Bis in die Fingerspitzen: Das sind die Trends 2013/14 in puncto Lederhandschuhe

am 27.11.2013 um 10:10 Uhr

Wenn klirrende Kälte Ihre zarten Fingerspitzen wieder mit tausend kleinen Nadelstichen malträtiert, sind wärmende Handschuhe die Rettung. Neben angenehmer Wärme sollten die guten Stücke aber auch dem Outfit einen Mehrwert spenden. Schließlich wollen wir bei minus 20 Grad noch gut aussehen. Stilvollstes Accessoire sind dabei vor allem Lederhandschuhe, weswegen wir Ihnen heute die schönsten Modelle der Saison vorstellen möchten.

Elegante Lederhandschuhe – welches Accessoire ist im Winter wohl willkommener als diese viel zu oft vernachlässigten Kleidungsstücke. Natürlich tun es auch die schwarzen Wollhandschuhe, die wir schon seit 20 Jahren aus der Schublade kramen. Aber mit klassischen und vor allem stylischen Designer-Modellen wirkt jeder Winter-Look gleich noch viel aufregender.

Die ewigen Klassiker

Es sind die Dauerbrenner in der Lederhandschuh-Trendschleife: Schwarze Fingerwärmer von Roeckl und Co. Lederhandschuhe in edlem Schwarz, ob ganz eng anliegend oder weiter geschnitten, verleihen jedem Outfit das richtige Maß an Eleganz und sind deshalb natürlich auch in der Winter-Saison 2013/14 im Trend. Trends, die Sie weiterführen, indem Sie entweder, wie bei John Galliano gesehen, harte Kontraste setzen und die schwarzen Handschuhe zu einem weißen Mantel tragen, oder sie als stetige Begleiter im täglichen Styling-Dschungel sehen. Mit schwarzen Lederhandschuhen sind Sie immer gut und richtig beraten. Vor allem hier lohnt es sich, ein wenig mehr zu investieren. Denn die wirklich guten Stücke können Sie bei richtiger Pflege tatsächlich noch in 20 Jahren aus der Schublade holen.

Die mit verspielten Applikationen

Auch in puncto Lederhandschuh kann ein wenig Abwechslung natürlich nicht schaden. Ganz Ihrem täglichen Styling entsprechend. Diese Saison spielen die Designer dabei vor allem mit Nieten, Spitze und Fell. Auch hier sind es also die immer wiederkehrenden Klassiker, die unsere unverzichtbaren Basics jedes Jahr neu interpretieren. Ins Auge gestochen sind uns dabei die Lederhandschuhe vom Meister der Nieten persönlich: Valentino. In Valentino-Rot, Schwarz und dem typischen Nude verzücken uns die Lederhandschuhe entweder mit einem schlichteren Nieten-Besatz am Rand oder für die, die es gerne etwas auffälliger haben, mit mehr Nieten am Handrücken.

Auch Fellliebhaber werden bei Valentino fündig: Lederhandschuhe mit großen Fellkrempen sind diese Saison ein absolutes Muss und werten jeden noch so schlichten Mantel auf.

Besonderes Highlight sind allerdings die schwarzen Lederhandschuhe von Maison Fabre, die durch eine breite Bordüre aus weißer Spitze bestechen. Ein toller Eyecatcher zu Capes oder Mänteln mit halblangen Ärmeln.

Die mit viel Farbe und Muster

Bei Charlotte Ronson sahen wir sie in einem knalligen Rot, bei John Galliano in einem edlen Petrol und Miu Miu verzaubert uns mit einem knalligen Pink – was diese Saison für Mäntel und Co. gilt, ist selbstverständlich auch für Handschuhe Gesetz. Wer sich für eine Farbe nicht entscheiden kann, sollte sich für das Farbenmix-Modell von Roeckl entscheiden. Hier wird der klassische schwarze Lederhandschuh durch farbige Streifen in Pink, Rot und Orange an den Innenflächen zum Hingucker. Etwas verspielter geht es da bei Burberry Prorsum zu: Kleine Herzen verzieren nämlich die zauberhaften Handschuhe aus einem Ziegen- und Kalbsleder-Gemisch.

Diese und andere wunderbare Lederhandschuh-Modelle , mit denen Sie warmen Fingers durch den Winter kommen, finden Sie wie immer in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel