Make-up

Besser nicht: Diese Lippenstiftfarben lassen Sie alt aussehen

am 25.02.2016 um 16:26 Uhr

Dieses Problem kennen wahrscheinlich die meisten Frauen. Manchmal dauert es ewig, bis wir die richtige Lippenstiftfarbe gefunden haben, die wirklich zu unserem Typ passt. Am liebsten orientieren wir uns ja an den vielen Hollywood-Schönheiten auf den roten Teppichen, die mit ihren Kussmündern glänzen. Aber rot ist nicht gleich rot, und pink ist nicht gleich pink. Denn Lippenstifte wirken an jeder Frau anders. Wenn man da mal an die falsche Farbe gelangt, sieht Frau schnell ein paar Jahre älter aus. Hier und in unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, welche Nuancen sie älter oder jünger erscheinen lassen.

Auch der größte Popstar kann sich mal irren, wenn es um das Make-up geht. Bei den Tony Awards im Sommer trat Jennifer Lopez mit dunklen Lippen im Lila-Stich vor die Fotografen. Damit war der Kontrast zu ihrem olivfarbenen Teint zu krass. Folge: der Megastar wirkte viel älter. Aber gut zu wissen, dass nicht nur wir Normalos mal daneben liegen können.

Lippenstift: Das macht Sie älter

In der Theorie stellen wir uns dunklen Lippenstift zwar sexy und elegant vor – doch nicht für jede Frau ist er die richtige Wahl. Dunkle Nuancen wie Burgunderrot oder Brombeere lassen den Mund kleiner, schmaler und härter wirken. Und das lässt Sie letztendlich älter aussehen. Wer da keine natürlichen vollen Lippen hat, sollte ab 30 lieber von zu dunklen Tönen absehen. Achten Sie in jedem Fall auf Ihren Hautton. Bei gelbgrundiger oder olivfarbenen Haut wirken kalte Töne zu hart. Sie sollten lieber zu warmen Rottönen greifen. Bei einem rosastichigen Teint hingegen strahlen Lippen in kühlen Tönen wie Rosé oder Rosenholz. Grundsätzlich sollten Farbe und Teint immer übereinstimmen!

Und diese Farben machen Sie jünger

Aber keine Sorge, lieben Damenwelt. Nur weil Sie sich nicht älter schminken wollen, heißt das nicht, dass Sie komplett auf Farbe verzichten müssen. Ganz im Gegenteil. Auch farbiges Make-up kann dazu beitragen, dass Frau optisch jünger wirkt. Der Hintergrund hierbei ist, dass der menschliche Körper mit zunehmenden Alter an Farbpigmenten verliert. Wenig intensive Farbkontraste im Gesicht einer Frau werden also instinktiv als ein Zeichen von Alter erkannt. Im Umkehrschluss verbinden wir also Farbe mit Jugend. Diese sollte nur bedacht gewählt werden!

Wenn es um Lippenstifte geht, sind die absoluten Farb-Klassiker Rosenholz, mattes, kräftiges Rot sowie mattes Pink. Letzteres funktioniert sogar bei Zähnen, die nicht mehr strahlend weiß sind. Mit diesen Tönen können Sie nichts falsch machen und liegen bei jedem Anlass richtig. Wer experimentierfreudiger ist, darf sich auch an knalligere Farben wie ein kräftiges oder dunkles Pink wagen. Auch leuchtend rote Lippen gehen nie aus der Mode. Achten Sie nur darauf, dass der Rest des Make-ups schlichter ausfällt.

In unserer Bildergalerie haben wir für Sie die Tipps und Tricks rund um Lippenstiftfarben noch einmal zusammen gefasst.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel