Hommage: Die Make-up-Looks von Lady Diana

am 09.09.2013 um 13:59 Uhr

Keine wurde so geliebt, hat das königliche Haus so umgekrempelt und für frischen Wind gesorgt wie sie. Jahrzehnte lang gehörte sie zu der meist fotografierten Frau der Welt: Lady Di, die Prinzessin von Wales. Nun feierte das schon heiß erwartete Bio-Pic „Diana“ vom deutschen Regisseur Oliver Hirschbiegel Premiere. Während es zum Film selbst bisher leider ziemlich schlechte Kritiken hagelte, werfen wir lieber einen genaueren Blick auf das Styling und finden, dass Naomi Watts den edlen und doch natürlichen Stil der Prinzessin von Wales gut eingefangen hat.

16 Jahre sind nun schon nach dem tragischen Tod der Prinzessin von Wales vergangen und trotzdem begeistern ihre Anmut und Grazie immer noch die nachkommenden Generationen. Lady Di war nicht nur eine unglaublich starke Frau, die sich für viele soziale Projekte aufgeopfert hat, sondern auch eine Stilikone ihrer Zeit! Den Grad zwischen schlichter, zeitloser Eleganz und für das Königshaus unüblichem Modernismus, meisterte sie mit einer selbstverständlichen Leichtigkeit. Auch ihr Make-up-Stil entwickelte sich über die Jahre hinweg bis hin zur Perfektion. Wir von der desired.de-Beauty-Redaktion wollen anlässlich des neuen Films den Geist von Lady Di nochmals aufleben lassen und widmen uns ihren ganz persönlichen Beauty-Looks!

Lupenrein: Lady Di liebte Skincare-Produkte!

Ihre Haut war mit das Schönste an ihr! Lady Diana legte sehr viel Wert auf Hautpflege und hatte jeden Morgen ihre tägliche Skincare-Routine: Zuerst mit einem milden Schaum reinigen, dann mit Rosenwasser abtupfen und schließlich mit einer milden Lotion pflegen. Lady Dianas Lieblingsmarke in puncto Gesichtscreme soll angeblich Guerlain gewesen sein, davon besaß sie eine große Auswahl an Pflege-und Kosmetikprodukten.

Wollen auch Sie ihrem Gesicht ein royales Strahlen verpassen? Dann greifen Sie zu Lady Dis Geheimtipp: Dem Guerlain Midnight Secret! Der Turbo-Entgifter aktiviert neue Energien und wirkt Schwellungen entgegen. Das Serum lässt die Haut auch nach wenigen Stunden Schlaf ausgeruht, frisch und gesund aussehen!

Spot on: Strahlende, blaue Augen

Über die Jahre hinweg veränderte sich vor allem Dianas Augen-Make-up. Während sie in den frühen 80ern oft zu dem typisch tiefblauen Kajal griff, konnte ihr das ihre persönliche Stylistin – Mary Greenwell – bald abgewöhnen. Im Interview mit dem Stylist-Magazine erzählte Greenwell, dass Lady Diana sehr empfänglich für Tipps und Neuheiten gewesen sei. Nicht nur habe sie unglaublich gerne die Vogue gelesen und sich von den Stylings inspirieren lassen, sie sei auch stets experimentierfreudig gewesen. Im Laufe der 80er habe Lady Di immer mehr gelernt, dass Beste aus sich herauszuholen. Sie betonte ihre hellblauen Augen mit einer dunklen Mascara und dynamischem Lidstrich und brachte sie somit zum Leuchten. Auch beim Nagellack war sie mutig: Oft sah man sie mit einem kräftigen Rot-Ton, angeblich gehörten die Nagellacke von Chanel zu ihren Liebsten!

Weniger ist mehr: Rouge trifft auf Nude

Wie modern das spätere Make-up der Prinzessin tatsächlich gewesen ist, merkt man erst heute! Denn in den 90ern sah man die Prinzessin immer öfter mit einem wunderschönen, natürlichen Nude-Make-up. Auf den Wangen trug sie einen leichten, rosafarbenen Blush, auch hier bevorzugte sie die Marke Guerlain. Dazu kombinierte Lady Di einen Lippenstift mit hellen Farbpigmenten, ganz im Nude-Look. Selbst die Augen betonte sie nicht mehr so stark, sondern arbeitete nur noch mit einem natürlichen Mascara. Wenn Sie den wunderschönen Nude-Look der Prinzessin nachschminken wollen, empfehlen wir Ihnen das Blush Rose Aux Joues-Rouge von Guerlain in der Nuance 03 Over Rose. Die leichte Farbe ist dementsprechend für helle Hauttypen besonders geeignet, kombiniert mit dem Rouge Automatique ebenfalls von Guerlain in der Nuance Bloom of Rose, erhalten Sie eine ganz natürlichen, frische und jugendliche Ausstrahlung!

Die schönsten Make-up-Looks von Prinzessin Diana haben wir in unserer Bildershow für Sie extra noch einmal zusammengestellt.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel