Frisuren

Pixie vs. Bob: Die neuen Kurzhaarfrisuren von Lily Collins, Margot Robbie und Co.

am 25.02.2015 um 09:22 Uhr

Lange Mähne adé: Die Promi-Damen präsentieren derzeit mal wieder reihenweise ihre neuen Bob- und Pixiefrisuren auf Red-Carpet-Events. Der Trend zur haarigen Veränderung auf halbe Länge und zum radikalen Kurzhaarschnitt kursiert schon seit einiger Zeit unter weiblichen Stars. Und immer mehr scheinen sich davon anstecken zu lassen: Zu den neuesten Mitgliedern im Club der kurzhaarigen Ladies zählen die Schauspielerinnen Margot Robbie mit ihrer akkuraten Bobfrisur und Lily Collins mit ihrem frechen Pixie-Cut. Welche Promis sich dem Lager der Bobträgerinnen oder dem der Pixie-Fans noch angeschlossen haben, zeigen wir Ihnen hier und in der Bildergalerie .

Sie wagten den großen Schritt oder in diesem Falle eher den großen Schnitt: Stars wie Lily Collins und Margot Robbie verabschiedeten sich von ihren Haarlängen und glänzen jetzt mit ihren neuen Kurzhaarfrisuren, die eine mit coolem Pixie, die andere mit dem klassischen Bob. Damit befinden sich beide in bester, prominenter Gesellschaft.

Team Pixie

Sie gehörte definitiv zu den Hinguckern bei der Aftershow-Party von Vanity Fair nach der diesjährigen Oscarverleihung: Lily Collins, Schauspielerin und Tochter von Sänger Phil Collins, bezauberte Fans und Fotografen mit ihrem brandneuen Pixie-Cut. Zuvor trug sie einige Zeit eine andere Trendfrisur, nämlich? Ja, genau, einen Bob! Wir finden, dass ihr beide Schnitte hervorragend stehen und dass sich ihr Mut zur Kürze definitiv ausgezahlt hat.

Und noch eine Dame, die kurzen Prozess gemacht hat: Sängerin Rita Ora trägt ihr platinblondes Haar jetzt ebenfalls als frechen Pixie-Cut, den sie mal elegant im Sleek-Look oder als rockige, hochgegelte Variante präsentiert und damit auch beweist, wie vielfältig ein Kurzhaarschnitt sein kann.

Für eine einschneidende Typveränderung entschied sich auch Country-Sängerin Faith Hill, die bei der Oscar-Nacht mit ihrem raspelkurzen Pixie-Cut für Aufsehen sorgte, schließlich kannte man sie bisher nur mit langen, welligen Haaren.

Dass auch Nicolie Richie auf drastische Haarveränderungen steht, hat man in den letzten Jahren schon an ihren vielfältigen Frisuren und vor allem Haarfarben gesehen. Zuletzt trug sie einen Bob in leuchtendem Lila. Nun setzt sie noch einen drauf und präsentierte bei ihrem Besuch der Fashion Show von Tom Ford einen frechen Pixie-Cut in knalligem Pink.

Team Bob

Margot Robbie, die vielen vor allem noch als Ehefrau von Leonardo DiCaprio im Film „The Wolf of Wall Street“ in Erinnerung sein dürfte, erschien auf der Oscar-Verleihung 2015 und auf der anschließenden Vanity-Fair-Party mit ihrer brandneuen Frisur, einem geraden Bob mit tiefem Seitenscheitel. Zuvor trug sie ihre Haare noch lang, ehe sie sich für einen mittellangen Clavi-Cut und jetzt schließlich für eine etwas längere Bobversion entschied.

Auch Rosie Huntington-Whiteley hat dem Friseur dieses Jahr schon einen Besuch abgestattet. Das Supermodel, das eigentlich seit jeher für seine sexy blonde Mähne bekannt war, trägt nun ebenfalls einen Longbob und sieht damit mindestens genauso verführerisch aus wie vorher.

Für sie war der Schritt zur neuen Frisur sicherlich keine leichte Entscheidung: Kim Kardashian trug ihre Haare praktisch schon immer lang, lediglich mit einem Pony und leichten Stufenschnitten experimentierte sie hier und da. Jetzt hat sich Kim mutig dem Bob-Lager angeschlossen und ließ sich eine lange Version des trendigen Haarschnittes verpassen. Wir finden, dass sich ihr mutiges Make-over definitiv gelohnt hat!

Das ewige Frisuren-Chamäleon Beyoncé hat den Bob-Trend natürlich ebenfalls schon mitgemacht und trägt auch aktuell wieder die halbe Länge. Man darf gespannt sein, wie lange die Trendfrisur dieses Mal auf ihrem Kopf bleibt, ehe sie sich wieder für einen ganz anderen Look entscheidet.

Wem steht welche Frisur?

Wenn Sie sich nun auch davon überzeugen haben lassen, sich von Ihrer Mähne zu trennen und mit einer neuen, kürzeren Frisur zu brillieren, steht nur noch die Frage im Raum: Welcher Schnitt ist der richtige für mich, Bob oder Pixie? Bei der Wahl ihres neuen Kurzhaarschnittes sind zwei Faktoren wichtig: Zum einen ihre Gesichtsform, zum anderen aber natürlich auch ihr Charakter. Wer eher introvertiert ist, sollte sich natürlich keine Frisur schneiden lassen, die durch grelle Farben oder asymmetrische, extrem gestufte Schnitte nach Aufmerksamkeit schreit. Bleiben Sie sich unbedingt treu und wählen Sie einen Schnitt, der Ihr Inneres nach außen spiegelt.

Haben Sie ein eher rundes oder markantes, eckiges Gesicht, solle der Schnitt nicht zu kurz ausfallen. Für diese Gesichtsformen eignet sich ein Bob besonders gut. Im Sleek-Look schmälert er die Kontur optisch, während er in sanften Wellen getragen markanten Gesichtern die Strenge nimmt und ihnen mehr Feminität verleiht.

Zu ovalen und herzförmigen Gesichtsformen lässt sich ein Pixie-Cut hervorragend stylen. Dank der kurzen Haare, die wie ein Pony ins Gesicht fallen, kann eine längliche oder breite Stirn locker umspielt und kaschiert werden. Und dass Pixie-Schnitte mindestens so vielfältige Styling-Möglichkeiten wie Bob-Frisuren bieten, machen die Stars ja bereits eindrucksvoll vor.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Pixie-Cuts und Bobfrisuren von Stars wie Lily Collins, Margot Robbie, Nicole Richie, Beyoncé und Co. , von denen Sie sich vielleicht zu einer neuen Frisur inspirieren lassen können.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel