Beauty-Trend

Lip Tattoos: Vollere Lippen ganz ohne Schönheits-Operation und Make-up?

am 01.09.2015 um 18:25 Uhr

Zugegeben, bislang hat man mit einem Lip-Tattoo wohl eher die albernen Motive verbunden, die sich Stars wie Miley Cyrus oder Justin Bieber aus einer Laune heraus auf die Innenseite ihrer Lippe tätowieren ließen. Statt Kätzchen und Schriftzügen, verfolgen die neuen Lip Tattoos allerdings einen ganz anderen Zweck: Nämlich einen prallen, sinnlichen Schmollmund und das 24/7. Hier und in der Bildergalerie erfahren Sie alles, was Sie jetzt dazu wissen müssen.

Die optische Vergrößerung der Lippen steht seit jeher ganz oben auf der Liste der Beauty-Treatments. Ob mit Hilfe von Make-up oder aber durch eine Injektion von Botox, Hyaluronsäure und Co., viele Methoden scheinen den Traum von einem sinnlichen Schmollmund wahr werden lassen zu können. Die neueste Behandlung stellen wir Ihnen hier einmal näher vor.

Permanent Make-up: Der Trend aus den 90ern ist zurück

Ja, auch wir mussten bei dieser Feststellung einmal tief durchatmen und wollten es zunächst nicht glauben: Permanentes Make-up scheint zurück zu sein und mit ihm Erinnerungen an viel zu dunkle Lipliner, zu starke, womöglich falsch angemalte Fake-Augenbrauen oder dicke Eyeliner rund um das Auge. Und das ganze nicht etwa für einen Tag, sondern gleich für immer. Doch aufatmen, auch wir mussten uns eines Besseren belehren lassen und haben mit den Lip-Tattoos von heute etwas dazu gelernt. Denn die Idee morgens aufzuwachen und bereits einen fertig geschminkten Kussmund zu haben, ist ja an sich nichts verkehrtes, richtig?

Lip-Contouring vs. Lip-Tattoos

Und so liegt es nahe, dass Beauty-Profis das Permantent Make-up von damals perfektioniert haben. Dabei werden die Grundlagen des Lip-Contourings hinzugezogen und der Mund so konturiert und mit verschiedenen Schattierungen in zarten und möglichst natürlichen Nude- und Rosatönen in Szene gesetzt, dass dieser optisch größer wirken. Die Kontur der Lippen wird mit einem Ton nachgezogen, der etwas dunkler ist als die eigene Lippenfarbe. Anschließend werden natürliche Fältchen nachgezeichnet und die Lippen mit einem helleren Ton ausgemalt, sodass die Lippen zwar geschminkt und viel größer erscheinen, aber immer noch natürlich aussehen. Dieser Vorgang wird, anders als beim Lip-Contouring, mit einer Tattoo-Nadel und mit verschiedenen -Farben vollzogen. Nicht erschrecken: Auch wenn bei den meisten Frauen das Ergebnis nach der Tattoo-Sitzung ziemlich auffällig erscheint, werden die Farben nach einigen Tagen blasser und dann entsprechend natürlicher.

Fazit: Das Lippen-Tattoo könnte, sofern es gut gemacht wird, tatsächlich eine gute Alternative zu Botox und Co. sein. Ganz schmerzfrei wird allerdings auch diese Methode nicht sein. Da das Ergebnis bis etwa 10 Jahre hält und circa 400 Euro kostet, sollten Sie sich diese Entscheidung besser zweimal durch den Kopf gehen lassen. Unser Tipp: Lassen Sie sich die Lippen in dem Kosmetik-Studio Ihres Vertrauens in jedem Fall vor dem Lip-Tattoo einmal mit Make-up aufmalen, um zu sehen, ob die Vorstellungen hier übereinstimmen. Denn Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.

Entdecken Sie in der Fotoshow noch einmal alle wichtigen Facts rund um Lip-Tattoos .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel