Marios Schwab: Architektur zum Anziehen

am 15.09.2014 um 09:00 Uhr

Immer wieder lassen sich Designer von architektonischen Gebilden inspirieren – die Geradlinigkeit, die Symmetrie und die Struktur imposanter Bauten regt zu Kreationen an, die vom Betrachter als clean und unaufgeregt empfunden werden. Ideal für alle, die auch in Fashion-Fragen auf gerade Linien setzen. Wie Designer Marios Schwab das für Spring/ Summer 2015 umgesetzt hat, zeigte er auf der London Fashion Week und wir verraten es Ihnen hier sowie in unserer Fotoshow.

Der in Athen geborene Marios Schwab wollte eigentlich einmal Balletttänzer werden, begann aber im Alter von 15 Jahren in Österreich seine Maßschneiderei-Fertigkeiten auszubilden. Nach einer vierjährigen Ausbildung zog es den angehenden Designer an die Berliner ESMOD, der Internationalen Hochschule für Kunst und Design, die er mit Auszeichnung abschloss. Dann ging es weiter nach London ans renommierte Central Saint Martins, bevor er im Jahr 2005 anfing, sein Label aufzubauen. Nur ein Jahr später gab er sein Debüt auf der London Fashion Week und begeistert seitdem nicht nur die Fashion-Welt, sondern auch Promi-Damen wie Blake Lively, Jessica Chastain oder Marion Cotillard.

Die Kollektion: Es sind moderne Business-Looks gepaart mit einer gewissen Strenge. Kreationen für starke Frauen. Den Brit-Klassiker Trenchcoat erfindet Schwab neu und setzt ihn aus einem Bleistiftrock mit vorderem Schlitz und einer kastenförmigen Kurzjacke wieder neu zusammen. Es folgen ein Jumpsuit mit tiefem Revers-Ausschnitt, Zweiteiler aus langer Weste und Bleistiftrock mit Cut-Out-Schlitz, Kleider und Röcke mit asymmetrischem Saum stehen weiten, gerade geschnittenen T-Shirt-Kleidern gegenüber. Muster aus Linien treffen auf akkurate Einfarbigkeit aus Creme, Grau, Weiß, Grünblau oder Schwarz.

Besonderer Eyecatcher: Der Einfluss der Architektur findet sich in verschwimmenden Gittermustern auf Westen und Blusen und Schwabs griechische Herkunft verewigt sich in Prints imposanter Statuen.

Die Beauty-Looks: Struktur und Geradlinigkeit finden sich auch in den Make-up-Looks der Models wieder. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein perfektes Nude-Make-up, entpuppt sich auf den zweiten Blick als architektonische Entsprechung. Die Augenlider werden in kühles Weiß-Grau gehüllt und mit einem waagerechten Lidstrich versehen. Die Lippen werden entsprechend der natürlich Töne der Models in passende Nude-Töne gehüllt.

Entdecken Sie hier und in der Fotoshow die Looks und Highlights der Show von Marios Schwab auf der London Fashion Week SS 2015 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel