Wohnen

Einrichtungs-Trend: Kupfer ist jetzt angesagt

am 06.03.2014 um 16:44 Uhr

„Heavy Metal“-Fans aufgepasst: Kupfer mutiert in dieser Stunde zum Trend-Material der Saison und setzt luxuriöse Akzente in den eigenen vier Wänden. Wir beweisen Ihnen hier und in unserer Bildergalerie, wie wandelbar das glänzende Metall ist und welche Must-haves Sie jetzt unbedingt aus Kupfer brauchen.

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, heißt es doch so schön. Zum Glück: Denn Raumausstatter, Accessoire- und Möbeldesigner dieser Welt sind sich einig: Jetzt ist erst einmal Kupfer an der Reihe. Wer also nicht nur seinen Kleiderschrank in diesen Tagen mit neuen It-Pieces für den Frühling auffrischen möchte, für den haben wir jetzt einen brandneuen Einrichtungstrend. Mit einigen kupfernen Highlights wird sich Ihre Wohnung nämlich wie neu anfühlen und den tristen Winter mit all seinen typischen Wohnaccessoires endgültig verbannen, versprochen.

Kupfer in der Küche: Mülleimer, Rohre, Töpfe und Co.

Kupfer war im Einrichtungsbereich zuletzt in den 70er Jahren angesagt und tauchte oft in Zusammenhang mit nostalgischen Vintage- oder Ethno-Elementen auf. Heute wirkt Kupfer moderner denn je: In der Küche werden Rohre aus Kupfer nicht etwa unter einer weißen Farbschicht versteckt, sondern extra fein rauspoliert und als Stilmerkmal eingesetzt, ganz im New Yorker Industrial-Chic.

Schönste Kupfer-Highlights für den Küchenbereich: Schlichte Vorratsdosen, eine Teekanne mit passenden Tassen, ein metallischer Mülleimer, zum Beispiel über impressionen.de für etwa 100 Euro, minimalistische Kerzenständer, Lampenfassungen oder klassische Töpfe. Wer noch ein dekoratives Aufbewahrungsregal benötigt, dem empfehlen wir den skandinavischen Klassiker von String, der seit 1949 überzeugt. Das zurückhaltende, variable Regal erscheint in diesem Jahr nun auch in dem neuen Trend-Material Bronze und wird so zum Hingucker in Ihrer Küche. Mit drei Böden ist dieses für etwa 130 Euro erhältlich.

Kupfer im Wohnzimmer: Tische, Lampen, Regalsysteme und Co.

Der Wohnbereich lässt sich mit einigen Stücken in Kupfer schnell neu gestalten. Da Kupfer ein sehr auffälliges Material ist, empfiehlt es sich, maximal eine handvoll Kupfer-Highlights zu integrieren. So treten diese nicht in Konkurrenz mit den bereits vorhandenen Designs und man sieht sich nicht zu schnell satt daran. Zudem sollten Sie im Vorfeld austesten, welcher Kupferton zu ihrer Einrichtung passt, schließlich geht das Spektrum von einem hellen Roségold, über leuchtende Rostrottöne und oxidiertem Braun.

Schönste Kupfer-Highlights für den Wohnbereich: Schillernde Lampenschirme und Stehleuchten, die bei Tageslicht Lichtreflexe an die Wände und Decke werfen sowie Sessel und Beistelltische mit Kupfergestell. Wer sich statt vieler kleiner Akzente lieber auf ein großes Prachtstück konzentrieren will, für den könnte das Bücherregal Copper View Regal von KME etwas sein. Es ist komplett aus Kupfer gefertigt und durch verschiedene Ebenen und Verschachtelungen ist es ein absolutes Must-have (etwa 3500 Euro).

Kupfer im Schlafzimmer: Bettgestell, Kleiderbügel, Schminkspiegel und Co.

Kupfer strahlt viel Wärme aus, wirkt durch seine glänzende Oberfläche glamourös und eignet sich, in der richtigen Kombination, toll für das Schlafzimmer. Sehr modern sieht das Metall übrigens in Kombination mit Möbeln in zarten Pastellfarben wie Altrosa, Minze oder Himmelblau aus. Wer es lieber klassischer mag, hält den Rest des Schlafzimmers passend in warmen Erdtönen oder soften Cremenuancen.

Schönste Kupfer-Highlights für das Schlafzimmer: Aus einem Stück gefertigte Kleiderbügel, zum Beispiel von Hay im Fünfer-Set für etwa 10 Euro, ein Bettgestell im Vintage-Look, Schminkspiegel mit Kettendetail oder Aufbewahrungsmöglichkeiten jeglicher Art.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow tolle Must-haves aus dem Trend-Material der Stunde: Kupfer . Lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren.

Kommentare