I’ve got the Power: Und zwar auf dem Kopf!

am 23.02.2013 um 11:10 Uhr

Besonders gesunde, kraftvolle und seidig leuchtende Haare gelten als wahres Schönheitsideal. Doch die kalten Wintermonate setzen den Haaren sehr zu: Heiße und trockene Heizungsluft, sowie kalte Außentemperaturen und Feuchtigkeit wirken sich negativ auf gesunde Haare aus. Mit welchen Hilfsmitteln Sie eine schwungvolle Mähne wie Eva Mendes, Kate Beckinsale, Brooke Shields und Courteney Cox bekommen, erfahren Sie hier.

Auf die richtige Pflege kommt es an

Zu einer richtigen Pflege gehört mehr, als nur die passenden Produkte zu verwenden. Waschen Sie sich die Haare alle drei Tage. Zu häufiges Haarewaschen kann zu vermehrter Talgproduktion auf der Kopfhaut und damit zu faden Haaren führen. Benutzen Sie daher ein Shampoo, das genau zu Ihrem Haartyp passt und achten Sie darauf, dass der PH-Wert des Shampoos für die Kopfhaut geeignet ist. Auch silikonfreie Shampoos sind sehr beliebt.Wenn Sie auf ein solches umsteigen und es zunächst einige Tage verwenden, bedeutet das nicht gleich, dass alle Silikone aus dem Haar entfernt sind. Dies kann einige Wochen dauern, bis Ihre Haare davon befreit sind. Außerdem sollten Sie bei einer empfindlichen Kopfhaut darauf achten, welches Shampoo ohne Silikone Sie am besten verwenden können. Verwöhnen Sie Ihre Haare einmal pro Woche mit einer Kur, um sie tiefenwirkend mit einem wertvollen Nährkomplex zu stärken. Zusätzlich sollten Sie sich regelmäßig die Haarspitzen schneiden lassen, das gibt ihnen neue Power!

Wahre Schönheit kommt von innen

Machen Sie sich bloß keinen Stress! Denn Stress trägt dazu bei, die Talgproduktion übermäßig zu erhöhen und Schuppen zu bilden. Verringern Sie Ihre Nervosität mit einer Magnesiumbehandlung, dem besten Stresskiller überhaupt! Treiben Sie zudem Sport. Eine körperliche Betätigung hilft dem Organismus, die Giftstoffe über die Transpiration oder über den Hauttalg auszuscheiden. Waschen Sie sich nach dem Sport die Haare, um alle Schweißrückstände gut zu entfernen. Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung stärkt Ihre Haare! Proteine, Schwefel, Zink, Eisen und B-Vitamine liefern wichtige Vitalstoffe für kräftiges, volles Haarvolumen. Die Anwendung von Kieselerde ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches wichtige Nährstoffe enthält, um ein wirklich gesundes und kraftvolles Haarwachstum zu erzielen.

Die kleinen Haushaltshelfer

Sie werden kaum glauben, was man nicht alles zu Hause im Küchenschrank hat, um zu glanzvollen und gesunden Haaren zu kommen. Wenn man zum Beispiel Eigelb und Olivenöl mixt, es lange einwirken lässt und gut ausspült, macht dies die Haare schön glänzend und gesund. Auch Bier wird eine nährende Wirkung nachgesagt. Waschen Sie das Haar mit Bier aus, lassen Sie das Bier auf dem Kopf halb trocken werden, nach etwa 20 Minuten sehr gründlich ausspülen. Oder bereiten Sie aus frischem Hühnerei und Weizenkeimöl eine eigene Haartinktur zu. Grüner Tee ist nicht nur gesund, wenn man ihn trinkt. Durch seine Inhaltsstoffe macht er auch das Haar schön glänzend und gleicht Strukturschäden aus. Außerdem ist er ein guter Schutz gegen freie Radikale, beugt also zum Beispiel Sonnenschäden vor. Übergießen Sie dafür 2 Beutel Grüntee mit 200 ml kochendem Wasser, dann 15 Min. ziehen und abkühlen lassen. Ins frisch gewaschene Haar geben und nicht ausspülen. Weißweinessig oder Zitronensaft verleiht dem Haar neue Leuchtkraft und einen schönen Glanzeffekt.

Kommentare