Keine Hemmungen! Wenn mit fallenden Haaren das Stil-Barometer steigt

am 17.06.2013 um 09:43 Uhr

Schnipp, schnapp, Haare ab. Das geht oftmals schneller als viele denken, doch hinter dem einschneidenden Schnitt steckt oftmals mehr als nur eine neue Frisur. Denn obwohl das Haar-Styling von nun an schneller von der Hand geht, so spielt sich ab diesem Zeitpunkt modisch nicht nur auf, sondern auch in den Köpfen viel mehr ab. Vom südafrikanischen Sunny Girl bis hin zum coolen Rock-Chick zeigen wir Ihnen nicht nur die haarigen, sondern auch die modischen Veränderungen der Stars.

Charlize Theron, Miley Cyrus, Anne Hathaway, sie alle haben es getan und erstrahlen seither mit ihrem Pixie-Cut in einem völlig anderen Licht. Wir haben die Damen für Sie aus allen Perspektiven beleuchtet.

Meisterin Proper

Es war vor allem die kühne Eleganz, mit der Hollywood-Diva Charlize Theron im Februar dieses Jahres bei der „Cinema for Peace“-Gala in Berlin über den Red Carpet schwebte. Zu einem bodenlangen Dress trug die 37-Jährige ihren frischen Pixie-Cut streng gegelt und wirkte plötzlich kühl und unnahbar. Doch nicht nur auf dem roten Teppich legte die Südafrikanerin von nun an eine andere Attitude an den Tag. Auch privat mag es Charlize seit ihrer haarigen Veränderung lieber clean und schick und scheint sich von verspielter Mode losgesagt zu haben.

Little Rock’n’Roll-Queen

Im August 2012 hieß es für Teenie-Star Miley Cyrus „Bye bye, bun!“ und sie tauschte ihre lange Mähne gegen einen platinblonden Crop ein. Doch nicht alle befanden diese Typ-Veränderung als positiv und so regneten vor allem negative Kommentare auf die damals 19-jährige Sängerin hinunter. Doch damit nicht genug, passend zu ihrer neuen Frisur wurde Mileys Style zunehmend rockiger und punkiger und wurde mit ihrem Auftritt bei den VH1 Divas gekrönt. Wir sind uns sicher, in diesem nietenbesetzten Leder-Outfit hätten wir die langhaarige Miley garantiert nie zu sehen bekommen. Ziemlich mutig!

Mrs. Unentschlossen

Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway gehört zu einer der wenigen Schauspielerinnen, die sich, genau wie Charlize Theron, für eine Filmrolle von ihren langen Haaren trennte. Doch kaum hatte sich Anne mit ihrer Frisur angefreundet, beschwerte sie sich im Interview mit der Vogue über die ständigen Friseurbesuche, um ihren Pixie auch in Form zu halten. Ihrem modischen Stilgefühl hat der Kurzhaarschnitt jedoch sehr gut getan, denn schon lange sah man die hübsche Brünette nicht mehr so elegant und mondän auf dem roten Teppich. Für einen weiteren Twist sorgte das leuchtende Platinblond, in dem sich Anne vor wenigen Wochen auf dem MET-Ball präsentierte und überraschte damit abermals mit einem völlig neuen Look, von dem sie sich jedoch bereits schon wieder losgesagt hat.

Es scheint, als versteckt sich unter dem Haupthaar jeder Frau ihr eigenes ganz persönliches, modisches Abenteuer.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel