Die Lederjacke: Das It-Piece zum Frühling

am 11.06.2013 um 09:01 Uhr

Rock’n’Roll, Baby! Wenn es ein Must-Have im Frühling gibt, dann es ist wohl die Lederjacke – denn kein Kleidungsstück ist so vielseitig. Der Frühling naht und so kann man endlich wieder seine Lieblingslederjacke aus dem Kleiderschrank holen. Oder ist es Zeit für ein neues Modell? Erfahren Sie, welche Trends es gibt und welche Farben nun angesagt sind.

Lederjacken-Trends 2013

Der Boho-Chic ist zurück: Fransen über Fransen sind in dieser Saison besonders angesagt. Meistens aus Wildleder gefertigt und mit verspielten Fransen-Details an Ärmeln oder Schulterpartien. Zu einem romantischen Blümchen-Kleid und Mokassins sieht dieser Trend besonders gut aus. Ein weiterer Schnitt, der in diesem Frühjahr verstärkt auf den Fashion Weeks zu sehen war: Motorradjacken. Sie zeichnen sich durch den typischen Look aus. So sind sie an den Ellenbogen und Schultern verstärkt, das sorgt in Kombination mit einer Jeans oder einem Kleid für einen sportlich-legeren Look. Die Fliegerjacke kommt wieder in Mode, allerdings im klassischen 50er-Jahre-Look, heißt also mit Bündchen und Glatt- anstelle von Wildleder. Das typische Teddyfell am Kragen verschwindet bei den Modellen im Frühling allerdings.

Farben im Frühling

Schwarz ist natürlich der Klassiker unter den Lederjackenfarben und jede Frau sollte mindestens eine schlichte Jacke in ihrem Kleiderschrank haben. Wer allerdings ein Fan von ausgefallenen Farben ist, für den kommen die Trends 2013 wie gerufen. Leuchtendes Rot, Sonnengelb oder ein kräftiges Orange sorgen für frischen Wind. Beim Styling sollten Sie den Rest des Outfits allerdings ruhig halten, denn diese Jacken sind auffällig genug.

Mutli-Color ist ein weiterer Farb-Trend. Bei diesem Look wird die Lederjacke in verschiedene Farbfelder unterteilt: Zum Beispiel werden nur die Ärmel in einer anderen Farbe ausgewählt. Oder im Patchwork-Stil aus verschieden farbigen Lederelementen zusammengefügt. Zarte Pastelltöne wie Himmelblau, Flieder und Zitronengelb sind weitere Farbvarianten für 2013. Ein besonderes Highlight: Lederjacken in metallischen Farben wie Gold, Kupfer oder Gold. Das rockt einfach jedes noch so schlichte Outfit!

Lederjacken: Tipps für den Kauf!

Es muss nicht immer Leder sein, Kunstleder sieht gerade heutzutage täuschend echt aus und ist genauso weich und qualitativ hochwertig. Generell lohnt es sich aber, in gute Qualität zu investieren, denn Leder ist strapazierfähig – und Sie haben auch dementsprechend lange etwas davon. Beim Anprobieren darf die Jacke ruhig ein bisschen zu eng sein, denn Leder dehnt sich mit der Zeit aus. Zur Pflege empfiehlt sich die Jacke alle sechs Wochen ins Bad, nachdem Sie geduscht haben, zu hängen. Die vorhandene Luftfeuchtigkeit verhindert das Austrocknen des Leders. Vor dem ersten Tragen sollten Sie Ihre neue Lieblingsjacke unbedingt mit farblosem Pflegespray behandeln. Dabei 30 Zentimeter Abstand halten, sonst kann es zu Verfärbungen kommen. Wenn trotz des Schutzes dennoch Wasserflecken entstehen, reiben Sie sie am besten mit einer speziellen Gummibürste weg. Wichtig: Immer in Faserrichtung reiben. Wenn es nicht hilft: Die Jacke immer in eine Reinigung geben.

Kommentare