Die zukünftige Königin von Spanien ist “perfektionistisch”

am 05.06.2014 um 17:28 Uhr

Viele Spanier demonstrieren seit Tagen gegen die Monarchie und setzen so den zukünftigen König Felipe und seine Ehefrau Letizia mächtig unter Druck. Die Verantwortung, die fortan auf ihren Schultern lastet, ist den beiden anzusehen. Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Rücktritt von Juan Carlos wirkten die beiden mehr als verkrampft.

Die Anspannung und der Druck scheinen vor allem der zarten Letizia zuzusetzen. Denn sie selbst hat ein hohes Verantwortungsbewusstsein, weiß ihre ehemalige Chefin. Im Interview mit RTL sagt die TV-Journalistin Victoria Lafora: “Letizia ist ein Mensch mit einem großen professionellen Ehrgefühl, der sich außerordentlich darum bemüht, seine Arbeit gut zu machen.” Die beiden kennen sich vom spanischen Fernsehen, Lafora war die Vorgesetzte von Letizia und ist noch heute mit ihr befreundet.

“Sie will, dass alles perfekt ist”

Ihre ehemalige Chefin bescheinigt Letizia folgende Attribute: “Sie überlässt nichts dem Zufall, sie ist sehr perfektionistisch und will, dass alles perfekt ist.” Die beiden haben es nicht einfach, aus dem angekratzten Image, dass die Monarchie durch Korruptionsskandale und andere Affären erschüttert, positiv hervorzustechen. Jetzt müssen Volksnähe und ein entspanntes Verhalten die Spanier wieder versöhnlicher stimmen. Vielleicht sollte Letizia einfach mal die Hofetikette nicht ganz so ernst nehmen, denn ihre Chefin weiß: “Im wirklichen Leben ist Letizia ein völlig normaler Mensch, der immer gut ankam.”

Letizia war immer sehr dünn

Böse Zungen behaupten seit Jahren, Letizia leide unter einer Essstörung. Auch dazu äußert sich Victoria Lafora: “Nein, sie war immer sehr, sehr dünn. Wir haben oft zusammen gegessen, und sie isst so viel wie jeder normale Mensch auch.”

Wie Letizia zukünftig mit der Anforderungen umgeht, die an sie als Königin von Spanien gestellt werden, bleibt abzuwarten. Am 18.Juni soll ihr Mann Felipe zum Staatsoberhaupt ernannt werden. Ein schwere Aufgabe in einer Zeit, die das Königspaar mit einem Lächeln sicher besser meistern könnte.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel