Kurzhaar-Frisuren: Unsere Top 10 der schönsten Star-Looks!

am 26.11.2013 um 18:29 Uhr

Schnipp schnapp, Haare ab! Was für manche Frauen eine unvorstellbare Angelegenheit ist, hat so manch einem Star zu Ruhm verholfen. Denn mal ehrlich, was waren Stars wie Anne Hathaway, Miley Cyrus oder Emma Watson vor ihren kessen, kurzen Haaren? Sicher keine Stil-Vorbilder, wie sie es heute sind. Der mutige Schritt lohnt sich also und daher haben wir einen Blick auf die schönsten Kurzhaar-Frisuren der Hollywood-Stars geworfen! Lassen Sie sich inspirieren.

Frisuren, die die Haar-Welt bewegten: Wir erinnern uns alle an den Moment als “Harry Potter”-Star Emma Watson auf dem roten Teppich stand und allen die Show stahl. Schuld daran war nicht etwa ein atemberaubendes Kleid oder gar ein aufregendes Make-up, nein, es war ihr frecher Pixie-Cut, der sie vom einstigen Kinder-Star zu einer ernstzunehmenden Lady machte! Wir helfen Ihnen auf die Sprünge, welche Stars sich noch trauten und welches Kurzhaar-Styling überzeugen konnte.

The Great Carey

Zu der Film-Premiere von Wall Street erschien der “The Great Gatsby”-Star Carey Mulligan mit einem fransigen Kurzhaar-Schnitt. Dabei stylte sie die Haare von vorne nach hinten, sodass die lange, angeschrägte Pony-Partie gekonnt ins Gesicht viel. Für mehr Volumen im Haar fixierte sie einige Spitzen mit Haargel und ließ sie nach außen zeigen. Ein echter Hingucker!

Der Neuling

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence ist noch ganz frisch unter den Kurzhaar-Trägerinnen. Das merkt man der schönen Amerikanerin allerdings nicht an, denn sie zeigt sich selbstbewusster denn je. Ein überlanger, schräger Pony ziert den femininen Pixie-Cut der Schauspielerin und umspielt ihr Gesicht sanft! Der Star aus The Hunger Games wirkt mit dieser Frisur viel erwachsener.

Einmal Beckham zum Mitnehmen, bitte!

Victoria Beckham verzauberte im Jahre 2007 alle mit ihrem legendären Posh-Bob. Diesmal geht es allerdings um die Frisur ihres Gatten David, der mit seinem berühmten Irokesen-Schnitt Haar-Geschichte schrieb. Eben diese Frise machte sich Popsternchen Miley Cyrus zum Vorbild und kam zu Elton Johns Aids Foundation Gala im Februar dieses Jahres mit den typisch abrasierten Seiten und blondierten, hoch gegelten Spitzen. Ein edgy Stilbruch zu ihrem sexy Rückenfrei-Dress, das sie an diesem Abend trug!

Rasieren geht über Studieren

An dieser Stelle wollen wir betonen, dass es hier natürlich nicht um verzweifelte Eskapaden einer Britney Spears geht. Denn der abrasierte Look, kann tatsächlich ultra-lässig aussehen! Bestes Beispiel: Sängerin Jessie J, die mit ihrem kahlgeschorenen Kopf und platinblonder Kolorierung erst für Aufregung und dann für Begeisterung sorgte. Bei diesem Look ist eine schöne Kopfform unabdinglich. Ein starkes Augen-Make-up und leuchtender Lippenstift setzen zudem weibliche Akzente! Trauen Sie sich also ruhig.

Das wäre doch gel-acht!

Als Hermine Granger mimte Schauspielerin Emma Watson die unschuldige Zauber-Schülerin. Kaum war die Rolle mit dem letzten Teil der “Harry Potter”-Verfilmung beendet, sah man die süße Britin mit einem Pixie-Cut, der ihr prompt zu Werbeverträgen mit großen Labels wie Burberry verhalf. Zur Premiere des zweiten Teils von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, stylte sie sich ihren kurzen Schopf mit einer ordentlichen Portion Haargel streng zur Seite und sah damit einfach umwerfend aus.

Klicken Sie sich durch unsere Fotoshow und entdecken Sie diese und die restlichen Kurz-Haar-Frisuren unserer Top 10!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel