Individuelle Lederaccessoires „made in Berlin“

am 18.12.2012 um 16:08 Uhr

Laptops, Smartphones, iPods und iPads finden in den von Hand angefertigten Aufbewahrungsmöglichkeiten des Labels Lapàporter im alltäglichen Business-Wahnsinn ein luxuriöses Zuhause. Erfahren Sie mehr über die Newcomer-Designerin, die exklusiven Materialien und ausgefallenen Formen und Farben.

Die Designerin Ilka Brand gründet 2008 ihr Accessoires Label Lapàporter.Seitdem kreiert sie hochwertige, stilsichere und edle Hüllen für jene technischen Utensilien, die im Alltag unverzichtbar geworden sind. Alle Produkte werden mit größter Sorgfalt und viel Liebe zum Detail in ihrem Berliner Atelier von Hand angefertigt. Das Design von Lapàporter ist dabei elegant, zeitlos und clean. Die Verbindung von einer Auswahl an weichen und luxuriösen Ledern mit der klar geschnittenen Silhouette der Produkte lässt besonders die Farbigkeit und die Beschaffenheit der Oberfläche hervortreten. Die Taschen sind in erster Linie mit Apple-Produkten kompatibel, können aber auf Kundenwunsch auch für andere Geräte angefertigt und individuell designt werden. Dabei steht Funktionalität neben einem ansprechenden Äußeren im Vordergrund. So sind Laptop- und iPad-Taschen von innen weich gepolstert und lassen sich mühelos und sicher mit einem Magnet-Knopf schließen. Sie dienen als Schutzhüllen, sind aber zugleich modische Kunstwerke.

Exklusive Materialien

Das Label setzt bei den Produkten vor allem auf wertvolle und exklusive Materialien wie Python-, Lamm-, Verlours- oder Lachsleder. Lachsleder gilt dabei als besonders innovativ und aufregend. Die strukturierte Oberfläche hat wunderschöne, natürliche Farbverläufe, individuelle Muster und macht jedes daraus gefertigte Produkt zu einem Unikat. Das Leder ist sehr strapazierfähig und wird nach einer nachhaltigen Methode in Deutschland hergestellt. Wirken Phyton- und Lachsleder rau, streng und selbstbewusst, so sind Velours- und Lammleder weich, feminin, elegant und haben eine sanfte Haptik.

Formen und Farben

Die Formen der einzelnen Stücke sind puristisch und geradlinig. Mal in Envelope-Form, dann im Two-Tone-Look oder mit Schleifendetail: Jede der kleinen Kostbarkeiten kann individuell auf seinen zukünftigen Besitzer zugeschnitten werden und auf Wunsch mit persönlichen Initialen versehen werden. Zudem erhält eine jede Hülle eine mit einem goldenen Faden in das Futter eingestickte Seriennummer. Unverwechselbar und einzigartig. Die Farben der jeweiligen Lederarten von Lapàporter sind aus einer Selektion softer und feinfühliger Töne zusammengestellt, die in Verbindung mit Schwarz und Braun einen zeitlosen Charakter entfalten. Natürliche Töne wie Reed und Cognac schaffen in der Besonderheit der verschiedenen Lederarten einen ausgefallenen Farbakzent. Mint, Mandarine, Fuchsia und Nude sorgen für frische Akzente.

Pop-Up-Store in Berlin

Bereits seit dem 15. November gibt es in Berlin einen exklusiven Showroom und Pop-Up-Shop Black Diamond. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die gesamte Kollektion des Berliner Labels Lapàporter. Alle Produkte können vor Ort erworben werden. Damit bietet Black Diamond eine ideale Anlaufstelle für alle, die noch auf der Suche nach einem schönen, funktionalen Weihnachtsgeschenk sein sind oder sich selber eine kleine Freude bereiten wollen. Bis zum 22. Dezember besteht die Chance, den Showroom und Pop-Up-Shop zu besuchen.

Kommentare