oberweite ist sowieso immer noch die schönste.

Zeig her deine Schulter

Haben Sie die Nase voll davon, beim Tragen eines trägerlosen Oberteils ständig damit beschäftigt zu sein, das Top in Form zu rücken oder den BH hoch zu ziehen? Das mag wohl daran liegen, dass Ihre Oberweite schlichtweg zu groß für eben solche Tops ist. Off-Shoulder-Tops und –Kleider gehören nämlich auch zu den Kleidungsstücken, die an einer kleinen Oberweite eine deutlich bessere Figur machen.

Welche Oberteile und Kleider wir Ihnen bei einer kleinen Oberweite empfehlen , sehen Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel