Beauty-Treatment: LED-Licht als Wunderwaffe gegen Falten, Pickel, Haarausfall und Co.

am 24.07.2014 um 15:31 Uhr

Nein, nicht etwa ein neues Nervengift, ein weiteres fragwürdiges Gerät oder eine magische Textur sollen gegen die Zeichen der Zeit helfen und allgemein verschönern, sondern simples LED-Licht. Wir zeigen Ihnen hier und in unserer Bildergalerie, was diese Beauty-Behandlung alles kann und klären die wichtigsten Fragen.

„Es werde (LED-)Licht“, zumindest wenn es nach dem Beauty-Trend geht, der derzeit bei Schönheits-Docs auf der ganzen Welt beliebt ist. Denn ob im angesagten „Bulgari Hotel“ in London, im „Four Seasons“ auf Maui oder bei führenden Salons zwischen Los Angeles, München und Bangkok: Spritzen und Skalpelle haben ab sofort eine Auszeit, schließlich kommt die LED-Beauty-Behandlung, im Fachjargon Photomedicine genannt, ganz ohne diese schmerzhaften Helfer aus. Das Gerät, eine Licht-emittierende Dioden-Lampe, mit dem die Sitzungen in den Beauty-Salons stattfinden, sieht vielmehr wie eine mobile Sonnenbank aus, die dann auf die zu behandelnde Körperstelle partiell gerichtet wird und ihre grellen Lichtstrahlen abwirft. Eine Schutzbrille ist bei jeder Behandlung also unabdinglich.

Zugegeben, ganz so neu ist die LED-Therapie auch nicht, bereits seit den 60er Jahren wird die positive Wirkung von Lichtwellen auf die menschliche Haut beobachtet und stetig weiterentwickelt. Die neuesten LED-Therapien sind allerdings hochmodern und können auf die unterschiedlichsten Makel eingehen. Auf welche genau, das verraten wir jetzt.

Hilft gegen: Haarausfall

Wer zu besonders dünnem, schütterem Haar neigt oder unter Haarausfall leidet, der könnte eine LED-Therapie in Kombination mit Infrarotlicht ausprobieren, bei der die Kopfhaut in mehreren Sitzungen gezielt bestrahlt wird. Durch die Methode soll der natürliche Wachstumsprozess angeregt, die Energieproduktion der Haarzellen angekurbelt werden und das Haar so weniger schnell ausfallen. Etwa drei Monate nach der ersten Sitzung sollen die ersten Ergebnisse sichtbar sein. Achtung: Bei ganz kahlen Stellen auf dem Kopf ist dieses Treatment eher ungeeignet.
Empfohlen werden etwa zwei Sitzungen pro Woche für den Anfang und nach den ersten drei Monaten weiterhin jeweils eine Behandlung pro Woche. Kostenpunkt: Etwa 80 Euro.

Hilft gegen: Unreine Haut

Es gibt viele Methoden, um unreine Haut oder Akne zu bekämpfen. Auch die LED-Licht-Therapie soll bei diesem Beauty-Problem helfen können und stellt eine wahrscheinlich weitaus schmerzfreiere und schonendere Variante zu aggressiven Fruchtsäurepeelings und Co. dar. Ein blaues LED-Licht wird bei der Anti-Akne-Behandlung eingesetzt und soll die Akne-auslösenden Bakterien langfristig zerstören, zu einer reduzierten Talgproduktion führen und die Selbstheilungskräfte der Haut aktivieren. Schon nach einigen Wochen soll das Hautbild wesentlich verfeinert und geklärt sein.
Insgesamt zehn Sitzungen werden benötigt, um erste Ergebnisse zu sehen. Kostenpunkt: Etwa 70 Euro pro Sitzung.

Hilft gegen: Falten

Anti-Aging boomt und gegen die Zeichen der Zeit wird alles ausprobiert, was ein verjüngendes Ergebnis verspricht. Auch auf diesem Gebiet soll die LED-Therapie eingesetzt werden können. Bei dem Treatment wirken ein rotes und gelbes LED-Licht zusammen und zerstören den Wasserfilm, der die elastischen Fasern der alternden Haut einschließt und erstarren lässt. Ist der Film aufgelöst, sollen die Hautfasern wieder befreit sein und die Hautoberfläche kann sich glätten. Nach nur zwei Sitzungen soll die Haut sichtbar stärker durchblutet, feiner, straffer und strahlender sein.

Über drei Wochen mit jeweils drei Sitzungen empfehlen sich für dieses Treatment. Kostenpunkt: Etwa 75 Euro pro Sitzung. In Deutschland können Sie die Behandlungen im Übrigen zum Beispiel in München im Haut- und Laserzentrum an der Oper erhalten.

Entdecken Sie in unserer Bildergalerie die LED-Licht-Therapie , die gegen Haarausfall, Falten und unreine Haut helfen soll.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel