Verlockend schön: Mit diesem Hairstyling drehen Sie Locken so richtig auf!

am 03.06.2013 um 11:03 Uhr

Immer glatt ist langweilig – das finden auch viele Hollywoodstars. Daher setzen Promis wie Sarah Jessica Parker, Lilly Becker, Vanessa Hudgens, Scarlett Johansson und Leighton Meester auf eine kunstvolle Lockenpracht, die sie auf den roten Teppichen der Welt zur Schau stellen. Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem Lockenstab eine aufregende Mähne auch zu Hause hinbekommen.

Das Styling mit dem Lockenstab ist eine Wissenschaft für sich. Denn damit sich die Mühe auch auszahlt und das Ergebnis einfach umwerfend wird, sollte man ein paar Dinge beachten, bevor man ans Werk geht. Sonst kringelt sich das Haar am Ende noch ganz anders, als gewünscht oder die schöne Pracht hängt sich schnell wieder aus und kann zudem das Haar unnötig strapazieren. Auf dass sich Ihr Haar verlockend lockt, ohne Schaden zu nehmen, hat desired.de einige Tipps und Tricks für Sie.

Locken rocken: So klappt es garantiert

Bevor Sie mit den Locken starten, föhnen Sie das Haar vorab, um Spannung in das Haar zu bekommen, damit die Locken anschließend länger halten. An oberster Stelle steht der Schutz des Haares, daher sollten Sie auf das trockene Haar unbedingt ein Hitzeschutzspray auftragen. Wenn Sie einen Scheitel tragen oder für die bestimmte Frisur einen Scheitel vorsehen, so sollten Sie diesen zuerst ziehen. Nun können Sie loslegen. Teilen Sie Ihr Haar zunächst in zahlreiche dicke Strähnen. Bei langem Haar geht das am besten, wenn Sie die hinteren Haare nach vorne kämmen, so erreichen Sie vor allem bei langem Haar auch das am Hinterkopf. Beginnen Sie zunächst mit dem Unterhaar. Stecken Sie dafür das restliche Deckhaar hoch, sodass Sie mit dem Lockenstab an alle Strähnen kommen. Bearbeiten Sie dann die nächste Lage des Haares und arbeiten Sie sich so Schritt für Schritt nach oben zum Deckhaar vor. Bei den feinen Strähnen um das Gesicht herum sollten Sie sich vorher überlegen, wie diese fallen sollen – nach vorne oder nach hinten? Dann müssen Sie den Lockenstab entsprechend ansetzen.

Wie hält die Lockenpracht besonders lange?

Die Locken am besten vorsichtig vom Lockenstab schieben und die eingerollte Strähne zum Auskühlen feststecken. Wenn die Locken in der Form auskühlen, sorgt dies für einen extra langen Halt. Außerdem ist eine Föhnlotion oder auch Sprühfestiger sehr empfehlenswert. Vor der Stylingprozedur aufs Haar gesprüht, verlängert es die Haltbarkeit. Anschließend sorgt ein Haarspray natürlich auch für sein Übriges. Mit etwas Haarwachs krisseln die Locken nicht so schnell. Wer regelmäßig die Haare aufdrehen möchte, der sollte sich ein paar Stufen ins Haar schneiden lassen – diese machen es leichter und verlängern damit auch die Haltbarkeit der Locken. Denn feststeht: Wer sehr langes, dickes Haar hat, das von Natur aus eigentlich glatt ist, kann gegen die Schwerkraft nur wenig und kurzfristig etwas unternehmen.

Welche Locken sind gewünscht?

Aus den gezauberten Locken werden rasch mondäne Wellen, indem man sie vorsichtig ausbürstet und dementsprechend formt. Wer einen ganz natürlichen, etwas wilden Look bevorzugt, der kann die Pracht einfach mit den Fingern durchgehen oder mit einem Spray zu einer lässigen Beach-Mähne stylen. Im Trend liegt: nur wie Blake Lively die Spitzen zu locken, das wirkt besonders feminin und romantisch und bringt mehr Volumen ins Haar. Probieren Sie es doch einmal aus!

Kommentare